Zorc spricht über Aubameyang

UEFA CL/EL

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich gegenüber der „WAZ“ zu den Gerüchten um Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. Zurzeit sieht es so aus als würde der Stürmer bei der Borussia bleiben, Zorc ließ aber definitiv ein Hintertürchen offen. Klar scheint, dass es bei der Personalie Aubameyang eine Frist gibt. Zudem ist klar, dass Aubameyang zum Trainingsbeginn am Freitag in Dortmund ist und an den Leistungstests unter dem neuen Coach Peter Bosz teilnimmt. 

Doch ist Aubameyang auch zum Start der neuen Spielzeit noch in Dortmund? Zorc teilte der „WAZ“ mit: „Stand jetzt gehen wir davon aus.“ Ein konkretes, ernstzunehmendes Angebot für den Topstürmer liegt demnach nicht vor,

Dortmund ab 70 Millionen gesprächsbereit?

Wie weiter berichtet wird, sei Borussia Dortmund ab einem Angebot von 70 Millionen Euro gesprächsbereit. „Das haben wir mit Pierre auch so vereinbart, aber nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt.“ Dabei bestätigte Zorc weder das Datum, an dem die Frist endet, noch teilte er die Höhe des Angebotes mit, das im Endeffekt zu einem Verkauf führen könnte. Das Transferfenster in China schließt am 14. Juli. Denkbar ist, dass die Frist ebenfalls um dieses Datum herum endet.

. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Zuletzt war aus China vor allem Tianjin Quanjian am Gabuner interessiert. Aubameyang hat noch einen Vertrag bis 2020 in Dortmund, ist, auch wenn er sich mit einem Abgang zumindest beschäftigen soll, zufrieden in Deutschland. Er ist Stammspieler in einem jungen, offensiv ausgerichteten Team und einer der Topstars der Mannschaft. Aubameyang wird, wenn er in Dortmund bleibt, seine Leistungen abrufen. Das scheint zumindest gesichert.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

UEFA bestätigt: Amtsinhaber Ceferin einziger Kandidat für das Amt des Präsidenten

UEFA bestätigt: Amtsinhaber Ceferin einziger Kandidat für das Amt des Präsidenten

6. Januar 2023

News | Aleksander Ceferin ist aktuell UEFA-Präsident. Das wird der Slowene auch noch für die nächsten Jahre bleiben, wie die UEFA am heutigen Freitag in einer kurzen Pressemitteilung bestätigt hat.  Ceferin einziger Kandidat für das Amt des UEFA-Präsidenten Aleksander Ceferin (55) aus Slowenien ist seit einigen Jahren UEFA-Präsident. Nach einer Sitzung der UEFA wurde der […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Was war das Spiel des Jahres?

Jahresawards 2022: Was war das Spiel des Jahres?

29. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die 90PLUS-Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die fünfte Kategorie beschäftigt sich mit dem Spiel des Jahres.  Und hier wird es besonders knifflig. Fast jede Woche gibt es eine Partie, die heraussticht. Es muss auch nicht […]