Everton hofft auf neue Gespräche mit Allardyce

27. November 2017 | News | BY Manuel Behlert

Nach der Entlassung von Ronald Koeman findet der FC Everton mit Interimscoach Unsworth nicht in die Spur. Am Wochenende verloren die “Toffees” mit 1:4 beim FC Southampton, eine rasche Entscheidung in der Trainerfrage scheint derzeit nicht in Sicht zu sein. Nun hofft man offenbar laut “Telegraph”, dass Sam Allardyce sich dazu bereiterklärt, neue Gespräche über den vakanten Posten zu führen. 

Eigentlich hatte Allardyce selbst mitgeteilt, dass er den Job beim FC Everton nicht annehmen wird. Intern soll er nun aber doch wieder die Nummer 1 auf der Liste sein.

(Photo by Steve Bardens/Getty Images)

Marco Silva wohl nicht zu bekommen

Zuletzt bestand vor allem Interesse an Marco Silva, der mit dem FC Watford beeindruckende Leistungen abliefert. Selbst eine Ablöse für Silva führte nicht zum gewünschten Erfolg, auch eine Kontaktaufnahme zu Andre Villas-Boas, der zurzeit in China trainiert, soll erfolglos gewesen sein. Sam Allardyce ist seit seinem Abgang bei Crystal Palace am Ende der vergangenen Saison ohne Job und könnte zunächst bis zum Saisonende übernehmen. Vielleicht ändert sich seine Meinung ja noch.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel