„Angriff des deutschen Giganten“ – Die Pressestimmen zur Bayern-Gala gegen Barca

Kimmich, Hernández (beide FC Bayern) bejubeln Sieg
News

News | Der erste Spieltag der Champions League startete direkt mit dem Kracher Bayern gegen Barca. Die internationalen Pressestimmen zum Champions-League-Auftakt der Münchner:

Barca gegen Bayern ein „Porträt der Impotenz“

Bild (Deutschland): „Barça ist für Bayern kein Gegner mehr – Lewandowski und Müller treffen im Camp Nou“

 

Spiegel Online (Deutschland): „FC Bayern gewinnt deutlich bei einem schwachen FC Barcelona. Großer Name, Auswärtsspiel im Camp Nou – aber keine Probleme gehabt: Bayern München hat beim FC Barcelona den perfekten Champions-League-Start gefeiert. Fernschüsse und Abpraller wurden zu Münchner Waffen.“

Süddeutsche Zeitung (Deutschland): „Nicht ganz 8:2. Mit einem 3:0-Sieg startet der FC Bayern nahezu problemlos in die Champions League – gegen eine erschreckend schwache Barcelona-Elf, der immerhin eine Demütigung wie beim letzten Mal erspart bleibt. Wobei: Hat eigentlich jemand die Telefonnummer von Sepp Maier?“

Mehr News zum internationalen Fußball (Champions League und Europa League)

Marca (Spanien): „Der Unterschied ist immer noch katastrophal Es waren keine acht wie vor 13 Monaten, aber die Bayern sind in allen Aspekten eines im Umbruch befindlichen Barcelonas weiterhin weit vorne, auch wenn sie es nicht gerne annehmen.“

AS (Spanien): „Porträt der Impotenz. Ein Bayern im dritten Gang liquidiert Barcelona, das nicht einmal kitzeln kann. Lewandowski vollstreckt mit zwei Toren ein Barça, das am Ende mit Kindern spielt.“

Sun (England): „Barcelona 0 Bayern München 3: Robert Lewandowski trifft im 18. Spiel in Folge, während das Leben ohne Messi für Barca düster aussieht.“

Lewandowski (Bayern) behauptet Ball

Photo: Joan Valls / Imago

Daily Mail (England): „Die Katalanen erleiden einen weiteren Angriff des deutschen Giganten. Thomas Mullers abgefälschter Treffer und Robert Lewandowskis Doppelpack führen dazu, dass im Nou Camp „Koeman Out“-Rufe auftauchen.“

Gazzetta dello Sport (Italien): „Bayern misshandelt Barça im Camp Nou.“

Corriere dello Sport (Italien): „Lewandowski haut Barça um.“

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League: Vier Erkenntnisse nach dem ersten Spieltag

Champions League: Vier Erkenntnisse nach dem ersten Spieltag

17. September 2021

Die Champions League ist zurück, und mit ihr packende Duelle, Gänsehaut und viele Aha-Momente. Natürlich ist der Zeitpunkt noch zu früh, um rigoros Schlüsse in Betracht auf den weiteren Saisonverlauf zu ziehen. Dennoch liefert uns der Auftakt bereits erste Erkenntnisse darüber, woran es bei der ein oder anderen Mannschaft noch hakt und was wir uns […]

Europa League | Spätes Drama in Frankfurt, Osimhen rettet Napoli

Europa League | Spätes Drama in Frankfurt, Osimhen rettet Napoli

16. September 2021

Eintracht Frankfurt empfing zum Auftakt der Europa League Fenerbahçe. Ebenfalls im Einsatz am Donnerstagabend: Die AS Monaco um Niko Kovač, die bei Sturm Graz antritt sowie Leicester City und Napoli im Spitzenduell des Abends. Lammers rettet das Remis, Pérez legt für Leicester vor Eintracht Frankfurt musste zum Europa-League-Auftakt auf Christopher Lenz verzichten, der an muskulären […]

Platzverweis & späte Gegentore: Union Berlin verliert bei Slavia Prag

Platzverweis & späte Gegentore: Union Berlin verliert bei Slavia Prag

16. September 2021

News | Zum Auftakt der Gruppenphase in der Conference League musste der FC Union auswärts beim tschechischen Vertreter Slavia Prag ran. Am Ende gewann Slavia mit 3:1 (1:0).  Slavia entscheidet Spiel gegen Union spät Im strömenden Regen in Prag entwickelte sich gleich zu Beginn eine Partie, in der die Gastgeber zeigen wollten, was sie können. […]


'' + self.location.search