Erstes Treffen in Barcelona – Sevillas Lenglet im Barça-Fokus

News

Die Innenverteidigung ist im Grunde die Dauerbaustelle des FC Barcelona und auch im kommenden Transfer-Sommer könnte es hier einen Neuzugang geben. Da Pique (31) und Vermaelen (33) schon jenseits der 30 sind, Umtitis Zukunft noch nicht gesichert und Yerry Mina die Erwartungen noch nicht erfüllen kann, ist eine weitere Verstärkung auch nur logisch. Im Fokus steht nun offenbar Sevillas Clement Lenglet (22).

Valverde und Fernandez einig

Der französische U21-Nationalspieler ist gut am Ball, äußerst kopfballstark und auch im Zweikampf sehr präsent, zudem bringt er ein akzeptables Grundtempo mit. Damit passt er gut ins Raster, vor allem weil er auch noch Linksfuß ist.

Barça-Trainer Ernesto Valverde soll auf jeden Fall überzeugt sein, ebenso wie Sportdirektor Fernandez, denn wie die Sport berichtet, haben sich beide auf ihn als erstes Transferziel für die Innenverteidigung im Sommer verständigt. Daraufhin soll unter der Woche bereits zu einem Treffen zwischen Vereinsvertretern Barças und dem Agenten des Spielers gekommen sein, um die Möglichkeit eines Wechsels im Sommer auszuloten. Das Treffen soll sehr positiv gelaufen sein, alle Seiten könnten sich einen Wechsel sehr gut vorstellen.

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

Lenglet stammt aus der Nachwuchsarbeit der AS Nancy und wechselte im Januar 2017 von dort zum FC Sevilla. Für die Andalusier kam er seither auf 47 Liga-Einsätze, 3 Tore und einen Assist. Seinen Marktwert steigerte er in dieser Zeit von 5 Millionen auf 20 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de). Der Wechsel zum FC Barcelona wäre vor diesem Hintergrund ein nächster logischer Schritt, auch um eine Chance auf einen Platz in der französischen A-Nationalmannschaft zu haben. Aktuell spricht sehr viel sehr viel dafür, dass der Transfer klappt.

Auch wenn es vom Zeitpunkt her ein Ablenkungsmanöver vor dem Pokalfinale am Samstag sein könnte, ist dies eher unwahrscheinlich.

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search