Bundesliga | Minimalistische Dortmunder und furiose Frankfurter gewinnen

Bundesliga

Die Nachmittagsspiele der Bundesliga hielten keine Überraschung bereit. Borussia Dortmund besiegt Arminia Bielefeld glanzlos mit 1:0. Eintracht Frankfurt drehte das Spiel binnen weniger Minuten und gewinnt mit 2:1 gegen den VfL Bochum.

Borussia Dortmund erledigt die Pflichtaufgabe ohne Schnörkel

Borussia Dortmund gegen Arminia Bielefeld 1:0

Arg dezimiert empfing Borussia Dortmund die nicht minder gebeutelte Arminia Bielefeld. Im direkten Umfeld beider Mannschaften gab es in der vergangenen Woche Corona-Ausbrüche, die Ersatzbänke der beiden Mannschaft war mit U19- und U23-Spielern gespickt.



Trotzdem war vor allem beim BVB der Druck hoch. Marco Rose stand zuletzt enorm unter Druck. Einige Fans forderten gar seinen Rauswurf. Darauf reagierten die Borussen und starteten munter in die Partie. Sie dominierten in der ersten Hälfte größtenteils den Ball und drängten die Arminia immer wieder an den eigenen Strafraum. Vor allem über den in der ersten Hälfte stark spielenden Marius Wolf griff der BVB immer wieder an. Er war es auch, der nach einer Hereingabe von Thorgan Hazard zum 1:0 einschob. (21.)

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

Aber auch die Arminia hatte in der ersten Hälfte Torgelegenheiten. Die stärkste Phase hatten die Bielefelder nach 15. Spielminuten. Innerhalb von zwei Minuten musste Gregor Kobel zweimal eingreifen, um einen frühen Rückstand zu verhindern.

Nach der Halbzeitpause hatte der BVB weiterhin mehr vom Spiel. Vor allem Donyell Malen strahlte immer wieder Gefahr aus, konnte allerdings kein Tor erzielen. In der 62. Spielminute musste er den Platz dann verlassen. Erling Haaland betrat nach wochenlanger Verletzungspause das Feld.

Sein Einsatz verlief ohne größere Highlights. Überhaupt glänzte der BVB in der zweiten Halbzeit nicht gerade. Großchance gab es kaum. Die Arminia allerdings bäumte sich nochmal auf. In Schlussviertelstunde drückten sie die Hausherren phasenweise hinten rein. Bis zum Strafraum sah das Spiel der Bielefelder rund aus, sobald es aber näher ans Tor ging, wirkten die Gäste wie gelähmt.

Am Ende war es ein glanzloser, aber wichtiger Sieg für den BVB. Arminia Bielefeld spielte über weite Phasen munter mit, sobald es aber in Richtung des Strafraums der Borussen ging, waren die Gäste ideenlos.

Furiose Frankfurter drehen das Spiel

Eintracht Frankfurt gegen VfL Bochum 2:1

Die Eintracht aus Frankfurt empfing am späten Sonntagnachmittag den VfL Bochum. Die ersten 15. Spielminuten gehörten den Hessen. Bereits nach zwei Minuten tauchte Daichi Kamada völlig freistehend vor dem Tor auf und verzog nur um wenige Zentimeter. Auch in den folgenden Minuten hielt die Eintracht den Druck hoch, bis Bochum die Gastgeber kalt erwischte.

Es hatte sich nicht angekündigt. Nach einem Freistoß von Konstantinos Stafylidis setzte sich Sebastian Polter im Luftduell gegen Martin Hinteregger durch und köpfte den Ball aus etwas weniger als zehn Metern ins Tor. (19.)

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

In der Folge kippte das Spiel. Der VfL Bochum setzte zwar nicht zu einem Sturmlauf an, hatte aber durchaus ein leichtes Übergewicht gegenüber der Hausherren, die ihrerseits kurz vor der Halbzeitpause nochmal aufwachten und zwei sehenswerte Offensivaktionen hatten.

Nach der Halbzeitpause startete die Eintracht furios. Nach nur einer Minute tauchen die Frankfurter in Person von Jesper Lindström schon zum zweiten Mal vor dem Tor der Gäste auf. Erhan Masovic hielt seinen Fuß unglücklich in einen Schuss des Dänen und lenkte den Ball unhaltbar ins eigenen Tor. (46.)

Das Tempo hielten die Hauherren in der Folge aufrecht und wurden nur wenige Minuten später erneut belohnt. Jesper Lindström brachte den Ball erneut scharf in Richtung Tor, wo Daichi Kamada lauerte, den Fuß dazwischen hielt und damit Fans und Mitspieler jubeln ließ. Das Spiel war gedreht. (52.)

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Nach Doppelschlag binnen fünf Minuten wirkte die Eintracht offensiv wie runderneuert. Sie machten weiter Druck und dominierten das Spiel größtenteils. Bochum konnte nur vereinzelt Akzente setzen. Den Sieg brachten sie als besseres Team ins Ziel.

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Geheime VAR-Liste? Bericht über Rumoren bei DFB-Schiedsrichtern

Geheime VAR-Liste? Bericht über Rumoren bei DFB-Schiedsrichtern

28. September 2022

News | Der VAR ist ein Dauer-Diskussionsthema – und das offenbar nicht nur unter Fans, sondern auch intern beim DFB. Ein Bericht über eine geheime VAR-Liste macht die Runde. Aytekin und weitere Schiris bekommen keine VAR-Einsätze mehr Vor jeder Saison veröffentlicht der DFB die offiziellen Schiedsrichterlisten. Auf diesen ist für jedermann einsehbar, welcher Referee in welcher Liga […]

Muskelverletzung: Hat Kruse auch sein letztes Training in Wolfsburg hinter sich?

Muskelverletzung: Hat Kruse auch sein letztes Training in Wolfsburg hinter sich?

28. September 2022

News | Für Max Kruse sind die Tage beim VfL Wolfsburg gezählt. Nach seiner Ausbootung aus dem Spielbetrieb wird der Angreifer fortan auch beim Training fehlen. Verletzung könnte Kruse im Winter zum Verhängnis werden Max Kruse (34) wird dem VfL Wolfsburg wochenlang fehlen. Im Training erlitt der Offensivspieler eine „schwererwiegende Muskelverletzung“, wie eine Sprecherin des Klubs auf Anfrage der Deutschen […]

Offiziell: Union Berlin verlängert Vertrag mit Trainer Fischer

Offiziell: Union Berlin verlängert Vertrag mit Trainer Fischer

28. September 2022

News | Er ist das Gesicht der jungen Erfolgsgeschichte bei Union Berlin und wird es auch weiterhin bleiben. Trainer Urs Fischer bleibt den „Eisernen“ langfristig treu. Neben Fischer verlängert auch Co-Trainer Hoffmann Union Berlin hat den Vertrag mit Trainer Urs Fischer (56) verlängert. Das bestätigte der Klub am Mittwochnachmittag. Neben dem Schweizer verlängert auch Co-Trainer Markus Hoffmann (50). „Urs Fischer […]


'' + self.location.search