Costa-Deal nicht vom Tisch!

3. Juli 2017 | News | BY Manuel Behlert

Der Wechsel von Douglas Costa zu Juventus Turin ist definitiv noch nicht vom Tisch. Das zeigen die neuen Entwicklungen und die Aussagen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß in der „Bild“. Dort heißt es nämlich, dass Costa wechseln wird, wenn jemand die Summe bezahlt, die Karl-Heinz Rummenigge aufruft. Juventus soll laut „Bild“ weiter 40 Millionen Euro bieten.

Auch Spielervermittler Giovanni Branchini, der sich um den Wechsel von Costa nach Italien kümmert, sagte gegenüber „Sky Italia“, dass der Wechsel nicht vom Tisch ist und immer noch über die Bühne gehen kann.

Hängt alles von Danilo ab?

Doch ein Problem taucht auf! Denn: Juventus Turin darf, wie alle Teams der Serie A, nur zwei Nicht-EU-Ausländer verpflichten! Mit dem jungen Rodrigo Bentancur wurde bereits ein solcher Spieler nach Turin gelotst, was heißt, dass entweder Danilo von Real Madrid oder Douglas Costa vom FC Bayern nach Turin wechseln können. Auch bei Danilo soll sich Juventus noch nicht über eine Ablösesumme mit dem abgebenden Verein Real Madrid einig sein.

(Photo by CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Zuletzt hieß es, auch seitens Sky, dass Joao Cancelo und Matteo Darmian die Alternativen von Juve seien, sofern der Deal mit Danilo nicht über die Bühne geht. Das würde wiederum den Weg freimachen für einen Wechsel von Costa. Die Situation bleibt also unübersichtlich und eine bestimmte Entwicklung kann eine Kettenreaktion auslösen, Auswirkungen auf andere Deals der beteiligten Klubs haben.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel