Hauptstadtderby in der Bundesliga und internationale Titelrennen – Das Programm am Wochenende

Bundesliga: Zweikampf zwischen Union Berlin (Max Kruse) und Hertha BSC (Lukas Klünter)
Serie A

Die Länderspielpause ist Geschichte und an diesem Wochenende erwartet uns endlich wieder Klubfußball satt. Während die Bundesliga ein echtes Stadtderby bietet, liefert vor allem die Premier League große Duelle.

Bayern im Trubel, Chelsea trifft auf Leicester

Der Freitagabend der Bundesliga bietet dieses Mal direkt den Rekordmeister auf. Die Münchner reisen nicht weit, es geht zum FC Augsburg. Während die Favoritenrolle auf dem Platz klar verteilt sein sollte, müssen sich die Bayern neben dem Feld einigen Störgeräuschen stellen. Die Corona-Infektionen innerhalb der Mannschaft und des Stars haben den Blick der Öffentlichkeit auf umgeimpfte Spieler wie Joshua Kimmich noch einmal erhöht, nun könnte der Mittelfeldmann erneut aufgrund einer Quarantäne-Anweisung beim Spiel fehlen. Wenn es einem Verein zuzutrauen ist, trotz aller Nebenkriegsschauplätze den nächsten Sieg souverän einzutüten, dann sind es natürlich die Münchner. Dennoch dürfte bei Augsburg zumindest die leichte Hoffnung herrschen, dass man von der Unruhe profitieren kann. Das Spiel läuft um 20.30 Uhr auf DAZN.

Am Samstag geht es dann schon um 13.30 Uhr auf Sky mit einem echten Leckerbissen los. In der Premier League treffen Leicester City und Chelsea aufeinander und es könnte spannend werden. Denn Leicester ist unter Brendan Rodgers schlechter in die Spielzeit gestartet als erwartet, steht im Moment nur auf Platz 12 der Tabelle. Wenn man auch in dieser Saison in die Top-6 will, muss man auch jetzt gegen Chelsea Punkte holen. Die Blues selber haben ebenfalls starke Konkurrenz um den Titel, sowohl City als auch Liverpool scheinen Mitstreiter zu sein. AuchTuchel benötigt weiterhin Punkte. Besonders interessant wird es, zu sehen ob es Chelsea gelingt effektiv und auch gegen die blitzartigen Überfälle Leicesters gewappnet zu sein. Denn die Foxes werden ohne Zweifel die ein oder andere Umschaltmöglichkeit ausspielen können und trotz wenig Ballbesitz ist die Chance auf einen Sieg nach Kontertor nicht gering.

Derby in Berlin, Arsenal gegen Liverpool

Am Samstagabend muss der geneigte Zuschauer sich dann zwischen zwei Spielen entscheiden, beide werden um 18.30 auf Sky zu sehen sein. In der Bundesliga kommt es zum Stadtderby, einer durchaus rar gesäten Spielgattung im deutschen Oberhaus. Nur in der Hauptstadt sind gerade zwei Vereine in der ersten Liga aktiv. Dieses Mal heißt der Gastgeber Union Berlin, Hertha BSC wird an eine ausverkaufte alte Försterei anreisen. Dies könnte eine wirklich relevante Information sein, denn noch nie gelang es der Gastmannschaft in diesem Derby drei Punkte einzustreichen. Auch tabellarisch hat Union Berlin bis jetzt die Nase vorne. Immerhin ein positives Zwischenfazit muss man aber auch Hertha und Pal Dardai nach den letzten Auftritten ausstellen. Die teils sehr verunsicherte Mannschaft des Saisonstarts scheint sich gefunden zu haben. Es dürfte intensiv und heiß umkämpft auf dem Platz zugehen, für die Zuschauer der eine solche Atmosphäre mag dürfte das Berliner Derby sicher einiges hergeben.

Mehr News rund um die Bundesliga

Wer es lieber mit gepflegtem Offensivfußball und den besten Spielern der Welt hält, wenn er auf dem TV Fußball schaut, dem sei die Premier League ans Herz gelegt. In der englischen Liga werden ebenfalls um 18.30 mit Arsenal und Liverpool nicht nur zwei große Namen aufeinandertreffen, sondern auch viele spannende Spieler zu beobachten sein. Am letzten Spieltag mussten Klopp und seine Reds eine Niederlage gegen West Ham hinnehmen um den Anschluss an die Spitze zu wahren muss man an diesem Wochenende unbedingt punkten. Doch Arsenal ist nach starken letzten Wochen bis auf zwei Punkte an Liverpool herangerückt, könnte mit einem Sieg sogar vorbeiziehen und die starke Form unterstreichen. Nach einem misslungenen Saisonstart ist die Hoffnung auf eine erfolgreiche Spielzeit bei den Gunners so groß wie lange nicht mehr und ein Sieg gegen einen der absoluten Topklubs der Liga könnte so einiges an Schwung und Euphorie bedeuten.

Topspiel in Italien, Mainz und Köln im Aufwärtstrend

Am Sonntag um 17.30 bietet die Bundesliga zum Abschluss des 12. Spieltages ein wirklich spannendes Aufeinandertreffen. Wenn Mainz den 1. FC Köln empfängt treffen auch zwei Trainer aufeinander, die in ihren Klubs für Aufschwung und neue Hoffnung sorgten. Während Bo Svensson einen zeitlichen Vorsprung hat und auch in dieser Saison an die starke Rückrunde der letzten Spielzeit anknüpfen konnte, ist auch der positive Einfluss von Steffen Baumgart in Köln nicht zu verleugnen. Beide Mannschaften scheinen auf einem guten Wege zu sein, das erste Saisonziel des Klassenerhaltes ohne ganz großes Drama erreichen zu können und die Entwicklung der Vereine macht zumindest in mittelfristiger Zukunft sogar wieder Hoffnung auf etwas mehr als den Kampf gegen den Abstieg. Ergebnistechnisch haben sich die Mainzer in den letzten Wochen erfolgreicher gezeigt, doch im direkten Duell könnte es dennoch spannend werden. Auch weil mit Burkhardt und Modeste beide Klubs einen erfolgreichen Torjäger in den Ring schicken können.

Nur eine halbe Stunde später, um 18.00 Uhr, kommt es dann in der Serie A zum Topspiel. Der Tabellenerste aus Neapel muss zum Tabellendritten Inter Mailand reisen. Da die Neapolitaner zur Zeit punktgleich mit der AC Milan die Tabellenspitze besetzen, kann jeder Punktverlust den Platz an der Sonne kosten. Für Interesse hingegen dürfte ein Sieg schon fast die letzte Chance sein, im Rennen um den Scudetto noch mitwirken zu können. Sollte man gegen die Partenopei unterliegen, würde man zehn Punkte hinter die Konkurrenz zurückfallen. Aufgrund der schwachen Saison von Juventus Turin ist der Titelkampf in Italien in diesem Jahr noch einmal deutlich spannender als oft in der Vergangenheit. Wer auf dem Laufenden bleiben will, welcher Verein die besten Karten auf die Krone hat, sollte einschalten.

Die Tipps von Redakteur Julius Eid:

FC Augsburg 1:3 FC Bayern

Leicester City 0:1 Chelsea

Union Berlin 2:1 Hertha BSC

Liverpool 3:2 Arsenal

Mainz 2:2 Köln

Inter Mailand 0:2 SSC Neapel

Photo by Clemens Bilan – Pool/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League | Abschaffung der umstrittenen Fallschirmzahlungen für Absteiger?

Premier League | Abschaffung der umstrittenen Fallschirmzahlungen für Absteiger?

30. November 2021

News | In geheimen Gesprächen zwischen der Premier League und der EFL wurde die Abschaffung des umstrittenen Systems der Fallschirmzahlungen erörtert, wobei den Spitzenvereinen Alternativen zur Diskussion gestellt werden sollen. Fallschirmzahlungen – EFL spricht von Wettbewerbsverzerrung Seit der Corona-Pandemie wurden Gespräche darüber geführt, wie die finanzielle Umverteilung im englischen Fußball besser organisiert werden kann. Während die […]

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

30. November 2021

News | Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab bekannt, dass auch im Freistaat wieder auf Geisterspiele umgestellt wird. Fußballspiele mit Fans seien „aktuell nicht verantwortbar“. Söder über Geisterspiele: „Bayern wird das tun“ Die vierte Corona-Welle erreicht nun auch die Bundesliga. Nachdem bereits RB Leipzig wieder vor leeren Rängen spielen musste, gibt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) […]

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

30. November 2021

News | Nach der Auswärtspartie beim FC Bayern München sollen Fans von Arminia Bielefeld in einem ICE randaliert und einen Bahn-Mitarbeiter rassistisch beleidigt wie auch geschlagen haben. Der Verein hat nun zu diesem Vorfall deutlich Stellung bezogen und Strafen ausgesprochen. Arminia Bielefeld hat „selbstverständlich Hausverbot ausgesprochen“ Nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und […]


'' + self.location.search