Champions League: Drei Thesen zum ersten Spieltag der Gruppenphase

Champions League Logo im Stadion
UEFA CL/EL

Am Dienstag, den 14. September startet die neue Saison in der UEFA Champions League. Schon die Gruppenphase verspricht einiges an Spannung. Direkt am ersten Spieltag stehen einige Topspiele auf dem Programm, unter anderem trifft der FC Bayern auf den FC Barcelona und will im Camp Nou für einen guten Start in die neue Europapokalsaison sorgen. 

Doch nicht nur der Rekordmeister, auch RB Leipzig hat eine schwere Aufgabe vor der Brust und muss auswärts bei Manchester City antreten. Vor dem Auftakt der neuen Saison in der Königsklasse haben wir drei Thesen zum Spieltag formuliert.

These 1: Torjägerkampf – Messi, Ronaldo, Haaland und Lewandowski treffen

Im Mittelpunkt stehen in der Champions League natürlich auch immer die absoluten Superstars. Kylian Mbappe (22), Robert Lewandowski (33), Lionel Messi (34), Erling Haaland (21), Cristiano Ronaldo (36): Vor allem im Offensivbereich ist die Dichte an Topstars wieder einmal besonders groß. Bei all diesen Spielern ist der Torhunger auch in der neuen Saison vorhanden. Insbesondere Haaland und Lewandowski haben 2021/22 bereits mehrfach zugeschlagen.

Robert Lewandowski trifft und jubelt für den FC Bayern

Photo by Imago

Eine unserer Thesen lautet, dass mit Messi, Ronaldo, Haaland und Lewandowski gleich vier der oben genannten Spieler schon am ersten Spieltag einen Treffer erzielen. Den Auftakt macht der Portugiese, der zu Manchester United zurückkehrte. Er spielt mit den Red Devils auswärts bei den Young Boys aus Bern. Ein solcher Gegner ist prädestiniert für Ronaldo und der erfahrene Angreifer will und wird gleich in diesem Spiel seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen.

Etwas komplizierter gestaltet sich die Aufgabe für Robert Lewandowski. Er muss in Barcelona nachweisen, dass er über eine enorme Klasse verfügt. Doch das ist dem Polen definitiv zuzutrauen, zumal Barça aktuell auch noch nicht vollends gefestigt wirkt. Messi muss mit PSG gegen den Club Brugge ran, dort ist seine Mannschaft der haushohe Favorit. BVB-Stürmer Haaland ist auswärts bei Besiktas im Einsatz, macht seine Torjägerambitionen aber aktuell ohnehin nicht vom Gegner abhängig.

These 2: Drei Siege für die Bundesliga-Klubs

Alle vier Klubs aus der Bundesliga müssen am ersten Spieltag in der UEFA Champions League auswärts ran. Das ist keine ideale Ausgangslage, vor allem nicht für RB Leipzig, das die schwere Aufgabe bei Manchester City lösen muss. Zudem haben die Sachsen einen Start in die neue Saison erlebt, der alles andere als einfach war. Mit nur drei Punkten aus vier Spielen und Niederlagen gegen Bayern, Wolfsburg und Mainz im Gepäck wird das ohnehin schon komplizierte Spiel bei den Skyblues zur Mammutaufgabe. Selbst ein Punkt scheint aktuell nicht oder nur sehr schwer möglich zu sein.

Doch die anderen Klubs aus der Bundesliga gehen schon mit mehr Optimismus in den Spieltag. Der FC Bayern bekommt es auswärts mit dem FC Barcelona zu tun. Die Katalanen sind ein großer Name, haben noch immer einige große Spieler in ihren Reihen, sind aber ohne Lionel Messi und vor allem mit einigen Ausfällen derzeit nicht das Maß aller Dinge. Die Favoritenrolle liegt beim FCB aus München und an einem sehr guten Tag dürften die drei Punkte auch eingefahren werden. Borussia Dortmund trifft auf Besiktas und die Türken haben einige bekannte Spieler in ihren Reihen.



Miralem Pjanic (31), Alex Teixeira (31), Gökhan Töre (29), Kenan Karaman (27) oder Michy Batshuayi (27) sind durchaus bekannt. Allerdings ist die Qualität der Türken nicht mit der des BVB zu vergleichen. Sind Haaland und co. in Normalform, dann stößt Dortmund zwar auf Widerstand, gewinnt die Partie aber. Gleiches gilt für Wolfsburg, das in Lille antreten muss. Die Wölfe sind mit zwölf Punkten Tabellenführer in der Bundesliga, haben einen breiten Kader und in Lille müssen sich viele Dinge noch finden. In der Ligue 1 steht der Klub nur auf Rang zwölf – Vorteil Wolfsburg!

These 3: 0:0? Nicht zum Auftakt der Champions League!

16 Spiele stehen an diesem ersten Spieltag an. Neben dem Duell zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern geht es auch zwischen dem FC Liverpool und Milan hoch her, Inter fordert zudem Real Madrid. Topspiele wie diese machen die Champions League aus, gleichzeitig wollen Teams wie Malmö FF aus Schweden, Sheriff Tiraspol aus der Republik Moldau und die Young Boys aus Bern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Gruppenspiele in der Champions League sind nicht selten offensiv geführt, auf dem allerhöchsten europäischen Niveau wollen die Spieler ihre bestmögliche Leistung zeigen und haben nicht selten noch einen Funken Extramotivation im Körper.

Weitere Informationen und Hintergrundberichte rund um den Europapokal 

Hinzu kommt, dass je nach Land einige bis viele Fans in die Stadien dürfen, teilweise sind die Spielstätten sogar wieder voll ausgelastet. Die ganz spezielle Magie, die dieser Wettbewerb mit dem Ertönen der Hymne entfacht, wenn die Zuschauer die Begeisterung auf das Feld übertragen, stellt sich also in dieser Saison wieder ein. Aufgrund dieser ganz besonderen Umstände und der speziellen Motivation, die mit der Königsklasse einhergeht, lautet unsere dritte These, dass keines der 16 Spiele am ersten Spieltag torlos endet.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Brighton | Yves Bissouma – Der beste Sechser der Premier League?

Brighton | Yves Bissouma – Der beste Sechser der Premier League?

22. September 2021

Spotlight | Brighton ist hervorragend in die neue Saison gestartet. Ein Hauptgrund hierfür ist Yves Bissouma. Der defensive Mittelfeldspieler war bereits letzte Saison der herausragende Mann der Seagulls, in diesem Jahr hat er sein Niveau nochmals verbessert. Yves Bissouma kam erst mit 19 Jahren nach Europa Entwicklung in Lille und Brighton sehr rasant Vertrag bis […]

Hertha | Jurgen Ekkelenkamp – Das fehlende Puzzleteil

Hertha | Jurgen Ekkelenkamp – Das fehlende Puzzleteil

21. September 2021

Spotlight | Jurgen Ekkelenkamp stieß im Transfersommer erst denkbar spät zu Hertha BSC, konnte bei seinem ersten Einsatz aber gleich überzeugen. Mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Greuther Fürth legte der 21-jährige Niederländer ein Traumdebüt hin. Aber auch über sein Tor hinaus zeigte Ekkelenkamp, was ihn zukünftig so wichtig machen könnte. Ekkelenkamp mit Traumdebüt […]

Der BVB unter Rose: Dynamisch und attraktiv, aber ein Makel bleibt

Der BVB unter Rose: Dynamisch und attraktiv, aber ein Makel bleibt

20. September 2021

Spotlight | Ein erfrischendes und attraktives Borussia Dortmund erntet aktuell viel Lob für den offensiven Spielwitz. Doch zu was ist der BVB unter Marco Rose in der Lage?  Nachdem der FC Bayern München den VfL Bochum in der Fußball-Bundesliga der Männer mit 7:0 geschlagen hatte, entbrannte eine Diskussion über den Unterhaltungswert des Wettbewerbs. Langweilig, vorhersehbar, […]


'' + self.location.search