Bundesliga | Leipzig und Hoffenheim spielen unentschieden

News

Spieltag | Im Freitagabendspiel der Bundesliga haben sich RB Leipzig und die TSG Hoffenheim mit 0:0 getrennt. Ein Tor von Yussuf Poulsen in der sechsten Minute der Nachspielzeit wurde vom VAR aberkannt.

Bundesliga: Leipzig und Hoffenheim trennen sich torlos

Am Freitagabend haben sich RB Leipzig und die TSG Hoffenheim mit (0:0) getrennt. In einer ereignisarmen Partie waren lediglich in der zweiten Halbzeit mehrere nennenswerte Gelegenheiten zu verzeichnen. Ein Tor von Yussuf Poulsen in der sechsten Minute der Nachspielzeit wegen Handspiels aberkannt.

RB Leipzig übernahm zu Beginn erwartungsgemäß die Spielkontrolle, kam aber gegen gut stehende Hoffenheimer nicht durch. Die erste Chance hatte Robert Skov für die Gäste, sein Freistoß ging knapp am Tor vorbei (26.). Ansonsten gab es in der ersten Halbzeit kaum weitere gefährliche Gelegenheiten und so ging es nach einer ereignisarmen ersten Hälfte mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Beide Trainer reagierten auf die schwache erste Halbzeit mit Wechseln. Bei Leipzig gingen Angelino und Nordi Mukiele, dafür kamen Amadou Haidara und Kevin Kampl. Bei Hoffenheim ersetzte Ihlas Bebou Georginio Rutter (46.). Kurz darauf musste Hoffenheim erneut Wechseln, diesmal aber zwangsweise. Florian Grillitsch verletzte sich an der Schulter, für ihn kam Mijat Gacinovic.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Photo: Imago

Der erste Schuss aufs Tor der Partie erfolgte in der 59. Minute. Christopher Nkunku schloss aber zu zentral ab, Oliver Baumann konnte parieren. Leipzig wurde in dieser Phase stärker. Forsberg flankte auf Tyler Adams, der den Kopfball aus kürzester Distanz aber nicht aufs Tor bringen konnte (60.). Damit vergab der US-Amerikaner die bislang beste Gelegenheit der Partie. Der nächste Schuss der Leipziger kam von Marcel Sabitzer und ging ebenfalls nur knapp am Tor vorbei (65).

Auch Hoffenheim probierte nochmal was in der Offensive, Bebou köpfte aber drüber (75.). Kurz danach blockte Willi Orban einen Abschluss von Andrej Kramaric (76.). Dann wurden vier Minuten Nachspielzeit angezeigt. Schon über der Zeit gab es eine Ecke für Leipzig, die Yussuf Poulsen ins Tor köpfte (90+6). Das Tor wurde allerdings vom VAR aberkannt, da Poulsen sich selbst an die Hand angeköpft hatte.

Somit blieb es beim 0:0. Leipzig bleibt auf Tabellenzweiter, die Bayern können ihren Vorsprung Morgen aber auf sieben Punkte ausbauen. Hoffenheim schiebt sich vorerst am FC Augsburg vorbei auf Rang 11.

Photo: Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hat Mainz 05 bald das vollste Stadion der Bundesliga?

Hat Mainz 05 bald das vollste Stadion der Bundesliga?

20. September 2021

News | Stellt Mainz 05 mit der MEWA Arena bald das bestausgelastete Stadion der Bundesliga? Nach aktuellem Stand scheint das ab Oktober der Fall zu sein. Bis zu 75 Prozent Auslastung bei Heimspielen von Mainz 05 Mainz 05 hat einen erfolgreichen Antrag beim Gesundheitsamt gestellt. So dürfen nach aktuellem Stand ab dem Heimspiel gegen Union Berlin am […]

Holstein Kiel: Ole Werner nicht mehr Trainer!

Holstein Kiel: Ole Werner nicht mehr Trainer!

20. September 2021

News | Werner ist nicht mehr Cheftrainer von Holstein Kiel. Nach dem Fehlstart entscheid er nun selbst, den Verein zu verlassen. Werner: „Mir fällt dieser Schritt schwer“ Wie Holstein Kiel auf der vereinseigenen Website bekanntgab, hat Cheftrainer Ole Werner den Verein verlassen. Der 33-Jährige entschied sich demnach selbst zu diesem Schritt. „Mir fällt dieser Schritt nach […]

Kroatien nominiert Bayern-Talent Stanisic – Absage für den DFB

Kroatien nominiert Bayern-Talent Stanisic – Absage für den DFB

20. September 2021

News | Josip Stanisic vom FC Bayern München ist erstmals von der kroatischen Nationalmannschaft nominiert worden. Der 21-Jährige hat sich somit gegen ein Engagement beim DFB entschieden.  Bayern-Talent Stanisic entscheidet sich für Kroatien Josip Stanisic (21) steht vor seinem Länderspieldebüt, das Talent des FC Bayern München wurde von der kroatischen Nationalmannschaft berufen. Der Rechtsverteidiger, der […]


'' + self.location.search