Champions League | Carson hält, Sterling vergibt – Remis zwischen Manchester City und Sporting

Champions League Man City Sporting
News

News | Ein denkbar knappes 5:0 nahm Manchester City ins Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den Sporting Clube de Portugal mit. Dabei blieb es nach dem torlosen Rückspiel auch.

Kaum Chancen und keine Tore zur Pause zwischen City und Sporting

Vergangenes Wochenende sorgte Manchester City für einen Big Point in Form eines 4:1-Derbysiegs gegen Manchester United. Kevin De Bruyne und Riyad Mahrez trafen jeweils doppelt. Sporting verlor unter anderem das Hinspiel des Pokalhalbfinals gegen Porto 1:2. Vergangenes Wochenende gab es ein 2:0 gegen Aufsteiger Arouca.

Fünfmal änderte Ruben Amorim seine Startelf. Ricardo Esgaio, Dario Essugo, Matheus Nunes, Ruben Vinagre und Nuno Santos mussten für Luis Neto, Pedro Porro, Manuel Ugarte, Tabata sowie Paulinho weichen.

Pep Guardiola nahm sogar sechs Wechsel vor. Für Kyle Walker (Rotsperre), João Cancelo (Infekt), Kevin De Bruyne, Rodri, Mahrez und Jack Grealish, die allesamt auf der Bank Platz nahmen, begannen Oleksandr Zinchenko, Fernandinho, Ilkay Gündoğan, Gabriel Jesus, Raheem Sterling sowie der erst 19-jährige Rechtsverteidiger Conrad, genannt „CJ“ Egan-Riley, der sein Champions-League-Debüt gab.

Sterling vergibt die beste Chance – Sporting steht kompakt

Die Partie begann so, wie man es erwarten durfte. Mit viel Ballbesitz Manchester Citys. Sporting zog vor dem eigenen Strafraum die Fünferkette hoch und schaute, was so in Richtung Ergebniskorrektur aus dem Hinspiel geht. Daher tat sich in den ersten 20 Minuten denkbar wenig.

Deren 23 waren auf der Uhr, als Fernandinho aus dem Mittelkreis Gabriel Jesus im Strafraum mitnahm. Der Brasilianer gab scharf nach innen. Am zweiten Pfosten verpasste Raheem Sterling die Hereingabe, weil Luis Neto im letzten Moment klärte. Direkt im Gegenzug kam Gabriel Jesus an der Strafraumkante zu Fall, das Spiel lief weiter. So konnte Phil Foden aus dem Rückraum draufhalten. Antonio Adán klärte mit den Fäusten.

Die beste Gelegenheit der ersten Hälfte gehörte allerdings Raheem Sterling. Von Foden per wunderbarem Steilpass eingesetzt stand er halblinks frei vor Adán und entschied sich für den Chip, den der Sporting-Keeper entschärfte. So ging es in einer wenig ereignisreichen Partie verdientermaßen torlos in die Pause.

Mehr News und Stories rund um Champions und Europa League

Carson kommt für Ederson – und verhindert Sportings Sieg

Zu den zweiten 45 Minuten schonte Pep Guardiola weiter Ressourcen und brachte mit James McAtee einen weiteren Spieler aus der eigenen Akademie für Phil Foden. Außerdem ersetzte Riyad Mahrez Bernardo Silva.

Letzterer wurde bereits nach nicht einmal zwei Minuten erstmals auffällig. Zinchenko bediente den Algerier, der nach innen zog, mit Können in Ballbesitz blieb und Adán im kurzen Eck überwand. Allerdings schaltete sich Paolo Valeri ein und gab Halil Umut Meler den Hinweis aufs Ohr, dass Mahrez zuvor knapp abseits stand. Kein Tor, weiter 0:0.

Für einen besonderen Moment sorgte Pep Guardiola noch, als er Scott Carson für Ederson brachte. In Minute 76 war dieser erstmals gefordert. Pedro Porro setzte Paulinho in Szene, der frei vor Carson auftauchte, aber auch an diesem scheiterte.

Champions League Man City Sporting

Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images

Letztendlich tat sich nichts mehr. Kommendes Wochenende reist Manchester City in den Selhurst Park, gefolgt von einem Heimspiel gegen Brighton, bevor das FA-Cup-Duell bei Ralph Hasenhüttls Southampton ansteht. Für Sporting geht es bei Moreirense weiter, dann in Guimarães, gefolgt von einem Heimspiel gegen Paços de Ferreira.

Der Endstand aus dem Etihad Stadium: Manchester City 0, Sporting 0.

Photo by Laurence Griffiths/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

19. Mai 2022

News | Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen sicherte sich Eintracht Frankfurt den Europa-League-Titel 2021/22. Die Protagonisten in der Einzelkritik. Trapp und Borré machen für Frankfurt die Tür zum Titel auf Es war über 120 Minuten ein heißes, ein umkämpftes Finale dieser Europa-League-Saison. Zwar dominierte die Eintracht weite Teile der Partie. Den Rangers gelangen allerdings immer […]

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

19. Mai 2022

Stimmen | Eintracht Frankfurt ist Europa-League-Sieger. Im Finale zu Sevilla ging es bis ins Elfmeterschießen, wo die Rangers schließlich mit 5:4 bezwungen wurden. Die Stimmen nach dem Spiel zusammengefasst. „Mir fehlen die Worte, und die fehlen mir nicht oft“ – Frankfurt gewinnt die Europa League Kevin Trapp: „Wir sind alle Helden, schau dir das an, […]

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

18. Mai 2022

News | Finale! Im Endspiel der Europa League 2021/22 traf Eintracht Frankfurt auf die Rangers! Über weite Teile dominierten die Frankfurter die Partie, gewannen aber erst im Elfmeterschießen. Eintracht mit besserem Beginn, aber Rangers beißen sich ins Finale Es ist eine Europapokalreise für Eintracht Frankfurt, die Legendenpotential hat: Fererbahçe, Olympiakos, Royal Antwerp, Betis, Barcelona, West […]


'' + self.location.search