Sexuelle Belästigung: Untersuchung gegen Ajax-Co-Trainer Winston Bogarde ohne Konsequenz

News

News | Ajax Amsterdam beauftrage eine externe Agentur mit einer Untersuchung gegen Co-Trainer Winston Bogarde. Eine Frau hatte dem 51-Jährigen sexuelle Belästigung vorgeworfen. Die Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass es sich um eine „private Sache“ handele und diese keine offiziellen Konsequenzen für Bogarde in seiner Funktion für den Verein zur Folge habe.

Winston Bogarde: Externe Agentur untersuchte Belästigungsvorwürfe

Ajax Amsterdam hatte Untersuchungen gegen Winston Bogarde (51), den Co-Trainer des Klubs, eingeleitet, nachdem diesem eine Frau sexuelle Belästigung vorgeworfen hatte. Dies geht aus einem Bericht der niederländischen Tageszeitung „NRC“ hervor. Ajax hat eine externe Agentur mit der Untersuchung der Vorwürfe beauftragt, die zu dem Entschluss kam, dass es sich bei den Vorwürfen um eine „private Sache“ handele. Die Frau, die die Vorwürfe gegen Borgarde erhob, würde nicht bei Ajax arbeiten, er habe sie lediglich in seiner Funktion als Co-Trainer kennengelernt, begründet der Verein seine Entscheidung. Zudem hätte der Kontakt auf gegenseitigem Einvernehmen basiert. Bogarde darf deswegen in einer Position beim Klub bleiben.



Die Untersuchung soll sechs Monate gedauert haben, wurde bereits Ende 2020 in Auftrag gegeben und soll Hunderte von WhatsApp-Nachrichten, Bildern und Videoclips geprüft haben, die Bogarde angeblich an die Frau gesendet hatte. „NRC“ berichtet weiter, dass ein klinischer Psychologe festgestellt habe, dass die Frau nach den Vorfällen, die sich zwischen August 2019 und September 2020 ereignet haben, unter posttraumatischem Stress gelitten habe.

Nachdem die Frau mit ihrer Beschwerde bei Ajax erfolglos war, schrieb sie auch an das Institut für Sportrecht (ISR). Dieses erklärte die Beschwerde der Frau nach einer Voruntersuchung allerdings für unzulässig, weil kein Zusammenhang zwischen dem Bericht und dem Sport bestünde. Die Frau legte erfolglos Berufung ein.

Weitere News und Berichte rund um die Europapokalwettbewerbe 

Bogarde hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Eine Anfrage Zeitung „NRC“ beantwortete der 51-Jährige nicht.

Ajax Amsterdam: „Sorgfältig und als guter Arbeitgeber damit umgehen“

Die Verantwortlichen des Vereins antworteten auf Anfrage von „NRC“: „Im Falle einer solchen Beschwerde möchte Ajax alles tun, um sorgfältig und als guter Arbeitgeber damit umzugehen“. Sie hätten mehrfach mit Bogarde über den Fall gesprochen. Ob Maßnahmen gegen den Co-Trainer ergriffen wurden, wollte der Klub mit Verweis auf „Datenschutzgründe“ nicht sagen.

Erik ten Hag äußerte sich auf der Pressekonferenz im Vorfeld des Champions-League-Spiels gegen Benfica Lissabon zur Situation um seinen Co-Trainer. „Das ist natürlich etwas, was man nicht hören möchte, dass jemand aus dem Verein damit konfrontiert wird“, sagte der Ajax-Trainer . „Aber es ist eine private Angelegenheit. Zwei unabhängige Stellen haben sich damit befasst und so entschieden. Dabei müssen wir es belassen.“

Marc Overmars, der langjährige Sportdirektor des Klubs, war Anfang des Monats zurückgetreten, nachdem bekannt wurde, dass er obszöne Nachrichten an Klub-Mitarbeiterinnen gesendet hatte, und diese ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen hatten.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

TV-Rechte in der Champions League: DAZN bleibt offenbar am Ball, Amazon bestätigt Erwerb des Topspiels am Dienstag

TV-Rechte in der Champions League: DAZN bleibt offenbar am Ball, Amazon bestätigt Erwerb des Topspiels am Dienstag

7. Dezember 2022

News | Die TV-Rechte der UEFA Champions League teilen sich aktuell die Streamingdienste Amazon Prime Video und DAZN. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.  DAZN und Amazon bleiben Rechteinhaber in der Champions League Zur Saison 2018/19 übernahm DAZN Teile der Rechte zur Übertragung der UEFA Champions League. Zunächst teilte sich der Streamingdienst die […]

90PLUS-Ticker: Spielfrei in Katar, DFB in Unruhe

90PLUS-Ticker: Spielfrei in Katar, DFB in Unruhe

7. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 7. Dezember 2022. Das Achtelfinale der WM 2022 ist vorüber, die Spiele für das Viertelfinale stehen fest. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 07. Dezember Die Achtelfinalpartien bei der WM 2022 sind vorüber. Immer mehr Auswahlmannschaften können sich also jetzt auf die Analyse konzentrieren. […]

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

5. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 05. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer fünf und sechs stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 05. Dezember  Am gestrigen Sonntag fanden zwei K.O.-Spiele bei dieser WM 2022 statt. Auch für den Montag stehen zwei […]


'' + self.location.search