Barca: Umtiti hat „mehrere Angebote“ – Lenglet im Blick

3. April 2018 | News | BY Manuel Behlert

Der FC Barcelona muss weiterhin um den Verbleib des französischen Innenverteidigers Samuel Umtiti zittern. Der 24-jährige, dessen Vertrag noch bis 2021 läuft, hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Der FC Barcelona versucht diese zu erhöhen, Umtiti selbst fordert aber dem Vernehmen nach 9 Millionen Euro pro Jahr – netto. Diese Summe wollen die Katalanen derzeit nicht bezahlen. 

Der Franzose bestätigte nun selbst in einem Gespräch mit „Canal Football Club“, dass zurzeit keine Verhandlungen laufen. Und mehr noch: „Die Wahrheit ist, dass es Interesse von mehreren Klubs gibt, in dieser Welt geht alles sehr schnell. “

(Photo by CRISTINA QUICLER/AFP/Getty Images)

Lenglet einer der Ersatzkandidaten

Zudem sprach der Franzose über seine Ausstiegsklausel: „Sie ist nicht unglaublich hoch, jeder weiß das. Aber das interessiert mich nicht, ich konzentriere mich auf die Dinge, die auf dem Platz passieren.“ Weiterhin meldet die spanische „Sport“, die als erstes von der unsicheren Umtiti-Zukunft berichtete, dass sein Landsmann Clement Lenglet (22) vom FC Sevilla einer der Kandidaten für die Barca-Innenverteidigung sein soll. Lenglet spielt bei den Andalusiern eine sehr gute Saison und hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Millionen Euro in seinem Vertrag. Zuletzt wurde „Barca“ auch mit Mathijs de Ligt und Dayot Upamecano in Verbindung gebracht.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.