Barcelona: Sommer-Investitionen und La Masia

13. April 2017 | News | BY Tim Simmert

Laut Informationen der in Barcelona ansässigen Sportzeitung “Sport” soll der Vorstand des FC Barcelona Entscheidungen bezüglich der Sommer-Transfers getroffen haben. Barcelona liegt in der Liga 6 Punkte hinter Tabellenführer Real Madrid und hat nur geringe Chancen auf die spanische Meisterschaft. Auch in der Champions League steht man nach einer 0:3 Niederlage im Hinspiel gegen Juventus Turin vor dem Turnier-Aus im Viertelfinale.

 

Barcelona vor Umbruch

Hinter der nächsten Saison des FC Barcelona stehen noch einige Fragezeichen. Aufgrund des angekündigten Rücktritt von Trainer Luis Enrique (46) sucht man weiterhin nach einem künftigen Nachfolger. Neben dem Wechsel des Trainers soll auch ein Umbruch im Kader eines der zentralen Ziele der neuen Saison sein. Laut “Sport” soll die Ausrichtungen bei Verpflichtungen im kommenden Transferfenster auf wenige, jedoch qualitativ starke Spieler gesetzt werden.

Demnach soll unter anderem der beim FC Liverpool unter Vertrag stehende Philippe Coutinho (24) auf der Liste der Katalanen stehen. Der Brasilianer spielt bei den Reds eine starke Saison: In 30 Einsätzen kommt der brasilianische Mittelfeldspieler auf 10 Tore und 8 Vorlagen. Neben seinen Leistungen auf Vereinsebene hat Coutinho sich auch so einem wichtigen Bestandteil der Nationalmannschaft Brasiliens entwickelt. Mit der Seleção führt der 24-Jährige die Gruppe A der Weltmeisterschaftsqualifikation souverän an. Dies könnte sich zugunsten von Barcelona auswirken, da Coutinho ein enge Freundschaft zu Brasilien Kapitän Neymar (25) entwickelt haben soll. Auch Neymar soll bereits versucht haben, seinen Freund von einem Engagement bei den Katalanen zu überzeugen.

(Photo by Miguel Schinarcariol /AFP/Getty Images)

Neben Coutinho soll Barcelona weiter auch an PSG Mittelfeldspieler Marco Verratti (24), Arsenal Verteidiger Héctor Bellerín (22) sowie Juventus Turin Stürmer Paulo Dybala (23) auf dem Zettel stehen haben. Letztere dürfte nach seiner Verlängerung in Turin bis 2022 jedoch wohl kaum noch ein realistisches Transferziel sein.

 

Die Auferstehung von La Masia?

Weiter soll in Zukunft auch wieder vermehrt auf Talente aus der eigenen Jugendakademie La Masia gesetzt werden. So soll unter anderem das Mittelfeldtalent Carles Aleñá (19) in die erste Mannschaft hochgezogen werden und dort mehr Einsätze bekommen. Neben Aleñá sollen auch Marlon (21), Cardona (21) und Mújica (18) im weiteren Blickfeld sein.

Mit den Sergi Samper (22) und Munir El Haddadi (21) kehren im Sommer zudem zwei verliehene Talente nach Barcelona zurück. Speziell Munir ist es gelungen, bei seiner Leihe in Valencia zu überzeugen und sein Talent unter Beweis zu stellen.

(Photo by Manuel Queimadelos Alonso/Getty Images)

Neben den beiden Rückkehrern soll auch Rechtsaußen Gerard Deulofeu (23), aktuell vom FC Everton an den AC Mailand verliehen, vor einer Rückkehr nach Barcelona stehen. Deulofeu absolvierte seine gesamte Ausbildung in der Jugendschmiede von Barca, eher er 2015 für rund 6 Millionen Euro zu den Toffies wechselte.

Mit Piqué (30), Alba (28), Roberto (25), Busquets (28), Iniesta (32), Rafinha (24), Masip (28) und Messi (29) stehen aktuell nur acht in La Masia ausgebildete Spieler in der ersten Mannschaft der Katalanen.


Ähnliche Artikel