Bundesliga | 97. Minute! Union sichert sich gegen Gladbach wieder die Tabellenführung!

Bundesliga Union Berlin Borussia Mönchengladbach
News

News | Am frühen Sonntagnachmittag des 12. Bundesliga-Spieltags empfing Union Berlin Borussia Mönchengladbach. Dank eines Treffers in der 97. Minute gewinnt Union 2:1 – und bleibt an der Tabellenspitze.

Khediras Führungstreffer zählt nicht, aber Elvedis

Willkommen aus dem Stadion an der alten Försterei! Am frühen Sonntagnachmittag des 12. Bundesliga-Spieltags empfing Union Berlin Borussia Mönchengladbach. Die Gastgeber konnten vergangenen Donnerstag ihren dritten Saisonsieg in der Europa League einfahren, zum dritten Mal ein 1:0, diesmal über Sporting Braga. Damit hat man die Zwischenrunde weiter in der eigenen Hand. Am Wochenende musste man sich jedoch auswärts dem VfL Bochum 1:2 geschlagen geben und könnte bei einem weiteren Punktverlust am heutigen Nachmittag die Tabellenführung endgültig an den FC Bayern einbüßen.

Borussia Mönchengladbach seinerseits ist seit dem 5:2-Derbyerfolg über den 1. FC Köln mittlerweile drei Spiele lang sieglos, musste vergangenen Samstag eine 1:3-Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen und ist mit einem 1:2 in Darmstadt auch aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Dazu kommt ein 2:2 in Wolfsburg.

Zweimal wechselte Urs Fischer: Tymoteusz Puchacz und András Schäfer begannen anstelle von Christopher Trimmel sowie Morten Thorsby, die beide auf der Bank saßen. Einmal rotierte Daniel Farke und brachte Nicolas Ngoumou für den gelbgesperrten Manu Koné.

Thuram verpasst den Doppelschlag, Gladbach führt trotzdem zur Pause

Damit hinein in die Partie: Union gehörte die erste gute Möglichkeit in Minute 7: Julian Ryerson flankte von rechts flach vors Tor, Joe Scally verpasste, sodass der Ball bei Janik Haberer ankam. Unions Mittelfeldspieler schoss aber lediglich den US-Amerikaner an.

Es war ein umkämpftes Spiel, ohne viele klare Torabschlussszenen. Gladbach hatte seine erste in Minute 24: Alassane Pléa zog einen Freistoß in Richtung rechter Winkel, Frederik Rønnow faustete den Ball zur Ecke, die nichts einbrachte.

Fünf Minuten später kam die Kugel auf der anderen Seite eher zufällig zu Rani Khedira, der sofort abzog. Von Sheraldo Becker abgefälscht landete der Ball zentral im Gladbacher Tor. 1:0? Fast. Sören Storks und Eduard Beitinger wiesen Harm Osmers darauf hin, dass Becker den Ball mit dem Arm abgefälscht hatte. Damit war dieser Treffer hinfällig. Weiter 0:0.

Vier Minuten später gab es einen Eckball für die Borussia, nachdem Puchacz vor Ngoumou klärte. Den brachte Lars Stindl an den kurzen Pfosten. Niemand fühlte sich für Nico Elvedi zuständig – und schon stand es 0:1. Zweites Saisontor für Gladbachs Abwehrchef. Bereits am 1. Spieltag traf Elvedi, beim 3:1 gegen die TSG Hoffenheim.

In Minute 35 hätten die Gäste fast den Doppelschlag perfekt gemacht, weil sich Marcus Thuram bei einem hohen Ball gegen Robin Knoche durchsetzte und am herausstürzenden Rønnow vorbeiköpfte. Die Kugel senkte sich, aber nur aufs und nicht ins Tor. So ging es mit dem 0:1 in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

90’+7! Doekhi schießt Union wieder an die Spitze!

Ohne personelle Wechsel ging es in die zweite Hälfte, in der Gladbach das Unioner Kryptonit dieser Saison aufdecken sollte: Rückstände. Beide Spiele in denen man den ersten Treffer kassierte, in Frankfurt (0:2) und Bochum (1:2) verlor Union. Lediglich Bayer Leverkusen (5/5) und dem VfL Bochum (7/7) gelang es ebenfalls nicht, nach eigenem Rückstand noch zu punkten.

Dementsprechend zerfahren gestaltete sich die Partie. Beispielhaft die 67. Minute, als Sheraldo Becker eigentlich abseits stand, Osmers trotzdem weiterlaufen ließ. Die Hereingabe des eingewechselten Christopher Trimmel wurde tatsächlich gefährlich, weil Ryerson abschließen durfte. Ex-FCU-Kapitän Marvin Friedrich klärte vor der Linie.

In Minute 79 schwang Diogo Leite den Ball einfach mal hoch in den Strafraum, Tobias Sippel verschätzte sich gegen Kevin Behrens und flog am Ball vorbei. So musste Unions Stürmer nur noch einköpfen. 1:1! Weil Sippel Behrens mit der Faust im Gesicht traf, gab es obendrein noch Gelb für Gladbachs Keeper.

Bundesliga Union Berlin Borussia Mönchengladbach

Photo by OLIVER BEHRENDT/AFP via Getty Images

So souverän wie Gladbach alle Unioner Angriffe bis zum Ausgleich wegverteidigt hat, so sehr fingen sie nun an zu wackeln: 82. Minute, ein Eckball von Trimmel landete erneut bei Behrens, der aus gut 14 Metern im Fallen über den Querbalken schoss.

Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kam wieder die Flanke von links, am zweiten Pfosten löste sich Christopher Trimmel und köpfte zur Führung ein. Allerdings meldete sich auch diesmal Köln, Trimmel stand knapp abseits.

Es gab sechs Minuten Nachspielzeit, aus denen aufgrund des Videobeweises sogar sieben wurden: Union hatte noch einen allerletzten Eckball, den sie kurz ausführten. Jamie Leweling flankte ins Zentrum. Dort löste sich Danilho Doekhi und köpfte doch noch zum 2:1 ein. Der dritte Unioner Führungstreffer an diesem Abend zählte. Kein Handspiel diesmal, kein Abseits, sondern das 2:1. Union punktet damit erstmals in dieser Saison nach eigenem Rückstand.

Mit diesem Sieg springt Union wieder am FC Bayern vorbei an die Tabellenspitze, Gladbach fällt zurück auf Platz 10.

Für Union geht es am Donnerstag zu Namensvetter Saint-Gilloise. Dort gilt es mit einem weiteren Erfolg die Zwischenrunde der Europa League zu buchen. Vor der Weltmeisterschaft geht es für den FCU noch nach Leverkusen, gegen den FC Augsburg und nach Freiburg.

Borussia Mönchengladbach empfängt kommendes Wochenende den VfB Stuttgart und reist vor der WM-Pause nach Bochum, bevor das Duell mit Borussia Dortmund ansteht.

Der Endstand aus dem Stadion an der alten Försterei: Union Berlin 2, Borussia Mönchengladbach 1.

Photo by Maja Hitij/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Hessenderby im Pokal: Die Aufstellungen zu Frankfurt gegen Darmstadt

Hessenderby im Pokal: Die Aufstellungen zu Frankfurt gegen Darmstadt

7. Februar 2023

News | Eintracht Frankfurt spielt eine gute Saison, trumpft nicht nur in der Bundesliga auf. Die Hessen spielen nun aber gegen einen starken Gegner, den SV Darmstadt 98, der im DFB-Pokal einige Ambitionen mitbringt. Der Zweitligist liegt nämlich aktuell auf Aufstiegskurs.  Frankfurt gegen Darmstadt: Die Aufstellungen zum Spiel Eintracht Frankfurt empfängt am Dienstagabend den SV […]

DFB-Pokal: Späte Tore bescheren Freiburg den Sieg beim SV Sandhausen!

DFB-Pokal: Späte Tore bescheren Freiburg den Sieg beim SV Sandhausen!

7. Februar 2023

News | Der SC Freiburg war am Dienstagabend im DFB-Pokal zu Gast beim SV Sandhausen. Es war am Ende ein knapper Sieg der Freiburger, dennoch reichte das 2:0 natürlich für den Viertelfinaleinzug.  Freiburg hat mehr Chancen Beide Mannschaften erwischten einen ordentlichen Start. Freiburg hatte gleich in der Anfangsphase drei gute Offensivaktionen ohne den außerordentlich guten Abschluss. […]

Ruhnert ordnet die Tabellensituation von Union ein – „surreal“

Ruhnert ordnet die Tabellensituation von Union ein – „surreal“

7. Februar 2023

News | Im Zuge einer Medienrunde ordnete Unions Geschäftsführer die Tabellensituation des Vereins ein. Der Funktionär zeigt sich selbst überrascht. Ruhnert blickt auf straffes Programm von Union Der Erfolg von Fußball-Bundesligist Union Berlin überrascht selbst Geschäftsführer Oliver Ruhnert (51). „Wir fahren als Zweiter nach Leipzig, am 20. Spieltag, wenn das nicht surreal ist“, sagte er […]