BVB weiter an Philipp Max interessiert – Konkurrenz von der Roma

News

Borussia Dortmund sucht für die kommende Saison weiter nach Verstärkungen. Bereits vor wenigen Wochen wurde der BVB mit Philipp Max, dem Außenverteidiger des FC Augsburg in Verbindung gebracht. Der 25-jährige spielte vor allem in der vergangenen Saison groß auf, kostet aber wohl rund 25 Millionen Euro.

Konkurrenz von der Roma

Wie die „SportBild“ berichtet steht Max weiterhin im Fokus von Borussia Dortmund. Der linke Außenverteidiger steht allerdings noch bis 2022 beim FC Augsburg unter Vertrag, auch ein Verbleib ist nicht ausgeschlossen. Zudem bekommt der BVB Konkurrenz aus der Serie A, denn dem Bericht zufolge ist auch die Roma an Max interessiert.

Auch wenn der Klub zuletzt die komplette sportliche Führung ausgetauscht hat, sieht man in Max weiterhin einen Spieler mit großem Potenzial. Sowohl beim BVB als auch in Rom hätte Max aufgrund der vorhandenen Kaderstruktur (Schmelzer, Kolarov) Möglichkeiten sich kurz- oder zumindest mittelfristig in die Mannschaft zu spielen.

(Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search