BVB: So ist der Stand bei Akanji

14. März 2022 | News | BY Hendrik Wiese

News: Der Vertrag von Manuel Akanji bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2023. Zwar können sich beide Seiten eine Verlängerung vorstellen, doch eine Tendenz gibt es noch nicht.

BVB – Schlotterbeck statt Akanji

Laut einem Bericht der „Bild“ gibt es Differenzen hinsichtlich des Gehaltes. Der Schweizer fordert knapp zehn Millionen Euro, während der BVB bereit sei, acht Millionen pro Jahr zu bieten. Durch die ablösefreie Verpflichtung von Niklas Süle (26) konnten die „Schwarz-Gelben“ ihre Verhandlungsposition verstärken. In den nächsten Tagen soll ein weiteres Treffen mit einem verbesserten Angebot des BVBs erfolgen.

Mit ManUtd beobachtet ein Premier-League-Klub die Situation um den Innenverteidiger ganz genau. Die „Red Devils“ bieten ihm ein Jahresgehalt von 15 Millionen Euro, zudem liebäugele Akanji (22) mit einem Engagement in der englischen Beletage.

Im Falle eines Abganges dürfte Nico Schlotterbeck (22) die Nummer eins Option als Ersatz sein. Der Freiburger ist in der laufenden Spielzeit der vielleicht beste Innenverteidiger der Liga und könnte den nächsten Schritt gehen.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel