Europa League: Bundesliga-Finale? Die Aufstellungen der Halbfinalrückspiele

Frankfurt West Ham Europa League
News

News | Zwei Teams aus der Bundesliga kämpfen um den Einzug in das Endspiel der UEFA Europa League. Sowohl Eintracht Frankfurt als auch RB Leipzig bringen einen Sieg aus dem Hinspiel mit in die zweite Partie. 

Europa League: Die Aufstellungen

Eintracht Frankfurt will das 2:1 aus dem Hinspiel gegen West Ham verteidigen. Verzichten muss Oliver Glasner dabei auf Jesper Lindström. Ihn ersetzt Jens Petter Hauge im 3-4-2-1-System der Hessen. Kevin Trapp steht natürlich im Tor, der im Hinspiel gesperrte Evan Ndicka rückt in die Dreierkette. Ansgar Knauff und Filip Kostic bilden wie gewohnt die Wingbacks. Im Sturmzentrum spielt Rafael Borre. West Ham setzt auf die nominell derzeit beste Elf um Kapitän und Führungsspieler Declan Rice. Im Angriff soll Michael Antonio wirbeln, unterstützt von technisch feinen Fußballern wie Manuel Lanzini.

RB Leipzig setzt bei den Rangers auch auf eine Dreierkette, bestehend aus Lukas Klostermann, Willi Orban und Josko Gvardiol. Im Angriff hat RB diesmal Yususf Poulsen aufgestellt, der Däne ist vor allem läuferisch und im Pressing sehr stark. Unterstützung erhält er natürlich von Dani Olmo und Christopher Nkunku. Die Rangers müssen indes noch immer auf ihre beiden Topstürmer verzichten. Deswegen spielen die Schotten auch heute sehr flexibel, Ryan Kent wird mitunter in die Spitze vorstoßen. Auch bei ruhenden Bällen droht Gefahr.

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Die Aufstellungen im Überblick

Eintracht Frankfurt: Trapp, Tuta, Hinteregger, Ndicka, Knauff, Sow, Rode, Kostic, Hauge, Kamada, Borre 

West Ham: Areola, Coufal, Dawson, Zouma, Cresswell, Rice, Soucek, Fornals, Bowen, Lanzini, Antonio 

 

Rangers: McGregor, Tavernier, Goldson, Bassey, Barisic, Lundstram, Kamara, Jack, Aribo, Kent, Wright

RB Leipzig: Gulacsi, Klostermann, Orban, Gvardiol, Henrichs, Kampl, Laimer, Angelino, Nkunku, Olmo, Poulsen

 

(Photo by Justin Setterfield/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

25. September 2022

News | Nasser Al-Khelaifi ist nicht nur Präsident von Paris St. Germain, sondern auch von der European Club Association. Daher blickt er auch auf das Agieren anderer Vereine und fand keine lobenden Worte für den Ansatz des FC Barcelona. Al-Khelaifi: „Müssen langfristig denken, nicht kurzfristig“ Paris St. Germain betreibt mithilfe des katarischen Engagements einen hohen finanziellen […]

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

24. September 2022

News | Bei den Europapokalauftritten von Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln in Marseille bzw. Nizza kam es jeweils zu Ausschreitungen. Die UEFA sprach nun Strafen aus, die beide Vereine unterschiedlich hart treffen. UEFA: Frankfurt muss nicht auf seine Fans verzichten, Köln schon Der erste Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte von Eintracht Frankfurt wurde überschattet von […]


'' + self.location.search