Champions-League-Finale: Ermittlungen gegen französische Polizisten

News

News | Im Zuge der Ausschreitungen im Vorfeld des Champions-League-Finales in Paris wird nun gegen zwei zwei französische Polizisten wegen des Einsatzes von Tränengas gegen Liverpool-Fans ermittelt.

Der französische Innenminister Darmanin bezieht Stellung

Gegen zwei französische Polizeibeamte wird wegen des unverhältnismäßigen Einsatzes von Tränengas gegen Liverpool-Fans beim Champions-League-Finale in Paris am vergangenen Samstag ermittelt. Dies beichtet der „Guardian„.



Gérald Darmanin, Innenminister Frankreichs, sagte im Senat, er habe „nichts zu verbergen“, nachdem die Senatoren darauf bestanden hatten, die „Wahrheit“ und „konkrete Fakten“ über den Polizeieinsatz vor dem Stade de France zu erfahren. Darmanin sagte, es habe „eine gewisse Anzahl unangemessener und unverhältnismäßiger Gesten“ von Polizei gegeben, die dokumentiert worden seien. Zwei Beamte hätten Tränengas in einer Art und Weise eingesetzt, die „gegen die Regeln des Einsatzes“ verstoße, und seien an die Polizeiaufsichtsbehörde verwiesen worden, die nun über mögliche Sanktionen beraten.

Darmanin verteidigte jedoch den generellen Einsatz von Tränengas durch die Polizei. Er sagte, dies sei die einzige Methode gewesen, die der Polizei zur Verfügung stand, um die Menschenmenge zu zerstreuen“, da man befürchtete, dass es außerhalb des Stadions zu Ausschreitungen kommen könnte. „Tränengas ermöglichte es, Menschen davor zu bewahren, erdrückt zu werden“, sagte er, räumte aber ein, dass es auch „Schaden anrichtete, insbesondere bei Kindern“.

Das Spiel wurde um mehr als 30 Minuten verschoben, nachdem französische Polizeibeamte Menschen, die versuchten, das Stadion zu betreten, gewaltsam zurückhielten und Fans, darunter auch Kinder, mit Tränengas angegriffen wurden. Mehrere Videos hatten am Samstagabend gezeigt, wie Tränengas in das Gesicht eines Zuschauers gesprüht wurde. Der UEFA hat einen unabhängigen Bericht über die Vorfälle in Auftrag gegeben.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

25. September 2022

News | Nasser Al-Khelaifi ist nicht nur Präsident von Paris St. Germain, sondern auch von der European Club Association. Daher blickt er auch auf das Agieren anderer Vereine und fand keine lobenden Worte für den Ansatz des FC Barcelona. Al-Khelaifi: „Müssen langfristig denken, nicht kurzfristig“ Paris St. Germain betreibt mithilfe des katarischen Engagements einen hohen finanziellen […]

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

24. September 2022

News | Bei den Europapokalauftritten von Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln in Marseille bzw. Nizza kam es jeweils zu Ausschreitungen. Die UEFA sprach nun Strafen aus, die beide Vereine unterschiedlich hart treffen. UEFA: Frankfurt muss nicht auf seine Fans verzichten, Köln schon Der erste Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte von Eintracht Frankfurt wurde überschattet von […]


'' + self.location.search