Ceferin über den CL-Turniermodus & Zuschauer-Rückkehr

UEFA CL/EL

News | UEFA-Präsident Aleksandr Ceferin hat sich zu einer Beibehaltung der CL-Turniermodus sowie zu einer möglichen Zuschauer-Rückkehr zum europäischen Supercup geäußert.

UEFA: Ceferin hofft auf 30% Zuschauerauslastung bei Supercup

Im Gespräch mit Berries Boßmann von der „Sportbild“ gab UEFA-Präsident Aleksandr Ceferin (52) Auskunft über eine Beibehaltung des Turniermodus der Champions League sowie eine mögliche Zuschauer-Rückkehr zum europäischen Supercup. Die Spiele in Lissabon waren für den Chef des Kontinentalverbands von „sehr hoher Qualität“ und wegen der „Last-minute-Tore“ auch sehr spannend. Gegenüber einer potentiellen Beibehaltung dieses Systems zeigte sich Ceferin offen: „Ich schließe nichts aus!“

Die Gespräche über das Format der Klub-Wettbewerbe nach 2024 wurden durch die Corona-Pandemie sowieso auf Eis gelegt und stünden daher bald an. Man werde den Konsultationsprozess nun mit allen Beteiligten fortsetzen und diesbezüglich Ideen sammeln. Ein Final-8-Turnier wie in Lissabon sieht Ceferin insgesamt wegen des vollen Kalenders jedoch als schwer umsetzbar. Von der Qualität sei die Champions League der beste Klub-Wettbewerb der Welt, weshalb dort eine „radikale Überarbeitung“ nicht notwendig wäre.

Zudem äußerte sich Ceferin zu einer möglichen Rückkehr der Zuschauer zum europäischen Supercup zwischen dem Champions-League-Sieger FC Bayern sowie dem Europa-League-Sieger FC Sevilla. Der Verbandsboss hofft, dass diese Finale als „Pilot für unsere Wettbewerbe“ tauge. Man hoffe, dass in diesem Spiel eine Gesamtauslastung im Stadion von 30% der möglichen Zuschauer zugelassen wird. Dieses Vorhanden ist jedoch von der ungarischen Regierung sowie der dazugehörigen Behörden abhängig. Man werde natürlich kein Risiko „für die Sicherheit der Menschen“ eingehen. Das Finale findet am 24. September in Budapest statt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB gibt Update zu Haaland-Verletzung

BVB gibt Update zu Haaland-Verletzung

24. Januar 2022

News | Erling Haaland wird Borussia Dortmund erneut fehlen. Wie lange sein Ausfall andauern wird, ist allerdings noch unbekannt. BVB: Haaland mit „muskulären Problemen“ Erling Haaland (21) brachte Borussia Dortmund beim 3:2-Erfolg in Hoffenheim frühzeitig in Führung. Dennoch verlief sein Arbeitstag eher mäßig, denn nach 63 Minuten schied er angeschlagen aus. Am heutigen Montag vermeldete […]

Entscheidung offenbar gefallen: Süle verlässt den FC Bayern am Saisonende!

Entscheidung offenbar gefallen: Süle verlässt den FC Bayern am Saisonende!

24. Januar 2022

News | Der FC Bayern München würde den Vertrag mit Defensivspieler Niklas Süle, der am Saisonende ausläuft, gerne verlängern. Ein Angebot, so Herbert Hainer, liege dem Spieler vor. Doch offenbar ist die Entscheidung bereits gefallen.  FC Bayern: Süle verlängert wohl nicht Am Saisonende läuft der Vertrag von Niklas Süle (26) beim FC Bayern aus. Klubs […]

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

24. Januar 2022

News | Der 1. FC Köln befindet sich aktuell auf der Suche nach einem neuen Verteidiger für das Zentrum. Julian Chabot war und ist offenbar noch ein Kandidat, aber auch Kaan Ayhan könnte nach Köln wechseln.  Köln hat für die Abwehr auch Ayhan im Blick Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger war man sich […]


'' + self.location.search