Bestätigt: Arsenal-Spieler akzeptieren Gehaltskürzung

20. April 2020 | News | BY Manuel Behlert

News | Durch die Ausbreitung des Coronavirus ruht der Ball derzeit, die Wettbewerbe stehen still. Die finanziellen Folgen für die Klubs sind noch nicht absehbar, weswegen viele Spieler und Funktionäre auf Gehalt verzichten.

Arsenal: Einigung auf Gehaltskürzung

In der Premier League müssen derzeit viele Verhandlungen zwischen den Vereinen und den Spielern geführt werden. Auch beim FC Arsenal. Zuletzt gab es Gerüchte, wonach ein gemeinsamer Gehaltsverzicht von den Spielern nur unter gewissen Bedingungen akzeptiert würde. Von einer Garantie, dass man bei einem Wechsel im Sommer das Geld zurückbekommen würde, war die Rede.

Schnell änderten sich diese Tendenzen aber. Trainer Mikel Arteta, so berichteten unter anderem The Athletic und der Telegraph, soll in den Gesprächen als Vermittler fungiert haben. Damit hat der Spanier maßgeblich dazu beigetragen, dass sich beide Parteien näherkommen. Von einem Verzicht in Höhe von rund 12,5 % des Gehalts war die Rede – für ein ganzes Jahr!

Nun hat der Verein bestätigt, dass man sich mit den Spielern einigen konnte. In einer Pressemitteilung teilte der FC Arsenal mit, dass die Spieler auf 12,5 % ihres Gehalts verzichten. „Wir sind stolz und dankbar, dass unsere Spieler und unsere Mitarbeiter an einem Strang ziehen, um unsern Verein und unsere Gemeinschaft in diesen Zeiten zu unterstützen“, heißt es im offiziellen Statement des Klubs.

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WekickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

(Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.