Bestätigt: Atlético und Diego Costa lösen Vertrag auf

29. Dezember 2020 | News | BY Chris McCarthy

News | Der spanische Erstligist Atlético Madrid und Diego Costa haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Diego Costa bat Atlético um Vertragsauflösung

Es deutete sich bereits an, nun ist es offiziell. Atlético Madrid und Diego Costa (32) gehen fortan getrennte Wege. Das bestätigte der spanische Klub am Dienstag. Der 32-Jährige war ursprünglich noch bis Sommer 2021 an die Colchoneros gebunden.

“Der Spieler bat vor einigen Tagen darum, den Verein aus persönlichen Gründen zu verlassen”, erklärte Atlético in der Mitteilung. Costa habe die Papiere am Dienstag unterschrieben.

Diego Costa war nach dreieinhalb Jahren beim FC Chelsea im Januar 2018 zu Atlético zurückgekehrt. In der laufenden Saison brachte er es aufgrund der Konkurrenz von João Félix (21) und Luis Suárez (33) allerdings nur auf zwei Startelfeinsätze in der Liga.

Costa-Abgang: Atlético sichert sich ab

Nach Informationen von El Mundo hat sich Atlético für den Fall, dass Diego Costa die Konkurrenz verstärken möchte, finanziell abgesichert. Sollte der Stürmer 2020/2021 bei einem Titelkonkurrenten anheuern, wird eine Klausel fällig, wonach er Atlético 15 Millionen Euro zahlen muss. Der Tabellenführer der spanischen Liga hatte zuvor auf 25 Millionen Euro gepocht, Costa stimmte nach der Senkung des Betrags zu.

Wechselt Costa zur einem Verein in der Champions League, muss er dem Bericht zufolge fünf Millionen Euro zahlen. Für alle weiteren Stationen, werde ihm Atlético die restlichen 3,2 Millionen Euro seines ursprünglichen Vertrags auszahlen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel