Crystal Palace: Hodgson will Wilshere im Januar

10. November 2017 | News | BY Marius Merck

Crystal Palace-Coach Roy Hodgson hat angeblich einen ambitionierten Wunsch: Arsenel-Star Jack Wilshere soll im Januar kommen.

 

Im Sommer ablösefrei

Wie der “Telegraph” berichtet, möchte Crystal Palace das Eigengewächs vom Stadtrivalen Arsenal im kommenden Januar verpflichten. Die treibende Kraft hinter dem Vorhaben soll Trainer Roy Hodgson sein, welcher große Stücke auf der 25-Jährigen hält.

Wilshere möchte unbedingt noch den Sprung in den WM-Kader der “Three Lions” schaffen. Dafür müsste der Mittelfeldspieler jedoch mehr Spielzeit erhalten. Allerdings konnte der Engländer sich zuletzt wieder in die Nähe der Startelf bei den “Gunners” spielen, vor allem in der letzten Partie in der Premier League bei Manchester City wusste er nach seiner Einwechslung zu überzeugen. Auch in der Europa League zeigte er zuletzt, dass immer noch mit ihm zu rechnen ist.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Da auch Arsenal-Trainer Arsene Wenger vor kurzem äußerte, dass er gerne mit dem Spieler verlängern würde, erscheint der Plan der “Cherries” wohl ein wenig überambitioniert. Es sei denn, die sportliche Situation von Wilshere verschlechtert sich wider Erwarten doch noch einmal bis zur Winterpause.

Der hochveranlagte Mittelfeldspieler wird seit Jahren von Verletzungen ausgebremst, dennoch zieht er außer von Crystal Palace auch noch weiteres Interesse auf sich: Ebenso sollen Swansea City und Betis Sevilla interessiert sein.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel