Ausgerechnet gegen den Ex: Arsenal bei Villarreal unter Zugzwang

Vorschau

Vorschau | Der FC Villarreal empfängt im Halbfinalhinspiel der Europa League den FC Arsenal. Für Villarreal-Coach Unai Emery ist es ein persönliches Duell gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Beide Mannschaften sind in ihren jeweiligen Ligen etwas hinten dran und wollen die Europa League dazu nutzen, um auch nächstes Jahr international vertreten zu sein. 

Anstoß der Partie in der Europa League ist am Donnerstag um 21:00 Uhr, live bei DAZN. (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Villarreal | Emery: Date mit der Ex
  • Aubameyang gegen Villarreal wieder fit
  • FC Arsenal: Vermeiden eines Desasters

Villarreal: Emery im Duell mit altem Arbeitgeber

Der FC Villarreal spielt eine tadellose Europa-League-Saison und gab sich bislang keine Blöße. Keine der bisher zwölf Partien ging verloren, nur einmal ging man nicht als Sieger vom Platz (1:1 gegen Maccabi Tel Aviv). Der spanische Erstligist ist im kommenden Duell gegen den FC Arsenal keinesfalls ein klarer Außenseiter. Unter Trainer Unai Emery (49) spielt das gelbe U-Boot insgesamt eine gute Saison. In der Liga ließ man zwar in manchen Partien Federn, ist aber dennoch mittendrin im Kampf um die Europa-League-Plätze. In jedem Fall spielen die Spanier eine bessere Saison als der kommende Gegner, bei dem Emery zuletzt unter Vertrag stand.

 

Nach dem FC Sevilla und Paris Saint-Germain. heuerte der Spanier im Jahr 2018 bei den Gunners an. Allerdings hatte der 49-Jährige einen schweren Stand bei den Nordlondonern. Emery folgte direkt auf Trainerlegende Arsene Wenger (71), der den Verein damals nach 22 Jahren unter einigen Nebengeräuschen verließ. Die allgemeine Grundstimmung rund um den Klub war ausbaufähig und sehr toxisch. Vor allem die Fanszene schwelgte noch in Erinnerung an vergangene Erfolge und nahm die sich andeutenden sportliche ‚Talfahrt‘ und die damit einhergehende Neuausrichtung des Vereins nur langsam an. Nach 516 Tagen im Mittelfeld der Premier League war für Emery Schluss bei Arsenal.

Ex-Arsenal-Trainer Emery: Über die Europa League mit Villarreal in die Königsklasse?

Interessant: Mit einem Punkteschnitt von 1,85 fällt seine Bilanz besser aus, als die seines Gegenüber Mikel Arteta (39). Der 39-Jährige folgte auf Interimstrainer Freddie Ljungberg (44), der die Mannschaft nach Emery kurzzeitig für sechs Partien übernahm. Arteta versucht(e) eine neue Spielphilosophie zu implementieren, konnte bislang im Schnitt aber nur 1,78 Punkte aus 79 Begegnungen holen. Bei Villarreal feierte man die Verpflichtung von Emery als Coup. Vorgänger Javier Calleja (41) war, mit einer Ausnahme von einem Monat, drei Jahre lang Cheftrainer bei den Submarinos. Zum Ende seiner Zeit lieferte Calleja aber genug Kritikpunkte, die schließlich in der Emery-Verpflichtung mündeten. Dieser wird zwar in der Liga aller Wahrscheinlichkeit schlechter abschneiden als Calleja in der Vorsaison, hat mit seiner Mannschaft aber die Möglichkeit auf einen internationalen Titel.

Sollte man den Wettbewerb am Ende tatsächlich gewinnen, hier ist Emery mit drei Siegen mit dem FC Sevilla ein wahrer Experte, würde man sich für die Königsklasse qualifizieren. Da wäre es dem ganzen Verein wohl herzlich egal, wenn man am Ende der Saison in der Liga ’nur‘ auf Platz sieben landen würde. Dort blieb Villarreal zuletzt zweimal hintereinander sieglos. Ein gutes Resultat hängt auch an Torjäger Gerard Moreno (29). Der Stürmer spielt eine starke Saison und ist in der Europa League gut in Form. In den letzten drei Euro-League-Partien netzte der 29-Jährige viermal. Gegen Arsenal wird Villarreal-Coach Emery nur auf den Langzeitverletzten Vicente Iborra (33) verzichten müssen.

 Unai Emery im Gespräch mit Gerard Moreno (Villarreal)

Photo by Imago

FC Arsenal: Europa League als letzter Strohhalm

Dass es beim FC Arsenal in der Europa League auch so reibungslos lief, kann man nicht behaupten. In der Zwischenrunde zitterten sich die Gunners gegen den portugiesischen Vertreter SL Benfica Lissabon weiter und auch im Achtelfinale gegen Olympiakos Piräus wurde es unnötig spannend. Im Viertelfinale trennte man sich gegen Slavia Prag im Hinspiel nur 1:1, ließ aber im Rückspiel keine Diskussionen aufkommen (4:0). In der Liga liegen die Londoner dagegen weit abgeschlagen auf dem zehnten Tabellenplatz, Platz fünf ist bei neun Punkten Rückstand außer Reichweite. Zwar zeigte speziell der spielerische Trend 2021 nach oben, allerdings schlichen sich immer wieder individuelle Patzer und Fehler beim FC Arsenal ein. Darüber hinaus zeigte die Formkurve wieder nach unten. Gegen Fulham (1:1) und Everton (0:1) wurden die letzten Chancen auf die Top-Fünf verspielt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Der Titelgewinn der Europa League ist daher die einzig verbliebene Möglichkeit, nächstes Jahr international vertreten zu sein. Scheitert das Projekt Euro League, wäre es das erste Mal seit 26 Jahren, dass der FC Arsenal in keinem europäischen Vereinswettbewerb vertreten ist. Zuletzt war dies in der Saison 1995/1996 der Fall, da man in der Spielzeit 1994/1995 in der Liga am Ende auf einem enttäuschenden zwölften Tabellenplatz landete und das Finale des Europapokals der Pokalsieger (Vorgänger des UEFA Cup und der Europa League) gegen Real Saragossa verlor. Ein solches Szenario wird man zwingend vermeiden wollen.

Photo: xJohnxWaltonx/ Imago

Arsenal: Hoffnungsträger wieder fit

Arteta und sein Team setzen alles auf die Karte Europa League und werden ihren ganzen Fokus auf die beiden kommenden Begegnungen gegen Villarreal legen müssen. Erfreuliche Nachrichten gab es dafür von der Personalfront. „Sie sind alle im Rennen, alle, einschließlich Aubameyang, einschließlich Laca, einschließlich Kieran (Tierney, Anm.d.Red.)“, sagte der Trainer auf der Pressekonferenz vor der Partie. Pierre-Emerick Aubameyang (31) fehlte seit Anfang April aufgrund einer Malaria-Infektion. Nicht weniger wichtig sind Alexandre Lacazette (29) als Bindeglied zum Mittelfeld sowie Leistungsträger und Linksverteidiger Kieran Tierney (24).

 

Tierney fiel zuletzt aufgrund einer Knieverletzung aus, sogar über ein Saisonende wurde spekuliert. „Er brauchte die Operation nicht, vor der wir Angst hatten. Er hat jeden einzelnen Tag wie ein Tier gearbeitet. Ich weiß nicht, ob er es morgen schaffen wird, aber er will auf jeden Fall so nah wie möglich dran sein“, erklärte Arteta. Und auch David Luiz (34), der trotz defensiver Unsicherheiten im Spielaufbau ein wichtiger Faktor ist, hat sich zurück gemeldet. Ob die Rückkehrer jedoch bereits Optionen für einen Startelfeinsatz sind, bleibt abzuwarten. Bei den Gunners wird daher erneut viel Last auf den jungen Schultern von Bukayo Saka (19) ruhen.

Prognose

Formtechnisch sind beide Mannschaften aktuell hinten dran. Für Villarreal und Arsenal geht es um sehr viel. Allerdings wirkt das Team von Emery über den gesamten Saisonverlauf hinweg stabiler und reifer. Villarreal sollte die unfehlbare Serie aufrechterhalten und im heimischen Estadio de la Cerámica zumindest nicht als Verlierer vom Platz gehen. 


Mögliche Aufstellungen:

FC VillarrealRulli – Foyth, Albiol, Torres, Pedraza – Parejo, Capoue – Chukwueze, Trigueros – Moreno, Alcácer

FC Arsenal: Leno – Chambers, Holding (Luiz), Marí, Xhaka (Tierney) – Ceballos, Partey – Saka, Ødegaard, Aubameyang (Pépé) – Lacazette

Photo: xNickxPottsx/ Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League: Vier Erkenntnisse nach dem ersten Spieltag

Champions League: Vier Erkenntnisse nach dem ersten Spieltag

17. September 2021

Die Champions League ist zurück, und mit ihr packende Duelle, Gänsehaut und viele Aha-Momente. Natürlich ist der Zeitpunkt noch zu früh, um rigoros Schlüsse in Betracht auf den weiteren Saisonverlauf zu ziehen. Dennoch liefert uns der Auftakt bereits erste Erkenntnisse darüber, woran es bei der ein oder anderen Mannschaft noch hakt und was wir uns […]

Europa League | Spätes Drama in Frankfurt, Osimhen rettet Napoli

Europa League | Spätes Drama in Frankfurt, Osimhen rettet Napoli

16. September 2021

Eintracht Frankfurt empfing zum Auftakt der Europa League Fenerbahçe. Ebenfalls im Einsatz am Donnerstagabend: Die AS Monaco um Niko Kovač, die bei Sturm Graz antritt sowie Leicester City und Napoli im Spitzenduell des Abends. Lammers rettet das Remis, Pérez legt für Leicester vor Eintracht Frankfurt musste zum Europa-League-Auftakt auf Christopher Lenz verzichten, der an muskulären […]

Platzverweis & späte Gegentore: Union Berlin verliert bei Slavia Prag

Platzverweis & späte Gegentore: Union Berlin verliert bei Slavia Prag

16. September 2021

News | Zum Auftakt der Gruppenphase in der Conference League musste der FC Union auswärts beim tschechischen Vertreter Slavia Prag ran. Am Ende gewann Slavia mit 3:1 (1:0).  Slavia entscheidet Spiel gegen Union spät Im strömenden Regen in Prag entwickelte sich gleich zu Beginn eine Partie, in der die Gastgeber zeigen wollten, was sie können. […]


'' + self.location.search