Champions League | Ein Tor zu wenig – FC Bayern scheidet gegen PSG aus

News

News | Der FC Bayern München ist aus der Champions League ausgeschieden. Nach der 2:3-Hinspielpleite genügte ein 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Paris Saint-Germain nicht. PSG steht im Halbfinale.

Neymars Alu-Hattrick in fünf Minuten – Choupo-Moting bringt effizienten FC Bayern in Führung

Wie schon im Hinspiel ging die erste Großchance des Spiels an PSG – und wieder an Kylian Mbappé. 3. Minute, von Neymar auf rechts geschickt zog er in Richtung Neuer. Anders als im Hinspiel verzog er diesmal.

Der FC Bayern ließ es bedacht angehen, spielte lieber einen Sicherheitspass zu viel, als zu wenig. In bestem Wissen, zu was die PSG-Offensive in der Lage ist. 9. Minute, Kylian Mbappé ließ Benjamin Pavard auf der linken Seite stehen, wie eine Maß warmes Bier auf dem Oktoberfest. Sein Rückpass zu Neymar war maßgenau, Lucas Hernández rutschte weg. So war Neuer erstmals an diesem Abend gefordert, der Assistent aber auch – Abseits.

Ansonsten spielte sich die Partie größtenteils im Mittelfeld ab. In der 26. Minute wurden die Münchener erstmals vor Keylor Navas vorstellig. Eric Maxim Choupo-Moting legte fein für Leroy Sané ab, der mit links allerdings verzog, genau wie Kimmich nur eine Minute später.

Direkt im Gegenzug konterte PSG über Mbappé und Neymar. Letzterer scheiterte aber an Manuel Neuer. Dasselbe Duell auch in der 34. Minute. Nach einigen Übersteigern war Neuer im kurzen Eck aufmerksam und lenkte die Kugel an den Pfosten. Die Torumrandung sollte in den Folgeminuten zum Protagonisten werden. 37. Minute, Neymar ließ Coman per Hacke aussteigen und schlenzte maßgenau an die Latte. Nur zwei Minuten später legte Mbappé wieder für Neymar auf. Der stand alleine vor Neuer – und schob die Kugel an den rechten Pfosten. Drei Pfostenschüsse binnen fünf Minuten.

Bildquelle: imago

Und diesmal schlug der FC Bayern konsequent zu. Kingsley Coman flankte fünf Minuten vor der Pause von der linken Seite, Müller legte überragend für David Alaba ab. Den ersten Versuch konnte Keylor Navas noch parieren, aber Eric Maxim Choupo-Moting setzte sich robust gegen Presnel Kimpembe durch und köpfte zum 0:1 ein. Es lief wie im Hinspiel, nur mit vertauschten Rollen. So waren es diesmal die Münchener, die die Führung mit in die Pause nahmen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

FC Bayern kämpft, aber belohnt sich nicht

Diese wäre in der 47. Minute um ein Haar ausgebaut worden. Aber David Alaba zielte aus 18 Metern zentraler Position knapp vorbei. Aber auch PSG zeigte, dass sie Chancen auslassen können. Ángel Di María legte vor Neuer mustergültig quer, Neymar kam angerauscht, aber zu spät. Boateng klärte per Hacke zum Eckball, der nichts einbrachte.

Dann probierten es die Münchener wieder. Leroy Sané schickte Thomas Müller mit einem cleveren Pass in den Strafraum. Doch Keylor Navas machte den Winkel rechtzeitig zu.

In der 78. Minute war Mbappé frei durch und schoss ein, stand zuvor aber einen Tick abseits. Der FC Bayern warf noch einmal alles nach vorne, doch die Defensive der Franzosen hielt stand. PSG hat den Titelverteidiger aus der Champions League geworfen und steht im Halbfinale.

Bildquelle: imago

 

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Statement: Union verurteilt antisemitischen Angriff auf Maccabi-Fans

Statement: Union verurteilt antisemitischen Angriff auf Maccabi-Fans

1. Oktober 2021

News | Mit 3:0 gewann der FC Union am Donnerstag in der Conference League gegen Maccabi Haifa aus Israel. Das Spielergebnis rückte aufgrund der Vorfälle auf der Tribüne aber in den Hintergrund.  Union mit Statement bezüglich der antisemitischen Vorfälle Auf den Rängen kam es nämlich zu antisemitischen Angriffen gegenüber Fans der Gäste. Schon am späten […]

Rassismus-Vorfall: Glen Kamara in Prag von Kindern ausgebuht

Rassismus-Vorfall: Glen Kamara in Prag von Kindern ausgebuht

1. Oktober 2021

News | Glen Kamara ist beim Europa-League-Spiel der Glasgow Rangers bei Sparta Prag ausgebuht worden, obwohl nur Kinder im Stadion waren. Rangers-Profi Kamara hat in Prag erneut mit Anfeindungen zu kämpfen Bei der 0:1-Niederlage der Glasgow Rangers auswärts bei Sparta Prag in der Europa League am Donnerstag kam es erneut zu unschönen Szenen, wie unter […]

Europa League: Leverkusen siegt glatt bei Celtic, Lazio und West Ham jubeln ebenfalls

Europa League: Leverkusen siegt glatt bei Celtic, Lazio und West Ham jubeln ebenfalls

30. September 2021

News | Am Donnerstagabend stiegen acht weitere Begegnungen des zweiten Spieltags der Europa League. Bayer Leverkusen trat bei Celtic Glasgow an, behielt kühlen Kopf und gewann klar mit 4:0.  Europa League: Leverkusen lässt nichts anbrennen Bayer Leverkusen gastierte im traditionell stimmungsvollen Celtic Park. Beflügelt von der Atmosphäre legten beide Mannschaften eine engagierte sowie ausgeglichene Anfangsphase hin. […]


'' + self.location.search