Castro-Traumtor rettet Bielefeld einen Punkt gegen Greuther Fürth

Castro Bielefeld
News

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga standen sich Arminia Bielefeld und Greuther Fürth im Kellerduell gegenüber. Es war ein intensives Spiel, das 2:2 (1:1) endete. 

Okugawa trifft für Bielefeld, Leweling hat die Antwort

Das Spiel begann intensiv – auf beiden Seiten. Fürth versteckte sich nicht, aber auch Bielefeld wollte das Spiel von Beginn an schnell machen. Nach sieben Minuten fiel dann auch die Führung für den Gastgeber. Masaya Okugawa erhielt zu wenig Druck, tanzte sich durch und schloss mit einem flachen Schuss in die lange Ecke platziert ab, 1:0! Der Ansatz von Arminia war klar, das Mittelfeld sollte nach Ballgewinnen schnell überbrückt werden. Die langen Bälle sorgten durchaus mitunter für Gefahr, vor allem Okugawa konnte seine Geschwindigkeit klug ausnutzen.

Bielefeld Fürth

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Die Gäste aus Fürth hatten einige Standardsituationen auf ihrer Seite, aber sämtliche Eckbälle und Freistöße wurden von der Defensive der Hausherren geklärt. In der 35. Minute fiel der Ausgleich. Jamie Leweling setzte sich gut durch und von seinem Gegenspieler ab und blieb alleine vor Stefan Ortega cool, verwandelte den Ball wie auf der anderen Seite Okugawa mit einem Flachschuss. Lange geschockt waren die Hausherren aber nicht. Joakim Nilsson köpfte nach 41 Minuten nach einem Freistoß knapp am Tor der Gäste vorbei. Mehr passierte dann nicht, mit dem 1:1 ging es in die Kabine.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Nielsen! Joker bringt Fürth in Führung – Castro hat die Antwort

Auch die zweite Halbzeit begann intensiv. Bielefeld hatte erste Offensivakzente, im letzten Drittel fehlte aber der genaue letzte Pass oder der Ball versprang bei der Annahme wie bei Okugawa in der 49. Minute. Die erste bessere Chance hatte Timothy Tillman für die Gäste. Sein sehr guter Freistoß konnte von Ortega aber noch gehalten werden. Es ging hin und her, beide Mannschaften hielten sich nicht allzu lange mit dem Ball am Fuß auf. Fürth merkte man eine Steigerung in den letzten Wochen an, die Gäste hatten durchaus gute Phasen und trauten sich auch in einigen Kombinationen etwas zu.

In der 67. Minute jubelten erneut die Gäste! Havard Nielsen, gerade erst eingewechselt, traf mit seiner ersten Chance sofort zur 2:1-Führung. In der Defensive der Gastgeber herrschte Durcheinander, Nielsen setzte sich durch, köpfte noch Cedric Brunner an und der Ball kullerte über die Linie. Arminia reagierte, wechselte auf einigen Positionen. Andres Andrade hatte nach 77 Minuten eine Chance per Kopf, sein Abschluss war aber zu unplatziert. In der 83. Minute hatte der eingewechselte Gonzalo Castro seinen großen Auftritt, als er nach einer abgewehrtem Flanke einen Ball per Volley in die lange Ecke schoss. Die Schusstechnik war überragend! Das war auch der letzte große Aufreger, das Spiel endete 2:2.

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

22. Mai 2022

News | Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, war am Sonntag zu Gast im Doppelpass bei Sport1. Dabei ging es natürlich auch um die Transferthemen rund um den Rekordmeister, unter anderem um Robert Lewandowski.  Salihamidzic: „Dazu haben wir uns jetzt alle geäußert“ Am Sonntagvormittag war Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) zu Gast im Doppelpass bei […]

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

22. Mai 2022

News | Hertha BSC verlor das Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV. Dennoch glaubt Trainer Felix Magath weiter fest an den Klassenerhalt. Hertha BSC: Ascacíbar und Boateng vor Startelf-Rückkehr Erschreckend schwach trat Hertha BSC nicht nur in der regulären Bundesliga-Saison auf, sondern auch im Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV, das vor 75.500 Fans im ausverkauftem Olympiastadion mit 0:1 verloren […]

DFB-Pokal | Wer schreibt Geschichte? Die Aufstellungen zum Finale zwischen Freiburg und Leipzig

DFB-Pokal | Wer schreibt Geschichte? Die Aufstellungen zum Finale zwischen Freiburg und Leipzig

21. Mai 2022

News | Um 20 Uhr wird das diesjährige DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion angepfiffen. Dabei schafften es bislang weder der SC Freiburg noch RB Leipzig, den goldenen Pott zu holen. Heute Abend passiert also in jedem Fall Historisches. Auf wen setzen die Trainer? Wir haben die Aufstellungen der beiden Mannschaften. Freiburg und Leipzig tauschen jeweils einmal […]


'' + self.location.search