2. Bundesliga: Holstein Kiel verpasst den direkten Aufstieg – Bochum und Fürth in Liga 1

News

News | Der letzte Spieltag der 2. Bundesliga brachte sowohl bei Ab- als auch Aufstieg die Gewissheit. Kiel gab dabei dramatisch den direkten Aufstieg aus der Hand.

2. Bundesliga: Fürth sichert sich in Unterzahl den Aufstieg

Im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga war zwischen drei Mannschaften zu klären, welche beiden Teams direkt aufsteigen und wer in die Relegation gegen den 1. FC Köln muss. Nun steht fest, dass sich die Aufstiegsfeierlichkeiten von Greuther Fürth zumindest nach hinten verschieben. Keiner der drei Aufstiegskandidaten konnte souverän überzeugen. Sowohl Holstein Kiel als auch Bochum gaben Führungen in ihren Spielen gegen Darmstadt und Sandhausen aus der Hand. Doch Bochum konnte im Gegensatz zu Kiel zurückkehren und gewann mit 3:1. Und auch Greuther Fürth geriet gegen Düsseldorf ins Hintertreffen. Doch in Unterzahl erzielte Greuther drei Tore und sicherte sich tatsächlich noch den direkten Aufstiegsplatz. Holstein Kiel hingegen konnte die gute Augangssituation nicht nutzen, verlor 2:3 gegen Darmstadt und muss in der Relegation gegen den 1. FC Köln ran. Bochum machte neben dem Aufstieg auch die 2. Bundesliga-Meisterschaft klar und wird als Titelträger in die neue Saison gehen.

Auch auf den Abstiegsplätzen waren die Fronten noch zu klären. Relativ deutlich wurde es hierbei für Eintracht Braunschweig. Für einen Klassenerhalt war ein Sieg beim HSV die Grundvoraussetzung, stattdessen spielten die Hanseaten beschwingt auf und ließen den Braunschweigern keine Chance. Neben Braunschweig werden auch die Würzburger Kickers den Weg in die 3. Bundesliga antreten müssen. Weil Jahn Regensburg mit 3:0 gegen St. Pauli gewinnen konnte, musste man sich keine Sorgen mehr über den Abstieg machen. Wer in die Relegation muss, entschied sich im Fernduell zwischen Sandhausen und Osnabrück. Weil die Osnabrücker eine Führung gegen Aue verspielten ist der Klassenerhalt von Sandhausen gesichert. In der Relegation geht es gegen Ingolstadt. Eine turbulente Saison geht auch in der 2. Bundesliga zu Ende. Mit den schon feststehenden Absteigern von Bremen und Schalke sowie den aufsteigenden Dresdnern und Rostockern dürfte uns auch im nächsten Jahr einiges an Spannung erwarten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Die Ergebnisse im Überblick

  • Holstein Kiel 2:3 Darmstadt
  • HSV 4:0 Braunschweig
  • Bochum 3:1 Sandhausen
  • Würzburger Kickers 1:1 Paderborn
  • Regensburg 3:0 St. Pauli
  • Aue 2:1 Osnabrück
  • Hannover 96 1:2 Nürnberg
  • Heidenheim 1:2 Karlsruhe
  • Fürth 3:2 Düsseldorf

Photo by Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

3. Dezember 2021

News | Es steht ein Fußballwochenende auf dem Programm, das gleich in mehreren Ligen für Spektakel sorgen kann. In der Bundesliga trifft der BVB auf den FC Bayern, auch in Spanien und Italien kommt es zu absoluten Topspielen. Wir haben den Fahrplan für das Wochenende! Derbyzeit in Portugal Bevor die ganz großen Kracher am Wochenende […]

BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“

BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“

3. Dezember 2021

News | BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich unter anderem zu der Zukunft von Erling Haaland und einer möglichen Verpflichtung von Karim Adeyemi geäußert.  Zorc: Haaland hat „allerbeste Rahmenbedingungen für seine Entwicklung“ beim BVB Es vergeht mittlerweile keine Woche mehr, in der nicht darüber spekuliert, wie die Zukunft von Erling Haaland (21) nach Sommer 2022 aussehen […]

Union-Präsident Zingler über Corona-Politik: „Nicht der Fußball ist das Problem“

Union-Präsident Zingler über Corona-Politik: „Nicht der Fußball ist das Problem“

3. Dezember 2021

News | Dirk Zingler, Präsident des 1. FC Union Berlin, hat sehr deutliche Worte für den in seinen Augen „katastrophalen“ Zustand Deutschlands gefunden. Er erkennt keine Sonderrolle des Fußballs und sieht vielmehr die Politik in der Verantwortung, verlässliche Lösungen zu finden, anstatt Geisterspiele zu verordnen. Zingler: Umgang mit Kimmich „ein Skandal“ „Unser Land ist in […]


'' + self.location.search