Bundesliga | „Auch heute musst du erstmal so viele Tore schießen“ – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Wolfsburg

Bundesliga Bayern Wolfsburg
News

News | 4:0 gewann der FC Bayern sein letztes Hinrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg am 17. Bundesliga-Spieltag. Nach der Partie sprach Sat.1 mit Siegern und Besiegten.

„Kein Katastrophenauftritt, aber auch kein guter Auftritt“

Bis zur Pause zeigte der VfL Wolfsburg eine defensiv engagierte Performance und beschränkte den FC Bayern auf ein Tor von Thomas Müller sowie ein Minimum an klaren Torchancen. Nach einem Doppelschlag durch Dayot Upamecano und Leroy Sané zur Stundenmarke zog der Rekordmeister die Partie auf seine Seite. Robert Lewandowski legte spät das 4:0 nach und überbot mit seinem 43. Bundesligator im Jahr 2021 die bisherige Rekordmarke von Gerd Müller (42). Die Stimmen von Sat.1 zum Spiel.

Marcel Schäfer (Wolfsburg): Die siebte Niederlage in Folge ist sehr bitter. Niederlagen sind immer bitter, Niederlagen fühlen sich scheiße an. Für uns Leistungssportler ist Erfolg, sind Siege Lebensqualität. Dementsprechend sind wir natürlich sehr enttäuscht. Es ist natürlich schon eine große Ernüchterung.

Leroy Sané (FC Bayern): Das Spiel war sehr, sehr gut. Wir gehen mit einem Sieg in die Pause. Wir können froh über die Leistung sein, die wir heute geliefert haben, auch über die Hinrunde. Es macht auf jeden Fall Spaß mit den Jungs zu kicken. Ich glaube, das sieht man auch von außen, wenn wir zusammen spielen. Jeder genießt das im Moment.

Bundesliga Wolfsburg Bayern

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

Florian Kohfeldt (Wolfsburg): Ich bin schon enttäuscht heute. Aber es war aus meiner Sicht kein desolater Auftritt von uns. Wir haben uns in der ersten Halbzeit dafür entschieden, tief zu verteidigen, trotzdem aktiv zu sein. Ich finde, da haben wir es über weite Strecken geschafft, die Bayern wegzuhalten, aus den ganz gefährlichen Räumen. Wir kriegen ein Tor, das wir niemals kriegen dürfen, abgefälschter Schuss, wo wir dann auf den zweiten Ball nicht da sind. Das darf uns einfach nicht passieren. Wir haben zwei Großchancen, von denen man eine machen muss, wenn man in München was holen will. In der zweiten Halbzeit war es dann klar, das 2:0 und das 3:0, da dürfen wir die Zuordnung nicht verlieren, individuell nicht gut – und dann ist das Spiel durch. Also, kein Katastrophenauftritt, aber auch kein guter Auftritt.

Julian Nagelsmann (FC Bayern): Ich finde, die Bundesliga-Hinrunde ist sehr, sehr zufriedenstellend, auch heute mit dem Abschluss. Wir haben viele Spiele gehabt, zuletzt Stuttgart war auch ein intensives Spiel aufgrund der Platzverhältnisse. Auch heute musst du erstmal soviele Tore schießen, gegen so einen extrem kompakten, engen, tiefstehenden Gegner, der viel auf Konter spielt. Wir hatten zwei Situationen in der ersten Halbzeit, wo wir ein bisschen Glück hatten, kurz nach der Führung und dann nochmal, oder einen guten Torwart bei der ersten Situation. Bei der zweiten ein bisschen Glück. Aber ansonsten finde ich, eine sehr gute Kontrolle. In der zweiten Halbzeit haben wir noch besser gepresst, haben die Grundordnung verändert, haben eine klare Zuteilung gehabt und den Gegner nicht mehr wirklich rauskommen lassen, über die Mittellinie und dann auch sehr schöne Tore geschossen und auch in der Höhe – finde ich – verdient gewonnen.

Manuel Neuer (FC Bayern): Auf jeden Fall war es ein perfekter Abschluss des ersten Halbjahres. Wir waren, glaube ich, die klar bessere Mannschaft heute, im letzten Spiel der Hinrunde und haben wieder kein Gegentor bekommen. Das heißt, dass wir komplett dominant aufgetreten sind, haben vielleicht ein paar Möglichkeiten auch liegenlassen. Aber das ist auch normal, wenn die wirklich auch zwei Busse hinten drin parken, wie das gerade auch in der ersten Halbzeit der Fall gewesen ist. Deshalb war es dann nicht so leicht für uns gewesen, aber ich denke, dass wir heute wieder ein gutes Team auf dem Platz hatten und wieder eine gute Leistung gebracht haben.

Photo by Matthias Hangst/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search