Bayern wollte Ibrahimovic

25. April 2017 | News | BY Chris McCarthy

Zlatan Ibrahimovic ist während seiner Karriere auf der europäischen Fußballbühne in beinahe jeder Top-Liga aufgelaufen. Lediglich die Fans der Bundesliga kamen nicht in den Genuss, den polarisierenden Schweden hautnah in Aktion zu beobachten, dabei hätte es vor 16 Jahren dazu kommen können…

 

Bayern wollte Ibrahimovic

Mit seinem acht Millionen Euro teurem Wechsel von Malmö FF zu Ajax Amsterdam begann 2001 der Stern des damals erst 19-jährigen Zlatan Ibrahimovic so langsam aufzugehen! Bekanntlich folgten nach seinem Engagement bei den Niederländern Auftritte für Juventus, Inter Mailand, FC Barcelona, AC Mailand, Paris Saint-Germain und Manchester United. Auf dem Resumé des Stürmers fehlt von den fünf europäischen Top-Ligen lediglich die Bundesliga.

(Photo CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Vor genau 16 Jahren, also vor seinem Wechsel zu Ajax, wäre es allerdings beinahe dazu gekommen. Kein geringere als der FC Bayern hatte damals ein Auge auf Ibrahimovic geworfen, wie der langjährige Skandinavien-Scout des deutschen Rekordmeisters gegenüber fotbollskanalen (Übersetzung via Eurosport.de) bestätigt: “Wir hatten Kontakt mit Hasse Borg (ehemaliger Sportdirektor von Malmö, d. Red.)”.

Letztendlich scheiterte der Wechsel nach München, so Andersson:

“Bayern sagte: So viel Geld zahlen wir nicht für einen Jugendspieler.” [fotbollskanalen]

 

“Sie haben nichts falsch gemacht”, beteuert Andersson und erklärt: “Auch für Zlatan war der Wechsel nach Holland richtig. Die deutsche Mentalität hätte vielleicht nicht so gut zum ihm gepasst“.

Aktuell laboriert der Angreifer von Manchester United, der in dieser Saison 28 Pflitchspieltore erzielte, an einer schweren Knieverletzung. Wie es für den 35-Jährigen weiter geht, ist ungewiss.

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel