UEFA will Champions-League-Finale nach Porto verlegen

Champions League UEFA Porto
UEFA CL/EL

News | Es herrscht Einigkeit darüber, dass das Endspiel der Champions League nicht in Istanbul ausgetragen werden kann. Doch als Favorit kristallisiert sich bei der UEFA nicht das Wembley-Stadion heraus, sondern das Estadio do Dragao in Porto.

Zu strenge Quarantäne-Regelungen: UEFA präferiert Porto statt London als Gastgeber für das Champions-League-Finale

Ursprünglich sollte am 29.Mai in Istanbul das Endspiel der Champions League zwischen Manchester City und dem FC Chelsea steigen. Angesichts des harten Lockdowns in der Türkei, der die Einreise für Besucher deutlich erschweren würde, stellte sich recht schnell heraus, dass die Partie an einen anderen Ort verlegen müsste. Die Wahl schien zunächst auf London zu fallen. Neben dem hohen Corona-Impffortschritt sowie der damit verbundenen Zulassung von Zuschauern wäre das Wembley-Stadion auch für die Fans vorteilhaft gewesen. Nach Informationen der Times sprechen jedoch die strengen britischen Quarantäne-Regelungen dagegen.

 

Demnach verlange die UEFA Ausnahmen für ihre Mitarbeiter, die Medien und Sponsoren, die aus vielen verschiedenen Ländern stammen. Die britische Regierung sah sich bislang allerdings nicht in der Lage dazu, sie zu genehmigen. Daher gerate Portugal in den Fokus, das derzeit keine Beschränkungen für Einreisende aufgestellt habe. Favorisierter Spielort sei nun das Estadio do Dragao, wo der FC Porto beheimatet ist. Die UEFA machte bereits im vergangenen gute Erfahrungen mit Portugal. Das Final-Eight-Turnier der Champions League in Lissabon ging problemlos über die Bühne. Falls Porto tatsächlich den Zuschlag für die Austragung erhalten, würde Istanbul im Jahr 2023 das Finale ausrichten. St.Petersburg ist im kommenden Jahr an der Reihe, während Wembley 2024 und München 2025 folgen würden.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Chelsea will Gordon, Bernardo-Wechsel mit Zweifeln versehen

90PLUS-Transferticker: Chelsea will Gordon, Bernardo-Wechsel mit Zweifeln versehen

15. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Europas Fußballer des Jahres | UEFA gibt drei Kandidaten bekannt

Europas Fußballer des Jahres | UEFA gibt drei Kandidaten bekannt

12. August 2022

News | Die neue Saison hat in zahlreichen Ligen bereits an Fahrt aufgenommen. Die UEFA blickt allerdings nochmals auf die abgelaufene Spielzeit, indem sie den Anwärterkreis zum Fußballer des Jahres eingrenzte. UEFA: Benzema, Courtois können Fußballer des Jahres werden Seit 2011 verleiht die UEFA die Auszeichnung zum „Fußballer des Jahres“. Am heutigen Freitag teilte sie mit, welche […]

UEFA Supercup | Alaba eröffnet, Benzema vollendet: Real Madrid lässt die Euro-Adler abblitzen und gewinnt den Supercup!

UEFA Supercup | Alaba eröffnet, Benzema vollendet: Real Madrid lässt die Euro-Adler abblitzen und gewinnt den Supercup!

10. August 2022

News | Vorhang auf für den ersten größeren internationalen Titel der Saison 2022/23, den UEFA Supercup. Am Mittwochabend traf Champions-League-Sieger Real Madrid auf Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt. Die Königlichen spielten ihre gesamte Erfahrung aus und gewannen verdient 2:0. Eintracht hält gut mit, ist aber in Rückstand – Alaba bringt Real Madrid in Führung Willkommen im Olympiastadion […]


'' + self.location.search