Champions League: Ronaldo rettet Man United, Barça zittert sich zum Sieg

Champions League: Ronaldo rettet Man United
News

News | In der UEFA Champions League standen am Dienstagabend erneut viele Partien an. Manchester United konnte sich gegen Atalanta mal wieder auf Cristiano Ronaldo verlassen. Der FC Barcelona legte erneut einen biederen Auftritt hin. Juventus löste die Aufgabe gegen Zenit souverän.

Juventus überzeugt, Manchester United mit Problemen

Juventus hatte zuletzt in der Serie A mit großen Problemen zu kämpfen und wollte sich in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg wieder in Form bringen. Die Bianconeri gaben klar den Ton an und vor allem Paulo Dybala wusste zu überzeugen. Mit einem schönen Treffer brachte der Argentinier die Italiener in Führung. Trotz weiterer guter Chancen musste die Allegri-Elf den Ausgleich hinnehmen. Leonardo Bonucci köpfte eine Flanke unglücklich ins eigene Tor. Ein Treffer von Alvaro Morata wurde aufgrund einer Abseitsstellung zurückgenommen. In Halbzeit zwei erzielte Dybala im zweiten Anlauf einen Elfmeter und Federico Chiesa erhöhte per sehenswertem Solo. Alvaro Morata legte den vierten Treffer nach. Zenit konnte durch Sardar Azmoun das Ergebnis zumindest ein wenig schöner gestalten.

Manchester United konnte sich am Wochenende gegen Tottenham (3:0) den Frust von der Seele schießen, lieferte gegen Atalanta allerdings zu Beginn wieder eine enttäuschende Leistung ab. Die Italiener gingen früh durch Ilicic in Führung und dominierten die Partie deutlich. Kurz vor der Halbzeit schlug das kongeniale Duo Uniteds aus dem Nichts zu. Auf Vorlage von Bruno Fernandes traf Cristiano Ronaldo zum Ausgleich. Nach der Pause waren die Red Devils zwar aktiver, aber es war Atalanta das in Form von Duvan Zapata zum 2:1 traf. In der Nachspielzeit rettete CR7 der Solskjaer-Elf per Direktabnahme zumindest einen Punkt, der sehr glücklich war.

Weitere News und Berichte rund um die Premier League 

Ansu Fati rettet den FC Barcelona

Der FC Barcelona musste in Kiew ran und musste in der ersten Halbzeit des Öfteren zittern. Die Ukrainer waren vor dem Kasten von ter Stegen jedoch zu ungenau. Barça hatte durchaus Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Nach dem Wiederanpfiff wurden die Offensivaktionen der Katalanen zwingender. Zunächst holte Ansu Fati beinahe einen Elfmeter raus, den der VAR zurücknahm, bevor er mit einem Schuss unter die Latte das 1:0 erzielte. In der Defensive ließen die Gäste aus Spanien dennoch weiter zu viel zu. Es war ein sehr mühevoller Sieg für die Katalanen.

Der FC Sevilla startete gut gegen den OSC Lille und ging früh durch Lucas Ocampos in Führung. Kurz vor der Halbzeit verursachte der Ex-Dortmunder Thomas Delaney einen Elfmeter, den Jonathan David verwandelte. Die Franzosen blieben auch nach dem Wiederanpfiff am Ball und gingen durch Jonathan Ikoné in Führung. Dabei blieb es letztendlich auch.

Der FC Villarreal ging in der ersten Halbzeit verdient durch Etienne Capoue gegen die Young Boys in Führung. In der zweiten Halbzeit meldeten sich auch die Schweizer vermehrt in der Offensive. Einen Treffer Christian Fassnacht nahm der VAR zurück. Die Elf von David Wagner erhöhte zwar zwischenzeitlich den Druck, aber die Spanier konnten kurz vor Schluss mit einem Treffer von Arnaut Danjuma das Spiel entscheiden.

Der FC Bayern sorgte mal wieder für ein Torspektakel und schlug Benfica mit 5:2. In den frühen Spielen siegte der VfL Wolfsburg gegen RB Salzburg. Der FC Chelsea holte drei Punkte gegen Malmö.

Die Ergebnisse im Überblick:

Dynamo Kiew 0:1 FC Barcelona
Tore: 0:1 Ansu Fati (70.)
FC Sevilla 1:2 OSC Lille
Tore: 1:0 Ocampos (15), 1:1 David (43., Elfmeter), 1:2 Ikoné (51.)
Atalanta 2:2 Manchester United
Tore: 1:0 (Ilicic), 1:1 Ronaldo (45. + 1), 2:1 Zapata (56.), 2:2 Ronaldo (90.+1)
FC Bayern 5:2 SL Benfica
Tore: 1:0 Lewandowski (26.), 2:0 Gnabry (32.), 2:1 (Morato), 3:1 Sané (49.), 4:1 Lewandowski (61.), 4:2 Nunez (74.), 5:2 Lewandowski (84.)
Juventus 4:2 FC Zenit
Tore: 1:0 Dybala (11.), 1:1 Bonucci (26., ET), 2:1 Dybala (58., Elfmeter), 3:1 Chiesa (73.), 4:1 (82.), 4:2 Sardar Azmoun (90. +2)
FC Villarreal 2:0 Young Boys
Tore: 1:0 Capoue (36.), 2:0 Arnaut Danjuma (89.)

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

26. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Samstag, den 26. November 2022. Die WM läuft seit dem Sonntag vergangener Woche, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 26. November Seit Sonntag läuft die WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. Der erste Spieltag ist außerdem schon absolviert, Katar ist nach […]

Ajax: Schreuder-Entlassung intern kein Thema

Ajax: Schreuder-Entlassung intern kein Thema

17. November 2022

News | Bei Ajax brodelt es im Vereinsumfeld nach der schwachen letzten Woche vor der WM-Pause mit nur einem Punkt aus drei Partien. Trainer Alfred Schreuder, der dadurch bei einigen Fans in die Kritik geraten ist, steht intern allerdings wohl nicht zur Debatte.  Ajax: Schreuder bleibt wohl im Amt – Verbesserungen in anderen Bereich geplant […]

Europa League | „Die Favoritenrolle ist hier natürlich ganz klar verteilt“ – Stimmen zur Auslosung

Europa League | „Die Favoritenrolle ist hier natürlich ganz klar verteilt“ – Stimmen zur Auslosung

7. November 2022

News | Heute um 13 Uhr wurden die Play-offs der Europa League ausgelost. Neben dem Topspiel zwischen Barça und ManUnited trifft unter anderem Union auf Ajax, Leverkusen bekommt es mit Monaco zu tun. Wir haben die Reaktionen für euch gesammelt. Xavi, Rolfes und Co. über die Auslosung der Europa League Xavi (Trainer FC Barcelona): „Nach Manchester zu fahren, gegen […]


'' + self.location.search