2. Bundesliga | Kein Aufsteiger steht fest – HSV verspielt die letzte Chance

News

News | In der 2. Bundesliga war heute Hochspannung angesagt. Der ganz große Verlierer ist der HSV. Wir liefern euch den Überblick über die Ergebnisse und was diese bedeuten.

HSV verspielt die letzte Aufstiegschance

Am oberen Ende der Tabelle spielte sich an diesem 33. Spieltag in der 2. Bundesliga bemerkenswertes ab. Sowohl der VfL Bochum als auch Holstein Kiel hätten sich den Aufstieg schon final sichern können. Doch beide Klubs sammelten nicht die volle Punktzahl. Bochum trennte sich mit einem 1:1-Unentschieden von Nürnberg, Holstein Kiel verlor 2:3 gegen den KSC. Damit könnten beide Vereine doch noch auf den Relegationsplatz abrutschen. Der ganz große Profiteur des Spieltags kommt dabei aus Fürth. Als einziges Team aus den ersten vier Tabellenplätzen gewann Greuther das eigene Spiel. Ein 4:2-Sieg gegen Paderborn stand am Ende auf der Anzeigetafel. Damit ist nicht nur mindestens der Relegationsplatz sicher, auch ein direkter Aufstieg könnte am letzten Spieltag noch drin sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Aus der Rechnung fällt der HSV komplett. Die Hamburger kamen nicht über eine 2:3-Niederlage in Osnabrück hinaus und haben damit keinerlei Chancen mehr, im nächsten Jahr erstklassig zu spielen. Erneut scheitert der Traditionsklub also an der Mission Wiederaufstieg, auch der Trainerwechsel konnte dies nicht mehr abwenden. Auch Fortuna Düsseldorf muss die Resthoffnungen auf die Bundesliga an den Nagel hängen. Aufgrund des Fürther Ergebnisses bringt der 3:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue nichts mehr. Im Abstiegskampf sicherte sich vor allem Sandhausen Big Points. Durch den 2:0-Sieg gegen Regensburg beträgt der Abstand sowohl auf den Relegationsplatz als auch auf den 17. Platz drei Punkte bei einem deutlich besseren Torverhältnis.

Alle Ergebnisse im Schnelldurchlauf:

  • Fortuna Düsseldorf 3:0 Erzgebirge Aue
  • VfL Osnabrück 3:2 HSV
  • SC Paderborn 2:4 Greuther Fürth
  • Braunschweig 1:2 Würzburger Kickers
  • Nürnberg 1:1 Bochum
  • Darmstadt 5:1 Heidenheim
  • St.Pauli 1:2 Hannover 96
  • Karlsruher SC 3:2 Holstein Kiel
  • Sandhausen 2:0 Regensburg

Photo by nordphoto GmbH / Treese

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nagelsmann adelt Coman – Verbleib beim FC Bayern?

Nagelsmann adelt Coman – Verbleib beim FC Bayern?

26. Oktober 2021

News | Bleibt Kingsley Coman dem FC Bayern München erhalten? Trainer Julian Nagelsmann würde ihn jedenfalls sehr gerne halten.  Coman „einer der Top-Flügelspieler auf diesem Planeten“ Im Sommer 2023 läuft der Vertrag von Kingsley Coman (25) beim FC Bayern München aus. Nach einer Verlängerung sah es zuletzt nicht gerade aus. Daran möchte sein Trainer nicht […]

Fix: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Fix: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

26. Oktober 2021

News | Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Florian Kohfeldt bekanntgegeben. Der Ex-Trainer des SV Werder Bremen beerbt Mark van Bommel. Kohfeldt unterschreibt bis 2023 beim VfL Wolfsburg Nach einem halben Jahr Pause kehrt Florian Kohfeldt (39) zurück in die Bundesliga. Am Dienstag bestätigte der VfL Wolfsburg die Verpflichtung des Trainers. Der 39-Jährige tritt […]

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

26. Oktober 2021

News | Borussia Mönchengladbach wird den Rest der Hinrunde auf Verteidiger Tony Jantschke verzichten müssen. Der Routinier hat sich am Sonntag schwere Gesichtsverletzungen im Training erlitten. Jantschke fehlt Gladbach mit Mittelgesichtsfraktur Borussia Mönchengladbach ist in der laufenden Saison nicht gerade von Verletzungen verschont geblieben. Zahlreiche wichtige Profis fielen bereits aus oder fehlen immer noch. Auch […]


'' + self.location.search