Coutinho: Barcelona und Liverpool arbeiten an der Finalisierung des Transfers

6. Januar 2018 | News | BY Manuel Behlert

Beim gestrigen Spiel des FC Liverpool gegen den FC Everton im FA-Cup fehlte Philippe Coutinho im Kader der „Reds“. Der FC Barcelona und Liverpool verhandelten gestern weiterhin intensiv über einen Transfer von Coutinho in diesem Winter, wie die spanische „Sport“ berichtet – und haben sich auf die Konditionen des Transfers verständigt. 

Demnach erhält der FC Liverpool fixe 120 Millionen Euro, weitere 40 Millionen sollen als Boni folgen, wobei ein Anteil von 10 Millionen Euro sehr leicht zu erreichen ist. Coutinho selbst will den Wechsel unbedingt diesen Winter vollziehen.

(Photo by Jan Kruger/Getty Images)

Letzte Details zu klären

Beide Klubs arbeiten derzeit daran, die letzten, kleinen Details zu klären und den Transfer über die Bühne zu bringen. Coutinho soll seinem Umfeld bereits mitgeteilt haben, dass er nicht mehr für Liverpool spielen wird und gestern verbrachte er den Tag mit der Familie, ständig wartend auf Neuigkeiten bezüglich der Verhandlungen. Auch die Berater des Brasilianers forcieren den Wechsel, haben dies dem FC Liverpool auch mitgeteilt. Ein Transfer mit diesem Ausmaß erfordert enorm viel Papierkram, diese Formalitäten seien noch zu klären. Beim FC Barcelona soll Coutinho einen Vertrag unterschreiben, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von rund 500 Millionen Euro beinhaltet.

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel