Chelsea und Lemar: Spielt Batshuayi eine Rolle?

14. Dezember 2017 | News | BY Manuel Behlert

Der FC Chelsea ist, wie der “Telegraph” dieser Tage berichtete, an einer Verpflichtung von Thomas Lemar interessiert. Monaco fordert wohl 80 Millionen Pfund für den Flügelspieler, würde, da auch Interesse von Arsenal und Liverpool bestehen soll, an den Höchstbietenden verkaufen. Doch damit wäre für die Monegassen das Problem noch nicht gelöst, denn für Lemar müsste man 1-2 Spieler verpflichten. 

Denn beim FC Chelsea soll man in Erwägung ziehen den Monegassen die Chance zu offerieren, Michy Batshuayi zu verpflichten. Der Angreifer saß zuletzt nur auf der Bank, obwohl Topstürmer Morata verletzt ausfiel.

(Photo by CHRISTOPHE SIMON/AFP/Getty Images)

Emenalo ein großer Fan

Zwar erhält Batshuayi seine Chance wohl im League Cup, allerdings ist die Gesamtsituation alles andere als zufriedenstellend. Bei der AS Monaco wären die Einsatzchancen größer, somit auch die Gelegenheit bei der WM 2018 für Belgien aufzulaufen. Michael Emenalo, Ex-Chelsea und neuer Sportdirektor bei den Monegassen, gilt als Fan von Batshuayi und könnte dieses Angebot durchaus als interessant empfinden, wie der “Telegraph” weiter berichtet. Ein anderer Spieler, der verliehen werden soll und für Monaco interessant sein könnte ist Charly Musonda, der auf dem offensiven Flügel zuhause ist.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel