Bundesliga | „Wichtig, Tabellenführer zu werden“ – Die Stimmen zum Dortmunder Kantersieg über Köln

18. März 2023 | News | BY sid

News | Borussia Dortmund hat sich mit einem souveränen Sieg auf das Topspiel bei Bayern München eingestimmt. Der BVB übernimmt durch das 6:1 (4:1) gegen den 1. FC Köln zumindest bis Sonntag die Tabellenführung.

Reus zufrieden: „Haben in zwei Wochen ein richtig geiles Spiel“

Dortmund (SID) Bei der „Spitzenreiter-Party“ vor der bebenden Südtribüne sprangen die Profis von Borussia Dortmund wild durcheinander, auf den Stadionleinwänden wurde die Tabelle eingeblendet. Durch das furiose 6:1 (4:1) gegen den 1. FC Köln und verdrängte die dominante und spielfreudige Mannschaft von Trainer Edin Terzic Rekordmeister Bayern München zumindest für einen Tag von Platz ein. Die begeisterten Fans sangen schon glückselig von der Meisterschaft.“Wir haben sehr früh die Weichen gestellt und hatten eine gute Kontrolle. Es war wichtig, Tabellenführer zu werden. Jetzt haben wir in zwei Wochen ein richtig geiles Spiel“, sagte Kapitän Marco Reus nach dem höchsten Saisonsieg bei Sky.

 



 

Ob der BVB als Nummer eins in die Länderspielpause und den Ligagipfel am 1. April beim Serienmeister geht, entscheidet sich am Sonntag. Die nur einen Punkt zurückliegenden Münchner gastieren bei Bayer Leverkusen.

Die Kölner hingegen stecken in der von Trainer Steffen Baumgart diagnostizierten Karnevalskrise fest. Der FC hat nur einen Punkt aus den vergangenen fünf Spielen geholt und schaut bangen Blickes nach unten. Baumgart hat bereits erklärt, noch einmal würden er und seine Mannschaft nicht so ausgiebig das rheinische Freudenfest feiern.

Für Raphael Guerreiro (15.), der zwei weitere Treffer vorbereitete, Sebastien Haller (17./69.), Reus (32./70.) und Donyell Malen (36.) war die FC-Abwehr ein Selbstbedienungsladen. Davie Selke (42.) traf vor 81.365 Zuschauern an einem extrem unterhaltsamen Abend für die Gäste. „Das war kein gutes Spiel von uns“, sagte Selke.

SID nt om rd

Trainerstimmen zur Partie: „Ich muss besonders damit umgehen“

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund): „Jeder Sieg ist wichtig. Natürlich war die Stimmung in der vergangenen Woche nicht top – aber wir haben in der Liga jetzt 28 der letzten 30 Punkte geholt. Das war ein gelungener und schöner Abend, es war vom Torwart bis zum Stürmer ein richtig gutes Spiel. Wir können alle loben.“

Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln): „Alles hat nicht funktioniert. Wir haben den Arsch vollgekriegt. Da will ich gar nicht in Einzelgeschichten reingehen: Wir waren in allen Belangen nicht so gut wie Dortmund. Damit müssen wir umgehen, besonders ich, denn ich stehe in der Verantwortung.“

Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

SID nt om

© 2008-2023 Sport-Informations-Dienst


Ähnliche Artikel