U19-EM | Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Beginn der U19-Europameisterschaft

U19-EM 2022
News

Spotlight | Eine WM mag es in diesem Sommer zwar nicht geben. Dennoch muss man nicht ganz ohne Fußball auskommen. Am Samstag beginnt die U19-Europameisterschaft. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Turnier.

Wo wird gespielt?

Das Turnier wird in der Slowakei ausgetragen. Genauer gesagt in folgenden fünf Stadien:

  • City Aréna – Štadión Antona Malatinského (Trnava, 19.200 Plätze)
  • MOL Aréna (Dunajská Streda, 12.700 Plätze)
  • Štiavničky – Štadión SNP (Banská Bystrica, 7.900 Plätze)
  • Mestský štadión Žiar nad Hronom (Žiar nad Hronom, 2.309 Plätze)
  • NTC Senec (Senec, 3.264 Plätze)

Letzteres kommt nur im Playoff um ein Ticket für die U20-Weltmeisterschaft zwischen den beiden Gruppendritten zum Einsatz.

Mehr News und Stories rund um die Nationalmannschaften

Wann wird gespielt?

Die Gruppenspiele dieser U19-Europameisterschaft finden am 18./19., 21./22. sowie 24./25. Juni statt. Drei Tage später steigen die beiden Halbfinals sowie das Playoff-Spiel zwischen den beiden Gruppendritten. Das Finale ist am 1. Juli in Trnava.

 



 

Der gesamte Spielplan

Samstag, 18. Juni 2022, 1. Spieltag

  • 17:30: Slowakei vs. Frankreich (Trnava)
  • 20:00: Italien vs. Rumänien (Dunajská Streda)

Sonntag, 19. Juni 2022, 1. Spieltag

  • 17:30 Uhr: Serbien vs. Israel (Žiar nad Hronom)
  • 20:00 Uhr: England vs. Österreich (Banská Bystrica)

Dienstag, 21.06.2022, 2. Spieltag

  • 17:30: Slovakei vs. Italien (Trnava)
  • 20:00: Rumänien vs. Frankreich (Dunajská Streda)

Mittwoch, 22.06.2022, 2. Spieltag

  • 17:30: Israel vs. Österreich (Žiar nad Hronom)
  • 20:00: England vs. Serbien (Banská Bystrica)

Freitag, 24.06.2022, 3. Spieltag

  • 17:30: Rumänien vs. Slowakei (Trnava)
  • 17:30: Frankreich vs. Italien (Dunajská Streda)

Samstag, 25.06.2022, 3. Spieltag

  • 20:00: Israel vs. England (Žiar nad Hronom)
  • 20:00: Österreich vs. Serbien (Banská Bystrica)

Dienstag, 28.06.2022, Playoff zur U20-WM

  • 17:00: Dritter Gruppe A vs. Dritter Gruppe B (Senec)

Dienstag, 28.06.2022, Halbfinale

  • 17:30/20:00: Sieger Gruppe A vs. Zweiter Gruppe B (Trnava/Dunajská Streda)
  • 17:30/20:00: Sieger Gruppe B vs. Zweiter Gruppe A (Trnava/Dunajská Streda)

Freitag, 01.07.2022, Finale

  • Sieger Halbfinale 1 vs. Sieger Halbfinale 2 (Trnava)

Welche Mannschaften nehmen teil?

Acht Teams in je zwei Vierergruppen. Gastgeber Slowakei, Rumänien, Italien und Frankreich bilden Gruppe A. England, Israel, Serbien sowie Österreich Gruppe B. Nicht dabei ist Titelverteidiger und Rekordsieger Spanien, die in der zweiten Qualifikationsgruppe, der sogenannten Elite Round, in der sich – anders, als in der ersten Qualifikationsrunde nur der Gruppensieger durchsetzt – Österreich den Vortritt lassen mussten. Selbiges Schicksal ereilte auch die deutsche U19 von Hannes Wolf, die mit lediglich zwei Zählern Letzter hinter Italien (7), Belgien (4) und Finnland (3) wurde.

Wo gibt es die Spiele zu sehen?

Mangels eigener Beteiligung haben die einschlägigen deutschen Sender die Gelegenheit zur Sicherung der Übertragungsrechte verstreichen lassen. In Österreich werden die Spiele vom ORF übertragen. Heißt, wenn man diesen Artikel aus dem Südosten Baden-Württembergs oder dem Süden Bayerns liest, hat man eine gute Chance, die Spiele zu sehen. Für alle, die weiter nördlich leben, bietet die UEFA auf ihrer Website Livestreams an.

Wer sind die Stars des Turniers?

Die letzten beiden Ausgaben des Turniers fielen aufgrund der COVID-19-Pandemie noch aus. 2020 sollte das Turnier eigentlich in Nordirland stattfinden, ein Jahr später strich die UEFA auch die in Rumänien geplante Europameisterschaft, um die jungen Spieler auf den Reisen, beziehungsweise dem Turnier selbst keiner zu großen Infektionsgefahr auszusetzten.

So datiert die letzte Ausgabe der U19-Europameisterschaft vom Jahr 2019. Damals setzten sich die Spanier dank eines Doppelpacks von Ferran Torres 2:0 gegen Portugal durch. Mit Juan Miranda (Real Betis), Hugo Guillamón (Valencia CF), Bryan Gil (Tottenham) oder dem Ex-Dortmunder Sergio Gómez (RSC Anderlecht) haben auch einige andere Akteure des Siegerteams den dauerhaften Sprung in die Oberschicht des Profifußballs geschafft.

U19-EM 2022 Gnonto

Photo by Ville Vuorinen/Getty Images

Deutschlandweit dürfte der bekannteste Name des Turniers wahrscheinlich Wilfried Gnonto lauten. Der Angreifer des FC Zürich war in der Nations League an zwei der drei italienischen Treffer gegen Deutschland (1:1, 2:5) direkt beteiligt und ist mit fünf Treffern in der Qualifikation Toptorschütze seines Teams. Innenverteidiger Giorgio Scalvini kam am Dienstag ebenfalls zum Einsatz, genauso wie es auch bei Atalanta regelmäßig der Fall ist.

Aber auch andere Teams haben einige Spieler zu bieten, die sich in den Topligen Europas bereits einem breiteren Publikum präsentieren durften, so wie Dane Scarlett (Tottenham), Carney Chukwuemeka, der bei Aston Villa regelmäßig zum Profikader zählt. Daniel Jebbison durfte in Sheffield Uniteds Abstiegssaison 2020/21 ebenfalls vier Premier-League-Einsätze verbuchen. Eher ungewollt Bekanntheit erlangte vor Kurzem Levi Colwill. Der 19-jährigen Chelsea-Leihgabe unterlief für Huddersfield im Playoff-Endspiel gegen Nottingham Forest ein Eigentor. Inzwischen ist er zu seinem Ausbildungsklub zurückgekehrt.

Bei den Franzosen konnte Mohamed-Ali Cho bereits auf sich aufmerksam machen. So sehr, dass Real Sociedad 11 Millionen Euro an seinen Klub Angers zahlen wird. Édouard Michut wurde von Mauricio Pochettino ebenfalls einige Male in den Profikader berufen und kam in den letzten sechs Ligue-1-Partien dreimal zum Einsatz, während Simon Ngapandouetnbu bei Olympique Marseille hinter Steve Mandanda und Pau López zum Stammkader gehört.

Unsere Nachbarn aus dem Süden können derweil Yusuf Demir aufbieten, der die vergangene Hinrunde als Leihspieler von Rapid Wien beim FC Barcelona verbrachte. Kennern der Regionalliga dürfte der Name Emilian Metu ein Begriff sein. Der 19-Jährige kam in der abgelaufenen Saison auf 24 Einsätze für die Zweitvertretung des FC Bayern.

Photo by Ville Vuorinen/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Elf wird nicht als Gast an der EM-Qualifikation teilnehmen

DFB-Elf wird nicht als Gast an der EM-Qualifikation teilnehmen

29. September 2022

News | Die deutsche Nationalmannschaft verzichtet auf eine Gast-Rolle in der Qualifikation zur Heim-EM 2024 und wird seine Testspielgegner somit selbst auswählen können, bestätigt Oliver Bierhoff. Bierhoff bestätigt: DFB-Elf verzichtet auf Gast-Regelung Die deutsche Nationalelf wird in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2024 im eigenen Land lediglich Testspiele bestreiten . Damit verzichtet die DFB-Elf auf […]

WM-Trikot: Dänemark-Ausrüster Hummel mit klarem Statement zu Katar

WM-Trikot: Dänemark-Ausrüster Hummel mit klarem Statement zu Katar

28. September 2022

News | Die meisten Beteiligten legen den Mantel des Schweigens über die höchst umstrittene Menschenrechtslage im WM-Gastgeberland Katar. Sportartikelhersteller Hummel sendet mit dem Trikot der dänischen Nationalmannschaft nun aber eine klare Botschaft. Wasserzeichen auf WM-Trikot: Hummel zeigt Haltung Heute Mittag stellte Hummel die WM-Trikots der dänischen Nationalmannschaft vor. Auffällig: Verband- und Ausrüsterlogos sind auf sämtlichen Jerseys nur […]

DFB-Elf: Florian Wirtz könnte Flicks Geheimwaffe werden

DFB-Elf: Florian Wirtz könnte Flicks Geheimwaffe werden

28. September 2022

News | Florian Wirtz befindet sich nach seinem erlittenen Kreuzbrandriss auf dem Weg der Besserung. Der 19-Jährige steht bereits wieder auf dem Fußballplatz und schraubt seine Belastung nach und nach immer weiter hoch. Trotz seiner langen Ausfallzeit scheint Bundestrainer Hansi Flick auf den offensiven Mittelefeldspieler zu setzen und würde ihn gerne mit zur WM nach […]


'' + self.location.search