Champions League | Arbeitssieg für Atalanta, Zenit gewinnt deutlich

Matteo Pessina und Duvan Zapata bejubeln das entscheidende Tor.
UEFA CL/EL

News | Den Champions-League-Mittwoch eröffneten die Begegnungen Atalanta BC-BSC Young Boys sowie Zenit St. Petersburg-Malmö FF. Die Heimmannschaften wurden ihrer jeweiligen Favoritenrolle auf unterschiedliche Art und Weise gerecht.

Zenit startet fulminant, Atalanta mit Schwierigkeiten

Von Anfang war die Bergamasci mit höheren Spielanteilen ausgestattet. Den ersten nennenswerten Abschluss entstand nach fünf Minuten, als der wuchtige Duvan Zapata sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und dann an David von Ballmoos scheiterte. Ebenso übernahm der russische Meister das Kommando – und belohnte sich mit der frühen Führung. Eine flache Hereingabe von Douglas Santos fand Claudinho, der überlegt mit der Seite zum 1:0 ins rechte Eck einschob (9.). Danach kam der bislang vollkommen unterlegene Gast stärker auf. Antonio Colak verpasste von der Strafraumgrenze nur knapp die schnelle Antwort. Keinen Grund zur Freude gab es dagegen in Bergamo, wo Robin Gosens sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers vertrat und unter Tränen in der zwölften Minute das Spielfeld verließ.

 

Wenig später netzte Sandro Lauper ins eigene Tor ein, doch der Treffer wurde aufgrund einer vorherigen Abseitsstellung von Rafael Tolói – mithilfe des VAR – aberkannt (17.). Die Young Boys fokussierten sich weiterhin fast vollständig auf die Defensivarbeit. Präsenter trat inzwischen Malmö auf. Eine sehenswerte Kombination führte beinahe zum Ausgleich durch den letztlich verziehenden Anders Christiansen (19.).

Ähnlich hochkarätige Möglichkeiten hätte Atalanta gerne gehabt. Trotz klarer Feldvorteile biss sich La Dea am Berner Bollwerk zunächst die Zähne aus – und rannte in der 28. Minute in einen Konter hinein, den der nur knapp verfehlende Meschack Elia fast krönte. Die Endphase des ersten Abschnitts verlief – eine Großchance für Matteo Messina ausgenommen (44.) – wiederum ereignisarm, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging.. In St. Petersburg, das bekanntlich das Champions-League-Finale ausrichten wird, setzten beide Mannschaften weitere Offensivakzente. Die beste Gelegenheit vergab Malcolm, weshalb Zenit die knappe 1:0-Führung mit in die Katakomben nahm.

Robin Gosens verlässt unter Schmerzen das Spielfeld.

Photo: Spada/LaPresse

Zenit sorgt für klare Verhältnisse, Pessina erlöst Atalanta

Bereits 240 Sekunden nach dem Seitenwechsel legte Sine-belo-golubye das 2:0 nach. Daler Kuzyayev verwertete eine tolle Flanke von Yaroslav Rakitsky mit dem Kopf. Es kam noch besser für die Hausherren. Denn Anel Ahmedhodzic stoppte den Durchbruch von Kuzyayev mit einem Handspiel. Schiedsrichter Tasos Sidiropoulos entschied nach Ansicht der Bilder auf glatt Rot für den Innenverteidiger der Schweden (53.).

Solche Aufregung bot das Geschehen in Bergamo weiterhin nicht. Atalanta rannte pausenlos an, strahlte aber nur selten Gefahr in den entscheidenden Räumen aus. Van Ballmoos musste erst nach rund einer Stunde gegen den aufgerückten Davide Zappacosta wieder eingreifen. Doch in der Minute 68 lag der Ball im Tor, da Zapata an der Torauslinie den Ball eroberte, den in der Mitte lauernden und schließlich aus kurzer Distanz vollendenden Matteo Pessina sah – 1:0.

Mehr Informationen rund um die Europapokale

Währenddessen ließ Zenit in Überzahl Ball und Gegner laufen. Sturmtank Artem Dzyuba verfehlte infolge einer Santos-Flanke nur haarscharf das Gehäuse (66.). Genauer zielte Alex Sutormin, dessen Versuch aus 20 Metern Entfernung schlug unhaltbar zum 3:0 im linken Eck ein. Damit war die Partie endgültig entschieden. In der Nachspielzeit erhöhte Wendel sogar noch auf 4:0, nachdem Johan Dahin zunächst noch gegen den eingewechselten Sadar Azmoun parierte, staubte er eiskalt ab.

Parallel schnupperte Atalanta am zweiten Treffer, den von Ballmoos mit starken Reaktionen verhinderte. Seine Vordermänner legten in den Schlussminuten jedoch nicht mehr zu. Daher geriet die Bergamasci nicht mehr in Schwierigkeiten und tütete den knappen Erfolg ein.

Die Ergebnisse:

Atalanta BC 1:0 BSC Young Boys

Tor: 1:0 Pessina (68.)

Zenit St. Petersburg 4:0 Malmö FF

Tore: 1:0 Claudinho (9.), 2:0 Kuzyayev (49.), 3:0 Sutormin (80.), 4:0 Wendel (90+4.)

Rote Karte: Ahmedhodzic (53./Handspiel)

(Photo: Spada/LaPresse)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea muss wohl auf ungeimpfte Spieler bei CL-Spiel in Lille verzichten

Chelsea muss wohl auf ungeimpfte Spieler bei CL-Spiel in Lille verzichten

20. Januar 2022

News | Frankreich verschärfte seine Covid-Bestimmungen. Ungeimpfte Sportler aus dem Ausland dürfen nicht mehr einreisen. Direkt betroffen ist schon bald der FC Chelsea. CL-Achtelfinale gegen Lille: Chelsea im Rückspiel ohne ungeimpfte Profis Während in England sämtliche Maßnahmen gegen das Coronavirus ausgesetzt werden, geht Frankreich einen anderen Weg. Die Regelungen wurden jüngst nochmals akkurater (via Guardian). In Zukunft erhalten […]

Nach Conference-League-Aus: Tottenham geht rechtlich gegen die UEFA vor

Nach Conference-League-Aus: Tottenham geht rechtlich gegen die UEFA vor

21. Dezember 2021

News | Tottenham Hotspur schied aus der Conference League aus, da es coronabedingt nicht zum Heimspiel gegen Stade Rennes antreten konnte. Trainer Antonio Conte kritisierte dies und kündigte rechtliche Schritte gegen die UEFA an. Conference League: Tottenham klagt gegen die UEFA Die Tottenham Hotspur litten unter einem großen Corona-Ausbruch in Mannschaft und Staff, weshalb sie das abschließende […]

RB Leipzig: Brobbey vor Rückkehr zu Ajax

RB Leipzig: Brobbey vor Rückkehr zu Ajax

20. Dezember 2021

News | Nur ein halbes Jahr nach seinem Wechsel zu RB Leipzig, steht Brian Brobbey vor einer Rückkehr zu Ajax Amsterdam. Das Sturmtalent soll Spielpraxis sammeln. Gesagt getan: RB Leipzig leiht Brobbey wohl an Ajax aus Star-Berater Mino Raiola (54) hatte es bereits angekündigt, nun steht die Rückkehr offenbar vor dem Abschluss. Wie die Bild […]


'' + self.location.search