Bundesliga | Glasner zufrieden, Fischer erleichtert – Die Stimmen des Mittwochabends

25. Januar 2023 | News | BY sid

News | Am Mittwochabend des 17. Bundesliga-Spieltags gab es eine Punkteteilung zwischen dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt. Außerdem gewann Leverkusen in Bochum. Die Stimmen zu den Partien.

„Zufrieden mit dem Punkt“ – Glasner analysiert Remis

FC Augsburg 1:0 Borussia Mönchengladbach

Enrico Maaßen (Trainer FC Augsburg): „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir wollten endlich mal Punkte holen, das haben wir heute geschafft. Wir haben heute eine Passquote erreicht, die habe ich so noch nicht gesehen. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt.“

 



 

Daniel Farke (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht gegen den Ball und kaum eine Chance zugelassen. Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr auf dem Niveau. Wir waren in unserer Ordnung gegen den Ball nicht mehr im Spiel, im Ballbesitz waren wir zu unpräzise. Dadurch haben wir offensiv nicht genug Gefahr ausgestrahlt.“

SID fn om

Bayer Leverkusen 2:0 VfL Bochum

Xabi Alonso (Trainer Bayer Leverkusen): „Natürlich sind wir zufrieden mit dem Ergebnis und der Leistung. Das erste Tor war wichtig, um den Vorteil zu haben. Danach haben wir nicht viele Chancen bekommen.“

Thomas Letsch (Trainer VfL Bochum): „Wir haben leider relativ früh dieses Gegentor bekommen. In der ersten Halbzeit lief es auf Augenhöhe, aber wir haben uns leider nicht belohnt. Das 0:2 kam auch zu einem undankbaren Zeitpunkt. Wir fahren einerseits traurig nach Hause, weil mehr drin gewesen wäre. Aber auch absolut stolz, weil ich überzeugt bin, dass wir jedes Mal, wenn wir auswärts so auftreten, unsere Punkte holen und unsere Ziele erreichen.“

SID lw ak

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Werder Bremen 1:2 Union Berlin

Ole Werner (Trainer Werder Bremen): „Der Sieg für Union geht unter den Strich in Ordnung, wir stehen mit leeren Händen da. Insgesamt haben wir für einen Aufsteiger eine vernünftige Hinrunde gespielt. Wir müssen uns aber wieder steigern.“

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): „Es war ein wirklich sehr hartes und umkämpftes Spiel. Nach dem frühen Gegentreffer brauchte die Mannschaft etwas, um sich zu erholen – Werder hat das wirklich gut gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir souverän und clever gespielt. 33 Punkte nach der Hinrunde – das ist außergewöhnlich. Am Samstag steht das Derby an, da müssen wir wieder bereit sein.“

SID ks om

SC Freiburg 1:1 Eintracht Frankfurt

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Heute war entscheidend, wie die drei vorne anlaufen. Wir wollten hoch anlaufen und so Frankfurt unter Druck setzen. Schade ist, dass wir häufiger in gefährliche Situationen kamen, aber das Tor nicht gemacht haben. Ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis, aber es ist kein Wunschkonzert. Wir haben uns das 1:1 nach Rückstand erkämpft.“

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich bin sehr zufrieden mit dem Punkt. Das Spiel war so schwierig, wie wir es erwartet haben. Es war klar, dass Freiburg ein anderes Gesicht zeigen wird. Sie haben uns viel unter Druck gesetzt und auch das System geändert. Wir waren zu ungenau im Spiel nach vorne und gehen mit der ersten Torchance in Führung. Bitter war dann, dass wir nach dem Seitenwechsel so schnell den Ausgleich bekommen. Danach war Freiburg erstmal dem Sieg näher. Mit der Einwechslung von Rode waren wir dann wieder stabiler.“

SID bh ak

Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

© 2008-2023 Sport-Informations-Dienst