Dieter Hecking: “Alles probieren um Bayern zu schlagen”

25. November 2017 | News | BY Manuel Behlert

Borussia Mönchengladbach spielt bisher eine gute Saison. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking profitiert von einer engen Liga und konnte sich zuletzt mit dem 4:2-Sieg in Berlin oben festsetzen. Vor dem Spiel gegen den FC Bayern München spricht Hecking im Interview mit “rp-online” über das Gipfeltreffen, den möglichen Einzug in den Europapokal und Dinge, die man verbessern muss. 

Gerade in der Defensive sieht Hecking noch Nachholbedarf: “Bislang war es häufiger der Fall, dass wir doch sehr viele Torchancen zugelassen haben, wenn wir unser Spiel offensiver ausgerichtet haben.”

Einige Spieler entwickeln sich sehr positiv

Hecking sprach an, dass Phasen wie beim 1:5 gegen Bayer Leverkusen, in denen man sehr ungeordnet ist, nicht vorkommen dürfen. Lob fand er hingegen für einige Spieler und deren Entwicklung, darunter Denis Zakaria, Nico Elvedi oder Thorgan Hazard, der “deutlich im Aufwärtstrend” sei. Das Spiel gegen den FC Bayern nimmt Hecking sehr ernst – und Ambitionen hat er auch: “Es heißt immer, das sei ein Bonusspiel. Aber wir sind schon so unterwegs, dass wir sagen: Wir wollen alles probieren, um dieses Spiel zu gewinnen. Bayern München hat eine überragende Qualität und den besten Kader der Bundesliga. Wenn du sie schlagen willst, musst du als Mannschaft auch mal über dich hinauswachsen.”

(Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Hecking habe die Spiele des FC Bayern genau verfolgt, darunter auch das schwache Auftreten in Anderlecht. Es gibt also durchaus Punkte, in denen der Rekordmeister anfällig ist. Über Jupp Heynckes sagt Hecking:”Er hat ihnen ein klares System und klare Aufgaben gegeben. Da sieht man, dass selbst Weltklassespieler das brauchen. Dadurch haben sie die Stabilität wiedergefunden, um momentan jedes Spiel zu gewinnen.”

Lobende Worte fand Hecking auch für Josip Drmic, der nach langer Verletzungspause wieder zum Aufgebot gehört: “Josip hat einen unglaublichen Ehrgeiz entwickelt, um es allen zu zeigen, dass er es noch mal schafft. Er wusste immer um seine Situation, dass mit einem Schritt vielleicht alles vorbei sein könnte. Es war eine richtig schwere Knieverletzung, nach der nicht alle zurückkommen.” Drmic habe dies nun geschafft und befindet sich auf einem Niveau, mit dem er seine Karriere fortsetzen kann.

 

 

http://ec2-35-159-50-186.eu-central-1.compute.amazonaws.com/matchday-jaeger-gejagte-5-fragen-an-das-europaeische-fussballwochenende/

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel