Gladbach | Xabi Alonso doch nicht der Topkandidat?

News

News | Entgegen der Berichte des Vortages soll Xabi Alonso nicht der Topkandidat auf die Nachfolge von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach sein.

Kontakt zu Alonso – Topkandidat soll aber ein Anderer sein

Wie die Sport BILD und BILD berichteten, soll Xabi Alonso (39) zur neuen Saison der neue Trainer bei Borussia Mönchengladbach werden. Erfahrungen als Trainer sammelte Alonso in der Jugend Real Madrids und bei der zweiten Mannschaft des spanischen Klubs Real Sociedad. Mit den Basken ist Alonso nach 19 Spieltagen Tabellenführer in der dritten Liga.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Der 39-Jährige kennt die Bundesliga gut, spielte von 2014 bis 2017 für den FC Bayern München. Darüber hinaus hat er die deutsche Sprache in dieser Zeit gelernt und bis heute perfektioniert. Ein Pluspunkt bei Gladbach-Manager Max Eberl, dem dieser Aspekt bei der Wahl seines Trainers immer schon sehr wichtig war. Eberl hatte sich in den letzten Wochen allgemein sehr bedeckt gehalten, was die Besetzung des Trainerpostens zur neuen Saison angeht. Bereits Mitte Februar gab die Borussia den Abgang von Marco Rose zu Borussia Dortmund bekannt.

Daraufhin wurden viele Namen gehandelt, u.a. Oliver Glasner (46) vom VfL Wolfsburg. Wie der Kicker nun berichtet, ist die Nachricht von Alonso als Nachfolger von Rose wohl nicht so heiß, wie sie gestern gekocht wurde. Zwar gab es den Kontakt zum spanischen Weltmeister, aber Topkandidat auf den Trainerposten am Niederrhein soll ein anderer, namentlich nicht genannter Coach sein. Es bleibt also spannend in Mönchengladbach.

Photo: Juan Herrero/Imago

 

 

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

8. Dezember 2021

News | Thomas Broich wird in Zukunft die Rolle des „Leiter Methodik“ beim Nachwuchs von Hertha BSC ausfüllen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Hertha BSC stellt Thomas Broich an Thomas Broich (40) dürfte einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Analysen rund um TV-Übertragungen von Fußballspielen ein Begriff sein. Nun wird der ehemalige Fußballer auch […]

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

8. Dezember 2021

News | Der FC Ingolstadt hat sich nach nur zweieinhalb Monaten von Trainer André Schubert getrennt. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. FC Ingolstadt und Schubert trennen sich Der FC Ingolstadt hat nach nur zweieinhalb Monaten Trainer André Schubert (50) freigestellt. Erst seit Ende September war Schubert als Trainer für die Schanzer im Einsatz, […]

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

8. Dezember 2021

News | RB Leipzig soll nach der Trennung von Jesse Marsch einen neuen Cheftrainer gefunden haben. Domenico Tedesco kristallisiert sich als Nachfolger heraus. Tedesco übernimmt bei RB Leipzig RB Leipzig trennte sich am Sonntag vom glücklosen Jesse Marsch (48). Interimsmäßig übernahm der bisherige Co-Trainer Achim Beierlorzer (54) für das Champions-League-Spiel gegen Manchester City, das mit 2:1 […]


'' + self.location.search