Bei Arthur-Ankunft im Sommer: Muss Yerry Mina Barcelona verlassen?

13. März 2018 | News | BY Manuel Behlert

Im Winter verpflichtete der FC Barcelona mit Philippe Coutinho und Yerry Mina zwei Nicht-EU-Ausländer, bereits im Sommer wurde mit Paulinho ein Brasilianer verpflichtet. Nun hat der FC Barcelona offiziell bekannt gegeben, dass man die Option besitzt den Brasilianer Arthur im Sommer von Gremio zu verpflichten – doch dann wäre aufgrund der Regelung der spanischen Liga ein Nicht-EU-Ausländer zu viel im Kader. 

Wie die spanische “Sport” berichtet versuchen die Katalanen Philippe Coutinho mit einem portugiesischen Pass auszustatten, weil seine Frau aus Portugal kommt und er dementsprechend eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten kann, doch dieser Prozess dürfte bis zum Sommer keinesfalls vollzogen sein.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Mina-Leihe vielleicht sogar sinnvoll?

Sollte Barcelona nun die Option für Arthur im Sommer ziehen und den Mittelfeldspieler sofort in den Kader integrieren, dürfte Mina für die kommende Saison ausgeliehen werden. Einige Klubs dürften Interesse zeigen und eine Leihe mit viel Spielpraxis dürfte bei der Akklimatisierung in Europa eine gute Rolle spielen. Die Katalanen schauen sich ohnehin auf dem Innenverteidigermarkt um und dürften bereits entsprechende Pläne in der Schublade haben.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel