Champions League | BVB zum Auftakt souverän gegen Kopenhagen – Chelsea patzt in Zagreb!

Champions League
UEFA CL/EL

Spielbericht | Mit einem Heimspiel gegen den FC Kopenhagen eröffnete der BVB am frühen Dienstagabend die neue Champions-League-Saison. Der deutsche Vizemeister legte eine überaus reife Leistung an den Tag und schlug die Dänen souverän mit 3:0. Parallel patzte der FC Chelsea in Zagreb. Beim kroatischen Meister setzte es eine 0:1-Niederlage.

BVB kontrolliert das Spiel, Reus und Guerreiro schlagen zu

Die Gäste aus Kopenhagen begannen forsch. Schon nach wenigen Sekunden näherten sich die Dänen dem gegnerischen Strafraum, Viktor Claesson feuerte einen ersten Warnschuss ab, der nur knapp am langen Pfosten vorbeistreifte (1.). Das hatte der BVB offenbar als Wachrüttler gebraucht, denn daraufhin nahm der deutsche Vizemeister die Partie unter seine Kontrolle. Ein erfolgreiches Gegenpressing im gegnerischen Offensivdrittel mündete im ersten Abschluss der Dortmunder durch Julian Brandt, der aber ungefährlich war (9.). Die Hausherren ließen Ball und Gegner laufen, dominierten das Spiel, ohne aber so richtig zwingend zu werden. Der Underdog machte es ihnen auch durchaus schwer, stand sehr kompakt und verdichtet das Zentrum. Bitter für den BVB: Nach 22 Minuten musste Thorgan Hazard verletzt vom Feld und durch Giovanni Reyna ersetzt werden. Das schwarz-gelbe Lazarett füllt sich damit munter weiter.

Champions League

(Photo by UWE KRAFT/AFP via Getty Images)

In Minute 28 meldete sich Salih Özcan mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, aber auch dieser Versuch stellte keine Gefahr für Gäste-Keeper Matthew Ryan dar. Nach einer Balleroberung von Niklas Süle ging es über den umtriebigen Brandt schnell durchs Mittelfeld. Der ehemalige Leverkusener bediente Marco Reus mit einem traumhaften Pass, der im Strafraum einen Gegner gekonnt aussteigen ließ und aus wenigen Metern zum 1:0 einschob (35.). Kurz darauf konnten die Gastgeber die Führung erhöhen. Diesmal leitet Nico Schlotterbeck den Angriff ein, im Mittelfeld behaupteten sich Reus und Raphael Guerreiro aggressiv gegen den gegnerischen Mann, ehe letzterer auf Reyna durchsteckte, der wieder auf Guerreiro zurücklegte. Der Portugiese hatte zentral vor dem Tor keine große Mühe und schob zum 2:0 ein (42.). Mit dieser komfortablen und mehr als verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

Aktuelle News und Storys rund um die Champions League

Underdog-Aufbäumen bleibt aus, BVB macht den Deckel drauf

Dass die Messe hier noch nicht gelesen war, machten die Gäste aus Kopenhagen unmittelbar nach dem Seitenwechsel klar. In Folge einer Ecke kam Lukas Lerager aus etwas spitzem Winkel frei zum Schuss, doch Alexander Meyer, der den verletzten Gregor Kobel kurzfristig ersetzen musste, parierte stark und konnte sich damit zum ersten Mal an diesem Abend auszeichnen (47.). Der BVB wurde im zweiten Durchgang erstmals über Brandt gefährlich, der im Strafraum von Reus bedient wurde, aber etwas in Rücklage geriet und die Kugel gen Südtribüne jagte (58.). Auch in der nächsten Szene fehlte dem deutschen Nationalspieler die Präzision (59.).

Entstand zu Beginn der zweiten Hälfte der Eindruck, dass Kopenhagen etwas höher schieben und aktiver den Weg nach vorne suchen wollte, übernahmen die Dortmunder mit der Zeit wieder die volle Kontrolle. Auch das höhere Anlaufen der Gäste brachte den BVB nicht aus der Ruhe, der Klassenunterschied war nicht zu übersehen. Die Hausherren waren dem 3:0 deutlich näher als die Gäste dem Anschluss. Erst musste Ryan gegen Reyna parieren (77.), wenige Minuten später hatte Brandt aus kürzester Distanz freie Schussbahn, doch der eingewechselte Youssoufa Moukoko kam dem in die Quere und versuchte den Ball aus ungünstigem Stand ins Tor zu grätschen (80.).

Besser machte es der Youngster in der nächsten Aktion, als er vor dem Strafraum mit einem Kontakt auf Jude Bellingham ablegte. Der Engländer spielte einen Doppelpass mit Reyna und machte anschließend den Deckel zum 3:0 drauf (83.). Kurz vor Schluss gelang dem dänischen Meister in Persona Rasmus Falk der vermeintliche Anschlusstreffer (90.), doch der VAR meldete sich: Abseits. So blieb es am Ende bei einem verdienten 3:0-Sieg der Dortmunder, die damit einen gelungenen Champions-League-Auftakt feiern und in Gruppe G vorlegen.

Aufopferungsvolles Dinamo Zagreb schlägt Chelsea

Im Parallelspiel gastierte der FC Chelsea bei Dinamo Zagreb in Gruppe E. Der kroatische Außenseiter legte eine mutige, offensive Herangehensweise an den Tag und wurde immer wieder durch schnelle Gegenstöße gefährlich. So auch in Minute 13: Bruno Petkovic eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und drosch das Leder nach vorne. Dort hängte Mislav Orsic Chelsea-Rekord-Neuzugang Wesley Fofana ab, lief allein aufs gegnerische Tor zu und überlupfte Kepa Arrizabalaga gekonnt aus 13 Metern (13.).

Champions League

(Photo by DENIS LOVROVIC/AFP via Getty Images)

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die „Blues“ recht ideenlos. Stattdessen konnte Dinamo um ein Haar erhöhen, doch Stefan Ristovski standen Kepa und der Pfosten im Weg (56.). Wenn die Engländer mal annähernd Richtung gegnerisches Tor kamen, waren die aufopferungsvoll verteidigenden Hausherren frühzeitig zur Stelle. So brachte der kroatische Meister die knappe Führung über die Zeit und feiert am Ende einen überraschenden, aber verdienten 1:0-Sieg über die „Blues“.

Champions League: Die Ergebnisse am frühen Dienstagabend

Dortmund – Kopenhagen 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Marco Reus (35.), 2:0 Raphael Guerreiro (42.), 3:0 Jude Bellingham (83.)

Dinamo Zagreb – Chelsea 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Mislav Orsic (13.)

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

5. Februar 2023

News | Vor wenigen Tagen bestätigte PSG, dass Kylian Mbappe das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern verpassen wird. Julian Nagelsmann zeigt sich derweil skeptisch, ob das Gesagte wirklich stimmt. Galtier: „Das ist nicht unser Stil, und schon gar nicht meiner“ „Ich weiß nicht, woran er leidet“, sagte Julian Nagelsmann (35) am Freitag über […]

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

3. Februar 2023

News | Pierre-Emerick Aubameyang dürfte seine Rückkehr nach England und den Wechsel zum FC Chelsea wohl allmählich bereuen. Nun wurde der Angreifer aus dem Kader des FC Chelsea für die Champions League gestrichen.  Aubameyang nicht im CL-Kader von Chelsea Die Regeln in der Champions League sind klar: Es darf nur eine bestimmte Anzahl an Spielern […]

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

2. Februar 2023

News | In nur zwölf Tagen spielt der FC Bayern München auswärts in der Champions League bei Paris Saint-Germain das Hinspiel im Achtelfinale. Die Hausherren bangen um Neymar und Kylian Mbappe.  Mbappe und Neymar für PSG gegen Bayern fraglich Es war kein guter Abend für Kylian Mbappe (24) am gestrigen Mittwoch in Montpellier. Er verschoss […]