Champions League | Klopps Jubiläum, Bayerns Heimfluch, Frankfurt wie Kaiserslautern und Stuttgart? – Zahlen und Fakten zum 6. Spieltag

Champions League Liverpool FC SSC Napoli
Spotlight

News | Ein Spieltag steht noch an in der Gruppenphase der Champions League dieser Saison. An diesem wird Jürgen Klopp ein besonderes Jubiläum feiern, Bayern versuchen, den Heimfluch einer Begegnung zu bezwingen – und Frankfurt will mit Kaiserslautern oder dem VfB Stuttgart gleichziehen.

FC Bayern – Inter Milan (Dienstag, 21:00 Uhr, Hin: 2-0)

Tabellarisch ist in der Gruppe C alles geklärt. Dennoch könnte das Heimspiel des FC Bayern gegen Inter Milan ein historisches werden. Am 23. November 1988 liefen sich beide Teams erstmals im europäischen Wettbewerb über den Weg, damals im UEFA Cup. Seitdem gab es in diesem Duell nicht einen einzigen Heimsieg. Viermal setzten sich die Münchener durch, dreimal Inter – immer auswärts. 2006 war der FC Bayern nah dran, die Serie zu durchbrechen – bis Patrick Vieira mit seinem 1:1 in Minute 91 die Party crashte. Selbst das Finale 2010 auf neutralem Boden im Santiago Bernabéu gewann das als Auswärtsteam gelistete Inter. Am 1. Spieltag gab es für den Rekordmeister – dank Leroy Sané und einem Eigentor Danilo d’Ambrosios – ein 2:0 in San Siro.

Champions League FC Bayern Inter Milan

Photo by CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Gleichzeitig könnten die Münchener für einen neuen Rekord in der Gruppenphase sorgen: Sollten sie gewinnen, wäre es das zweite Mal in Folge, dass sie die Gruppenphase mit Maximalpunktzahl abschließen. Das ist bisher genauso wenig jemandem geglückt wie dreimal 18 Punkte binnen vier Saisons. Das einzige Spiel, das der FC Bayern in diesem Zeitraum nicht gewinnen konnte, war ein 1:1 bei Atlético Madrid aus der Spielzeit 2020/21.

Mithelfen dieses Spiel zu gewinnen, sollen Eric-Maxim Choupo-Moting und der wahrscheinlich ebenfalls von Beginn an spielende Mathys Tel. Choupo-Motings 83 Minuten pro Tor in der Champions League sind Bestwert von allen Spielern, die mindestens zweimal für die Münchener in der Königsklasse trafen. Zudem war er auch unter den Torschützen beim 2:1 über Simone Inzaghis Lazio im März 2021. Sollte Mathys Tel treffen, wäre er Bayerns jüngster Torschütze in allen drei großen Wettbewerben.

Sporting CP – Eintracht Frankfurt (Dienstag, 21:00 Uhr, Hin: 3-o)

Das Spiel im Estádio José Alvalade ist für Eintracht Frankfurt ein must-win. Da sie als Dritter in den letzten Spieltag gehen, bringt sie nur ein Sieg sicher ins Achtelfinale. Sollte Tottenham parallel in Marseille patzen, wäre sogar noch der Gruppensieg möglich. Die letzte deutsche Mannschaft, die ihre Gruppe beim Champions-League-Debüt gewinnen konnte, war der 1. FC Kaiserslautern 1998/99. Der VfB Stuttgart 2003/04 hingegen war der letzte Bundesligist, der sich bei seinem Königsklassendebüt für die K.O.-Runde qualifizieren konnte.

Sollte Frankfurt gewinnen, wäre es ihr zweiter Sieg nacheinander im Europapokal der Landesmeister/der Champions League. Letztmals zwei Partien nacheinander konnte die Eintracht zuletzt im Mai und April 1960 gewinnen, als man sich 6:1 und 6:3 im Halbfinale 1959/60 gegen die Rangers behauptete. Eine Begegnung, mit der Frankfurt auch in jüngerer Vergangenheit äußerst positive Erfahrungen gemacht hat.

Champions League Sporting CP Eintracht Frankfurt

Photo by Alex Grimm/Getty Images

Gute Erfahrungen hat zuletzt auch Sporting mit Bundesligaklubs gemacht. Die letzten beiden Aufeinandertreffen mit deutschen Teams, gegen Borussia Dortmund vergangene Saison (3:1) und in Frankfurt (3:0) konnten die Portugiesen jeweils siegreich gestalten. Zuvor brauchte man 27 Versuche gegen deutsche Teams für zwei Erfolge, bei sechs Remis und 19 Niederlagen.

Um die Niederlage zu verhindern, ist auch Mario Götze wieder gefragt. In den letzten beiden Champions-League-Spielen legte er jeweils ein Tor auf. Drei Partien mit einem Assist gab es für den Weltmeister zuletzt zwischen November 2012 und März 2013, als 20-Jähriger in Diensten von Borussia Dortmund.

Liverpool FC – SSC Napoli (Dienstag, 21:00 Uhr, Hin: 1-4)

An diesem Dienstagabend grüßt mal wieder der Angstgegner für Jürgen Klopp und die Seinen. Im Hinspiel gingen die Reds sang- und klanglos 1:4 unter. Mit diesem Erfolg, dem dritten, konnte Napoli die Gesamtbilanz auf die eigene Seite ziehen, bei zwei Siegen für Liverpool sowie zwei Unentschieden. Sollte Napoli erneut gewinnen, wäre es das erste Mal, dass sie Liverpool in zwei aufeinanderfolgenden Partien besiegen.

Champions League Liverpool FC SSC Napoli

Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images

Allerdings tun sich die Italiener auf der Insel notorisch schwer. In elf Versuchen im europäischen Wettbewerb konnte man ein englisches Team auswärts noch nie besiegen. Zuletzt allerdings blieb man, beim 1:1 in Anfield November 2019 und dem 2:2 in Leicester in der Europa League September 2021, zweimal in Folge ungeschlagen. In Anfield selbst gab es bisher – außer dem Remis – zwei Niederlagen: 1:3 in der Europa League November 2010 und 0:1 im Dezember 2018, als ihnen Alisson mit einer irrsinnigen Parade gegen Arkadiusz Milik das Achtelfinale verwehrte. Liverpool-Fans sprechen noch heute von dem Save, der ihnen die Champions League gewann.

Gute Vorzeichen also für Jürgen Klopp, der an diesem Dienstagabend als erster deutscher Trainer sein 100. Champions-League-Spiel an der Seitenlinie begleiten wird. Seine beiden Außenverteidiger, Trent Alexander-Arnold und Andy Robertson könnten bei einem Einsatz zusammengenommen auf genauso viele kommen, für beide wäre es jeweils der 50. Alexander-Arnold wäre mit 24 Jahren und 25 Tagen der jüngste Spieler der Vereinsgeschichte mit dieser Zahl an Einsätzen. Auch Mohamed Salah könnte ein Jubiläum feiern. Sollte er doppelt treffen, würde er mit 44 Toren Didier Drogba als besten afrikanischen Torschützen der Champions League einholen.

Shakhtar Donezk – RB Leipzig (Mittwoch, 21:00 Uhr, Hin: 4-1)

RB Leipzig ist die zweite deutsche Mannschaft, die an diesem 6. Spieltag ein Endspiel ums Achtelfinale hat. Da sie, anders als Eintracht Frankfurt, von Platz 2 aus starten, würde der Mannschaft von Marco Rose bereits ein Remis bei Shakhtar Donezk reichen. Zuletzt konnte man sich zunehmend als Stammkraft im Wettbewerb etablieren. Sollte RB den zweiten Platz behaupten, würden sie zum dritten Mal in den letzten vier Saisons ins Achtelfinale einziehen. Die vergangene Spielzeit, als man hinter Manchester City und Paris Saint-Germain Dritter wurde, bildet die einzige Ausnahme.

Mit einem Sieg würde man zudem einen neuen Vereinsrekord aufstellen: Noch nie zuvor konnte RB vier Champions-League-Spiele in Folge gewinnen. Drei gab es zuletzt 2019/20 unter Julian Nagelsmann im Achtelfinale gegen Tottenham (1:0, 3:0) sowie dem Viertelfinale gegen Atlético Madrid (2:1), bevor man im Halbfinale gegen Thomas Tuchels PSG (0:3) Lehrgeld zahlen musste.

Champions League Shakhtar Donezk RB Leipzig

Photo by LLUIS GENE/POOL/AFP via Getty Images

Um den Sieg nachhause zu bringen, gilt es die Kreise von Shakhtars Bestem einzuschränken: Mykhailo Mudryk. Beim 4:1 im Hinspiel glänzte er mit einem Tor und zwei Assists. Seine drei Tore und fünf Torbeteiligungen sind – wenig überraschend – Bestwert innerhalb des Teams. Sollte er auch gegen RB Leipzig treffen, wäre Mudryk Toptorschütze für Shakhtar innerhalb einer Champions-League-Saison und würde Júnior Moraes 2018/19 und Andriy Vorobey 2000/01 übertreffen.

Übertreffen ist auch bei RB Leipzig das richtige Stichwort. Sowohl Péter Gulácsi als auch Emil Forsberg stehen im Moment bei 32 Champions-League-Einsätzen für den Klub. Sollte Letzterer am Mittwoch zum Einsatz kommen, wäre er alleiniger Rekordspieler.

Alles rund um den Fußballtag findet ihr im Ticker 

Juventus – Paris Saint-Germain (Mittwoch, 21:00 Uhr, Hin: 1-2)

Vor dem letzten Spieltag steht bereits fest, dass sich Juventus aus der diesjährigen Champions-League-Saison verabschieden wird. Acht Punkte beträgt ihr Rückstand auf Platz 2. Das 3:1 gegen Maccabi Haifa war Juventus‘ einziger Sieg dieser Saison. Auf der anderen Seite stehen vier Niederlagen zu Buche. Bei einer weiteren würden sie den italienischen Negativrekord einstellen. Einzig die AS Roma 2004/05 verlor bislang fünf Partien in einer Gruppenphase der Champions League.

Allerdings liest sich Juventus‘ Bilanz gegen PSG äußerst vielversprechend. Das 1:2 im Hinspiel war ihre erste Niederlage, bei sechs Siegen und zwei Remis aus den restlichen acht Versuchen.

Champions League Juventus FC Paris Saint-Germain

Photo by PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images

Um diese Bilanz aufrechtzuerhalten, müssen sie den Dreiersturm der Pariser unter Kontrolle bekommen: Seit Beginn der letzten Saison, wurden alle PSG-Tore (Eigentore ausgenommen) entweder von Lionel Messi, Neymar oder Kylian Mbappé erzielt, beziehungsweise vorbereitet. Bevor Carlos Soler in der Vorwoche zum 7:2-Endstand traf, erzielten die drei sogar jedes der letzten 19 PSG-Tore (Eigentore auch hier ausgenommen) in der Champions League.

Allerdings hat Juventus auch einen Spieler, der bei der 3:4-Niederlage im Estádio da Luz auf sich aufmerksam machen konnte: Samuel Iling-Junior. Mit zwei gelungenen Aktionen binnen zwei Minuten über seine linke Seite machte er die Partie nochmal spannend. Iling-Junior war damit der erste Engländer, der im europäischen Wettbewerb für Juventus auflief seit David Platt im UEFA-Cup 1992/93 und mit 19 Jahren und 21 Tagen auch der jüngste Spieler, der bei seinem Debüt eine Vorlage einsammelt, seit Giovanni Reyna beim 2:1 über Paris Saint-Germain im Februar 2020.

Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

5. Februar 2023

News | Vor wenigen Tagen bestätigte PSG, dass Kylian Mbappe das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern verpassen wird. Julian Nagelsmann zeigt sich derweil skeptisch, ob das Gesagte wirklich stimmt. Galtier: „Das ist nicht unser Stil, und schon gar nicht meiner“ „Ich weiß nicht, woran er leidet“, sagte Julian Nagelsmann (35) am Freitag über […]

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

3. Februar 2023

News | Pierre-Emerick Aubameyang dürfte seine Rückkehr nach England und den Wechsel zum FC Chelsea wohl allmählich bereuen. Nun wurde der Angreifer aus dem Kader des FC Chelsea für die Champions League gestrichen.  Aubameyang nicht im CL-Kader von Chelsea Die Regeln in der Champions League sind klar: Es darf nur eine bestimmte Anzahl an Spielern […]

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

2. Februar 2023

News | In nur zwölf Tagen spielt der FC Bayern München auswärts in der Champions League bei Paris Saint-Germain das Hinspiel im Achtelfinale. Die Hausherren bangen um Neymar und Kylian Mbappe.  Mbappe und Neymar für PSG gegen Bayern fraglich Es war kein guter Abend für Kylian Mbappe (24) am gestrigen Mittwoch in Montpellier. Er verschoss […]