Neue Details: FC Bayern und PSG lehnen Teilnahme an Super League ab!

UEFA CL/EL

News | Die Einführung einer so genannten europäischen „Super League“ war in den letzten Monaten immer wieder ein Thema. Selten gab es allerdings derart konkrete Pläne wie aktuell. Morgen will die UEFA ihre Reformpläne für die Champions League vorstellen. 

Bayern und PSG lehnen Superliga ab und unterstützen UEFA

Einen Tag zuvor meldete die englische Times, dass Klubs wie Manchester United, der FC Liverpool, Juventus und Real Madrid einer „Super League“ zugestimmt haben. Bisher gibt es zwölf Mannschaften, die an der Super League teilnehmen würden, alle stammen aus der Premier League, La Liga und Serie A. Doch es gibt auch Klubs, die einer Einladung nicht folgen würden.

Dazu gehören laut The Athletic der FC Bayern und Paris Saint-Germain. Einige Klubs betreten die Meinung, dass der Topfußball in den europäischen Wettbewerben nicht nur den reichsten Klubs zugänglich gemacht werden soll. Die Super League wäre elitär, große Schwankungen bei den Teilnehmern gäbe es nicht. Der mögliche neue Wettbewerb würde laut den ursprünglichen Planungen 20 Teams umfassen. Diese Mannschaften würden weiterhin in der heimischen Liga spielen, aber der Champions League für die Superliga den Rücken kehren.

Laut RMC Sport, einer guten Quelle aus Frankreich, gilt für PSG und den FC Bayern aber, dass sie weiterhin die UEFA und ihre Reformpläne unterstützen. Gerade PSG hat eine gute Verbindung zur UEFA und Präsident Aleksander Ceferin, heißt es. Die UEFA-Reform sieht vor, die Teilnehmerzahl bei der Champions League auf 36 zu erhöhen. Diese Veränderungen würden ab 2024 in Kraft treten.

Im Fall der Super League wären in jedem Fall noch einige Fragen offen. Sollten Klubs aus der Premier League beispielsweise den Wettbewerb wechseln wollen, benötigen sie offenbar die Zustimmung der Liga. Darüber hinaus wären Fragen in Sachen Rechtevergabe, Terminplanungen und Sponsoring zu klären. Klar ist aber auch: Derart konkret waren die Pläne bezüglich eines neuen Wettbewerbes noch nie.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Traumtor Ducksch und Bundesliga-Premiere! Effizientes Werder Bremen schlägt den VfB Stuttgart

Traumtor Ducksch und Bundesliga-Premiere! Effizientes Werder Bremen schlägt den VfB Stuttgart

5. Februar 2023

Spielbericht | Am Sonntagnachmittag empfing der VfB Stuttgart den SV Werder Bremen. In einer kurzweiligen Partie mit vielen Chancen mussten die Zuschauer lange auf den ersten Treffer warten, am Ende gewannen die Gäste mit 2:0. Chancenfestival in Stuttgart: VfB und Werder trotzdem dem Regen Vom trüb-regnerischen Wetter ließen sich die Mannschaften nicht beeinflussen. Das Spiel begann temporeich, beide Teams […]

VfL Wolfsburg wieder mit Casteels, zwei Wechsel beim FC Bayern –  Die Aufstellungen zur Bundesliga

VfL Wolfsburg wieder mit Casteels, zwei Wechsel beim FC Bayern – Die Aufstellungen zur Bundesliga

5. Februar 2023

News | Die Verfolger haben bereits gepunktet, nun ist der FC Bayern beim VfL Wolfsburg gefordert. Auf welches Personal setzen Julian Nagelsmann und Bayerns Ex-Trainer Niko Kovac? Wir haben die Aufstellungen. Kovac tauscht fünfmal, Nagelsmann auf zwei Positionen Beide Mannschaften waren unter der Woche im DFB-Pokal gefordert. Gegenüber der 1:2-Niederlage bei Union Berlin tauscht Niko Kovac […]

Tottenham empfängt Manchester City: Die Aufstellungen zum Spiel

Tottenham empfängt Manchester City: Die Aufstellungen zum Spiel

5. Februar 2023

News | Im Topspiel der Premier League am Sonntag empfangen die Tottenham Hotspurs Manchester City. Die Skyblues wollen den Patzer von Arsenal nutzen.  Tottenham gegen Manchester City: Die Aufstellungen Auswärts bei Tottenham hat Manchester City in der Premier League nicht die allerbeste Bilanz. Die Skyblues wollen am heutigen Sonntag aber unbedingt dort gewinnen, denn Arsenal […]