Defensivreihen im Fokus: Nullnummer zwischen Wolfsburg und Gladbach

News

News | Im späten Sonntagsspiel der Bundesliga empfing der VfL Wolfsburg in der heimischen Volkswagen-Arena die Fohlen von Borussia Mönchengladbach. In einem sehr ausgeglichenen Spiel konnte weder ein Sieger gefunden noch ein Tor erzielt werden. 

Wolfsburg beginnt gut, Gladbach findet in das Spiel

Nach sieben Minuten wurde es erstmals richtig gefährlich. Nach einem guten Freistoß von Maximilian Arnold köpfte Kevin Mbabu auf das Tor, doch Yann Sommer lenkte den Ball mit einem starken Reflex noch ab. Kurz danach versuchte es Ridle Baku, konnte aber noch geblockt werden. Die Fohlen hatten mit einer guten Anfangsphase des VfL Wolfsburg schwer zu kämpfen. Yannick Gerhardt schoss nach 15 Minuten drüber, die ersten Angriffsversuche der Gäste blieben eher harmlos. Wolfsburg blieb das bessere Team, Gladbach stellte sich aber etwas besser auf den Gastgeber ein.

(Photo by Focke Strangmann – Pool/Getty Images)

Im Spiel nach vorne waren die Fohlen aber viel zu ungenau. Im Anschluss an einen Fehlpass von Christoph Kramer kam Xaver Schlager zum Schuss, doch erneut parierte Sommer. Das Spiel wurde nach einer halben Stunden abwechslungsreicher. Ein Schuss von Alassane Plea wurde geblockt, Gladbach fand allmählich ein wenig in die Partie. Nach 41 Minuten bediente Plea dann Valentino Lazaro, doch auch er verfehlte mit seinem Abschluss das Ziel. Am Ende ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

Die Defensivreihen überzeugen

Die Fohlen kamen etwas wacher aus der Kabine. Lars Stindl hatte nach fünf Minuten in der zweiten Halbzeit eine erste ordentliche Schusschance, scheiterte aber an Koen Casteels. Die Antwort der Wölfe folgte aber prompt, doch auch die beiden ersten Angriffe der Gastgeber in der zweiten Halbzeit führten nicht zum Torerfolg. Die Partie verflachte wieder etwas, ehe Wout Weghorst nach 65 Minuten per Kopfball eine weitere Möglichkeit ausließ.

Auch im zweiten Spielabschnitt verteidigte der VfL Wolfsburg sehr gut. Mehr als ein Distanzschuss von Maximilian Arnold brachten die Wölfe in der Schlussphase zunächst aber selbst auch nicht zustande. Schlager hatte nach 90 Minuten einen gefährlichen Abschluss, traf aber nur das Außennetz.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Focke Strangmann – Pool/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wolfsburg | Schmadtke bestätigt: Leipzigs Angebot für Lacroix abgelehnt

Wolfsburg | Schmadtke bestätigt: Leipzigs Angebot für Lacroix abgelehnt

16. Juni 2021

News | Maxence Lacroix zählte zu den Entdeckungen der abgeschlossenen Bundesliga-Spielzeit. Damit zog er das Interesse von RB Leipzig auf sich. Ein erstes Angebot hat der VfL Wolfsburg aber abgelehnt. Leipzig bietet 20 Millionen Euro für Lacroix – Wolfsburg lehnt ab Maxence Lacroix (21) spielte sich während seiner ersten Bundesliga-Saison beim VfL Wolfsburg direkt ins […]

Bestätigt: VfB Stuttgart verpflichtet Torhüter Florian Müller!

Bestätigt: VfB Stuttgart verpflichtet Torhüter Florian Müller!

16. Juni 2021

News | Gregor Kobel verlässt den VfB Stuttgart im Sommer und wechselt zu Borussia Dortmund. Nun ist der Wunschneuzugang auf der Torhüterposition in Stuttgart angekommen. Florian Müller kommt von Mainz 05.  Florian Müller wechselt zum VfB Stuttgart Nun ist es fix: Florian Müller (23) ist neuer Torhüter beim VfB Stuttgart! Die Schwaben reagierten auf den […]

Fix: Philipp unterschreibt langfristig in Wolfsburg

Fix: Philipp unterschreibt langfristig in Wolfsburg

16. Juni 2021

News | Maximilian Philipp wird weiterhin für den VfL Wolfsburg auflaufen. Der Champions-League-Teilnehmer erzielte eine Einigung mit Dynamo Moskau. Wolfsburg: Philipp unterzeichnet bis 2025 Der VfL Wolfsburg vermeldete am Mittwochnachmittag die feste Verpflichtung von Maximilian Philipp (27). Der erst von Dynamo Moskau ausgeliehene Offensivakteur erhält einen Kontrakt über vier Jahre. Sportdirektor Marcel Schäfer (37) sagte: „Maximilian hat den […]