Doppelspitze: Flick deutet in Richtung Werner

News

News | Am Freitag wurde Hansi Flick endgültig vom Interims- zum Cheftrainer befördert und unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Nun hat er sich erstmals öffentlich zur Zukunftsplanung des FC Bayern geäußert.

Flick: Doppelspitze eine Option, Klose auch

In einem Pressegespräch antwortete Flick auf die Frage, ob eine Doppelspitze denkbar sei: „Zwei Spitzen sind absolut eine Option. Wir müssen flexibler auf die Umstellungen unserer Gegner reagieren und deshalb auch mit zwei Spitzen spielen können.“ Eine Spitze hat er mit Robert Lewandowski schon im Kader, bei der zweiten deutet vieles auf Timo Werner hin. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Flick von ihm und Kai Havertz eine sehr hohe Meinung hat.

Trotzdem hat laut Informationen der Bild die Verpflichtung eines Flügelspielers Vorrang. Auch hier darf Flick mitreden, gegen das Wort „Veto“ wehrt er sich aber noch: „Veto ist ein toughes Wort. Es ist normal, dass der Trainer ein Mitspracherecht hat, das war schon bei meinen Vorgängern so.“

Neben dem Kader muss auch Flicks Trainerteam noch aufgefüllt werden. Ein Name, der oft genannt wird, ist Miroslav Klose. Der Rekordtorschütze der deutschen Nationalmannschaft arbeitet gerade am Trainerschein. Auch ihm gegenüber zeigt sich Flick offen: „Es kommt immer darauf an, was man für ein Team will und welche Eigenschaften man haben will. Wir können noch das ein oder andere Element gebrauchen. Ich habe mit Miro gesprochen, aber ich werde auch noch mit anderen sprechen. Er ist ein loyaler und sympathischer Mensch. Er wäre eine Bereicherung für das Trainerteam.“

Der FC Bayern steht vier Punkte vor Borussia Dortmund an der Tabellenspitze der Bundesliga. Vor der Zwangspause aufgrund des Coronavirus gewannen die Münchener 2:0 gegen den FC Augsburg.

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WeKickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

17. August 2022

News | Bei Manchester United könnte sich am Ende der Transferperiode noch einiges tun. Mehrere Spieler werden mit dem Klub in Verbindung gebracht. Nun soll auch Thomas Meunier auf der Liste stehen.  Manchester United hat auch Meunier auf der Liste Mit dem Saisonstart von Manchester United ist aktuell niemand zufriedne. Beide Spiele zum Auftakt gingen […]


'' + self.location.search