Eintracht | Warten auf Rebic-Ablöse vor Silva-Transfer

20. Juli 2020 | News | BY Hendrik Wiese

News | Die SG Eintracht Frankfurt und der AC Mailand einigten sich vor Ende der Sommer-Periode auf ein doppeltes Tauschgeschäft zwischen Ante Rebic und Andre Silva. Beide Spieler wussten zu überzeugen und sollen zu permanenten Transfers werden.

Eintracht – Ohne Rebic-Geld kein Silva?

Zunächst sah der Tausch wie ein großes Missverständnis aus. Beide Spieler kamen in der neuen Liga nicht wirklich klar, insbesondere Ante Rebic (26) wurde früh in Milan als „Transfer-Flop“ betitelt. Spätestens seit der Rückrunde hat sich der Status des WM-Finalisten von 2018 gedreht. Mit elf Toren in 16 Spielen kämpft Rebic mit seinem aktuellen Arbeitgeber um die internationalen Plätze, während Andre Silva (24) mit zwölf Toren in 24 Spielen eine ebenso gute Torquote aufweisen kann.

Laut einem Bericht der „Bild“ kann die SGE eine permanente Verpflichtung nicht über die Bühne bringen, bevor die Italiener die Verpflichtung von Ante Rebic bestätigen. Zur neuen Saison stößt Ralf Rangnick (62) dazu, der ebenso ein großer Fan des bulligen Stürmers ist. Die permanenten Transfers dürften also nur noch eine Frage der Zeit sein.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel