BVB | Unterstützung für Bellingham nach rassistischen Beleidigungen

24. Juli 2020 | News | BY Hendrik Wiese

News | Jude Bellingham wurde im Internet des Öfteren rassistisch angegangen. Der Youngster nahm dazu Stellung und auch sein neuer Verein, der BVB, positioniert sich klar.

Rassistische Beleidigungen gegenüber Bellingham – Polizei ermittelt

Jude Bellingham (17) musste nach Bekanntgabe seines Wechsels zum BVB mehrere Beleidigungen hinsichtlich seiner Hautfarbe hinnehmen. Der Youngster postete ein Screenshot der Beleidigungen auf Instagram und bezeichnete diese als „fragwürdig“. „Mich als Spieler oder als Person nicht zu mögen ist okay. Aber das man mich – nach einer Entscheidung, die ich getroffen habe – aufgrund meiner Herkunft diskriminieren muss, dafür habe ich kein Verständnis“, veröffentlichte der „Guardian“ den Kommentar des Spielers.

Borussia Dortmund unterstützte Bellingham, der für 25 Millionen Euro gewechselt ist.

Die „West Mercia“ Polizei bestätigte umgehend, dass man gegen die widerlichen Kommentare ermitteln werde.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Nathan Stirk/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel