1. FC Köln | Cordoba lehnt neuen Vertrag ab

3. August 2020 | News | BY Marius Merck

News | Jhon Cordoba steht nach einer starken Spielzeit bei anderen Vereinen im Fokus. Eine Offerte zur vorzeitigen Verlängerung beim 1. FC Köln hat der Kolumbianer demnach vorerst abgelehnt.

1. FC Köln: Cordoba zögerten wegen finanziellen Gründen

Wie der Journalist Frank Lußem für den „Kicker“ berichtet, lehnte Jhon Cordoba (27) eine erste Offerte zur vorzeitigen Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln mittlerweile ab. Der Grund für diese Haltung sei vor allem in dem angebotenen Gehalt zu sehen und nicht in der Laufzeit. Denn nach seiner starken Saison mit 13 Toren wähnt sich Cordoba in einer besseren Verhandlungsposition – und das offerierte Salär scheint den Stürmer nicht zufrieden zu stellen.

Manager Horst Heldt betonte in diesem Zusammenhang, dass aktuell kein Angebot für Cordoba vorliege. Der 27-Jährige stünde auch „nicht in einem Schaufenster“, man plane weiter mit ihm. Es wird davon ausgegangen, dass Köln die Offerte für den Angreifer nochmal deutlich verbessern wird. Dennoch äußert Lußem in diesem Artikel die Einschätzung, dass von Verbleib bis zu einem Verkauf alles möglich bei Cordoba sein könne.

Cordoba spielt mittlerweile seit drei Jahren bei den Kölnern. Im Sommer 2017 kam der bulliger Stürmer für rund 17 Millionen Euro von Mainz 05. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft noch bis 2021.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by MARTIN MEISSNER/POOL/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel