7-Tore-Spektakel! Manchester City mit leichtem Vorteil gegenüber Real Madrid

News

News | Im ersten Halbfinale der UEFA Champions League traf Manchester City zuhause auf Real Madrid. In einem packenden Spiel fielen sieben Tore, Manchester City setzte sich am Ende mit 4:3 (2:1) durch. 

Manchester City legt vor, Benzema antwortet

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Der erste Angriff von Manchester City saß sofort. Riyad Mahrez wurde auf der rechten Seite kaum attackiert, konnte kurz in die Mitte wackeln und flanken. Seine Hereingabe fand perfekt Kevin de Bruyne, der die Kugel nur noch einköpfen musste. Danach versuchte Manchester City das Spiel erst einmal zu kontrollieren. Nach elf Minuten wurde das Tempo dann kurz erhöht. Flanke von links, Gabriel Jesus drehte sich an David Alaba vorbei und schob in die lange Ecke ein. Real Madrid wurde zum zweiten Mal für Passivität bestraft.



Immer, wenn das Tempo kurz angezogen wurde, wackelten die Gäste. Phil Foden spielte den Ball nach einer Viertelstunde in die Mitte, hier konnte die Defensive in allerhöchster Not klären. In der 17. Minute hatte Real Madrid in persona Vinicius Junior einen ersten Abschluss, der wurde noch abgefälscht und ging am langen Eck vorbei. Knapp zehn Minuten spöter setzte sich de Bruyne im Mittelfeld überragend durch, der Ball kam zu Riyad Mahrez, der aus spitzem Winkel mit einem wuchtigen Schuss mit dem schwachen rechten Fuß an das Außennetz schoss. Eine gute halbe Stunde war gespielt, als de Bruyne Phil Foden mit einem Traumpass bediente. Der Engländer schloss aus zu spitzem Winkel ab, verzog leicht und die Kugel ging einen Meter am langen Eck vorbei.

Manchester City

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Kurz danach kam Real Madrid zu einer guten Chance. Alaba köpfte den Ball knapp neben den rechten Pfosten. Anschließend gab es eine Möglichkeit für Oleksandr Zinchenko, der am Tor vorbeischoss. In der 34. Minute war es dann Karim Benzema, wenig überraschend, der nach einer Flanke von Ferland Mendy den Ausgleich erzielte. Der Franzose setzte sich brillant ab und platzierte die Kugel perfekt. Das Spiel blieb auf Betriebstemperatur. Rodrygo testete Ederson aus spitzem Winkel, City musste John Stones angeschlagen vom Feld nehmen und Mahrez zog einen Freistoß gefährlich auf die lange Ecke. Das überragende Spiel dieser Mannschaften – die beide aber auch einige Fehler machten – ging mit dem Spielstand von 2:1 in die Halbzeit.

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Manchester City und Real Madrid liefern sich ein Spektakel

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Mahrez das 3:1 erzielen können: Mit seinem Tempo setzte er sich hervorragend durch, lief auf Courtois zu und schoss auf das lange Eck, traf aber nur den Pfosten. Der Foden-Nachschuss wurde geblockt. In der 53. Minute traf dann Foden! Fernandinho spielte über die rechte Seite einen schönen Doppelpass, flankte perfekt und mit überragendem Timing und der englische Offensivspieler musste nur noch einnicken. Von einem Schock für die Königlichen konnte keine Rede sein. Vinicius Junior hatte nur wenige Minuten nach dem 3:1 seinen großen Auftritt. Erst ließ er Fernandinho stehen, dann nahm er Tempo auf und ging in Richtung Ederson. Vor dem Torhüter blieb er cool und schoss den Ball in die lange Ecke.

Etwas mehr als 65 Minuten waren gespielt, als ein Ball von Zinchenko Innenverteidiger Aymeric Laporte fand, der aber nicht mehr richtig reagieren konnte. Deswegen ging sein Schuss auch nur unplatziert auf den Kasten von Torhüter Courtois. Bernardo Silva hatte gut 15 Minuten vor dem Ende noch ein Schmankerl für Manchester City parat. Nach einem Foul an Zinchenko ließ der Schiedsrichter Vorteil laufen. Der Portugiese nahm sich den Ball, zuckte kurz und schoss ihn aus einem absolut schweren Winkel präzise und perfekt in die kurze Ecke, die Kugel schlug genau oben im Eck ein, 4:2! Wiederum nur eine Minute später dribbelte sich Mahrez durch die Hintermannschaft der Königlichen. Der Algerier ließ gleich vier Spieler stehen, schloss mit dem rechten Fuß ab und verfehlte das Tor nur knapp. Sechs Tore waren bis zu diesem Zeitpunkt gefallen, es hätten gut und gerne zwei oder drei mehr sein können.

Real Madrid gab sich trotz der Unterlegenheit aber nicht auf. Luka Modric versuchte sich in der 79. Minute, verzog aber knapp. Kurz danach wurde er ausgewechselt, Dani Ceballos betrat das Spielfeld. In der 82. Minute bekam Real Madrid einen Elfmeter zugesprochen. Ein Handspiel von Laporte war ausschlaggebend und Benzema nahm sich der Sache an. Am Wochenende verschoss der Franzose gleich zwei Strafstöße, diesmal nicht. Per Lupfer hob der erfahrene Angreifer den Ball in die Tormitte, schickte Ederson in die Ecke und verkürzte auf 4:3.

Es ging allerdings einfach so weiter. Zwei brandgefährliche Hereingaben flogen in den Strafraum der Königlichen, zweimal verpassten die Spieler von Manchester City nur knapp. Das hohe Tempo behielten beide auch in der Schlussphase bei. Der Unterschied zum restlichen Spielverlauf war, dass ausnahmsweise kein weiteres Tor mehr fiel. Und so geht Manchester City mit einem Vorsprung von einem Tor in die Partie nächste Woche Mittwoch im Bernabeu.

(Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League | Neapel filetiert Ajax! – Inter bezwingt Barcelona, Überraschungsteam Brügge marschiert

Champions League | Neapel filetiert Ajax! – Inter bezwingt Barcelona, Überraschungsteam Brügge marschiert

4. Oktober 2022

Spielbericht | Am späten Dienstagabend gewann Inter das Topspiel gegen Barcelona, Neapel fertigte Ajax ab. Außerdem unterlag Atletico dem FC Brügge, während Liverpool seine Pflichtaufgabe gegen die Rangers erfüllte. Napoli-Show in Amsterdam, Liverpool siegt standesgemäß Im Topspiel des Tages war der FC Barcelona bei Inter gefordert. Die Katalanen dominierten die Partie, ließen Ball und Gegner laufen. Trotz voller Kontrolle waren es die Italiener, […]

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

4. Oktober 2022

News | Bayer 04 Leverkusen musste am Dienstagabend in der Champions League eine 0:2 (0:0)-Auswärtspleite beim FC Porto hinnehmen. Der VAR sorgte für eine skurrile Szene.  Leverkusen verliert nach VAR-Chaos in Porto Nächster Rückschlag für Bayer 04 Leverkusen und Trainer Gerardo Seoane. Am Dienstagabend musste sich die Werkself mit 0:2 beim FC Porto geschlagen geben. […]

Champions League | Spektakulär ist nur die Stimmung: Eintracht Frankfurt erkämpft sich einen Punkt gegen Tottenham!

Champions League | Spektakulär ist nur die Stimmung: Eintracht Frankfurt erkämpft sich einen Punkt gegen Tottenham!

4. Oktober 2022

News | Am späten Dienstagabend stand das Topspiel der Gruppe D an, Eintracht Frankfurt empfing Tottenham. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten gibt es keinen Sieger – und auch keine Tore. Tottenham mit den besseren Chancen, aber keine Tore zur Pause Willkommen im Deutsche Bank Park! Am Dienstagabend empfing Eintracht Frankfurt Tottenham Hotspur. Die Gastgeber […]


'' + self.location.search