Bundesliga | Itakura, Zagadou und Brooks Kandidaten in Hoffenheim

9. Juni 2022 | News | BY Florian Weber

News | In Hoffenheim wird noch immer nach einem Innenverteidiger für die kommende Saison gesucht. Dabei stehen drei Kandidaten, die bereits Erfahrung in Deutschland gesammelt haben, oben auf dem Zettel der Verantwortlichen.

Hoffenheim sucht einen neuen Innenverteidiger

TSG 1899 Hoffenheim ist auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive. Wie der „Kicker“ berichtet, denken die Verantwortlichen über drei Kandidaten nach, zu den es teilweise bereits Kontakt gab.



Einer der Kandidaten soll Ko Itakura (25) sein. Der Japaner spielte in der letzten Saison für Schalke 04 in der 2. Bundesliga und überzeugte. Die Schalker wollten den Japaner, der von Manchester City in den Ruhrpott ausgeliehen war, fest verpflichten, doch der Transfer war für die Königsblauen nicht zu realisieren. Itakuras Vertrag bei Manchester City läuft noch bis 2023. Allerdings wird er den Verein wohl schon in diesem Sommer verlassen. Hoffenheim sei von der Spielstärke und Flexibilität des Innenverteidigers angetan.

Ein weiterer Kandidat in Hoffenheim sei Dan-Axel Zagadou (23). Der Franzose gilt ebenfalls als spielstark aber anders als Itakura als weniger flexibel. Mit seiner bulligen Statur ist Zagadou ein reiner Innenverteidiger, sammelte in über 90 Einsätzen für Borussia Dortmund trotz seines jungen Alters schon einiges an Bundeliga-Erfahrung. Da sein Vertrag beim BVB nicht verlängert wurde, wäre er ablösefrei zu haben.

Ebenfalls ablösefrei wäre eine mögliche Verpflichtung des dritten Kandidaten: John-Anthony Brooks (29). Das Spielerprofil des Innenverteidigers gleicht dem von Zagadou. Der Deutsch-Amerikaner ist ein robuster Zweikämpfer mit einem zumindest soliden Aufbauspiel.

(Photo by Martin Rose/Getty Images)


Ähnliche Artikel